Welches Kernel-Paket brauch ich.

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Emess, 10.11.2006.

  1. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Hallo und guten morgen allerseits,
    hab mir die halbe Nacht um die Ohren geschlagen. ;( ;( Forum durchsucht und gegoogelt mit niederschmetternden Erfolg. Das einzige Kernel-Image, das Etch mit im Paketmanager anbietet ist 2.6.17+2.x. Nach Installation war mein Wlan weg, also deinstalliert und zurück auf 2.6.8.x, :) :)
    Mein System:
    P4 2,5 GHz
    1024 mb Ram
    ATI Radeon 128 MB AGP
    DVD-Brenner, Diskette und USB-Sick
    Wlan RT2500 Level One
    Logitec Optical Desktop :rtfm:

    dafür bräuchte ich einen stabilen Kernel als Debian Paket.
    Bitte um passenden Link :D :D

    Um einen Kernel selbst zu backen, fehlt mir noch das Know-How :think:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    Dich hat also gestört, dass das wlan weg war?
    Es wäre dann eher interessant zu wissen, warum das passiert ist.

    Wenn zum Beispiel auf deinem System die Module (Treiber) für deinen Kernel mit installiert wurden aber nicht Teil des eigentlichen kernels sind, wird dein wlan bei jeder Kernelinstallation "weg sein".
    Weil die Module nur mit der Kernelversion laufen, die du verwendest.

    Du solltest also genau das einmal überprüfen, sprich:
    welche Module verwendet deine wlan karte

    kannst du diese module bei installation eines anderen kernels nochladen, siehe modprobe

    Falls nicht, wie sieht die dmesg ausgabe aus?

    Finde dann heraus, ob die Treiber nicht in einem zusätzlichem Paket liegen!

    Falls nicht, versuche den Quellcode / Installer für den Treiber aus dem Internet zu laden; installiere den neuen Kernel und danach die treiber nach Anleitung..

    Den kernel selbst zu bauen ist übrigens nicht besonders schwer, da du einfach die alte Konfiguration übernehmen kannst.
     
  4. #3 kbdcalls, 10.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Dann haste nicht richtig gesucht. Such mal nach linux.image .

    Du brauchst einen 686.
    Code:
    10296 pool/main/l/linux-2.6/linux-doc-2.6.17_2.6.17-9_all.deb
    10297 pool/main/l/linux-2.6/linux-headers-2.6.17-2_2.6.17-9_i386.deb
    10298 pool/main/l/linux-2.6/linux-headers-2.6.17-2-486_2.6.17-9_i386.deb
    10299 pool/main/l/linux-2.6/linux-headers-2.6.17-2-686_2.6.17-9_i386.deb
    10300 pool/main/l/linux-2.6/linux-headers-2.6.17-2-686-bigmem_2.6.17-9_i386.deb
    10301 pool/main/l/linux-2.6/linux-headers-2.6.17-2-all_2.6.17-9_i386.deb
    10302 pool/main/l/linux-2.6/linux-headers-2.6.17-2-all-i386_2.6.17-9_i386.deb
    10303 pool/main/l/linux-2.6/linux-headers-2.6.17-2-k7_2.6.17-9_i386.deb
    10304 pool/main/l/linux-2.6/linux-headers-2.6.17-2-vserver_2.6.17-9_i386.deb
    10305 pool/main/l/linux-2.6/linux-headers-2.6.17-2-vserver-686_2.6.17-9_i386.deb
    10306 pool/main/l/linux-2.6/linux-headers-2.6.17-2-vserver-k7_2.6.17-9_i386.deb
    10307 pool/main/l/linux-2.6/linux-headers-2.6.17-2-xen_2.6.17-9_i386.deb
    10308 pool/main/l/linux-2.6/linux-headers-2.6.17-2-xen-686_2.6.17-9_i386.deb
    10309 pool/main/l/linux-2.6/linux-headers-2.6.17-2-xen-k7_2.6.17-9_i386.deb
    10310 pool/main/l/linux-2.6/linux-image-2.6.17-2-486_2.6.17-9_i386.deb
    10311 pool/main/l/linux-2.6/linux-image-2.6.17-2-686_2.6.17-9_i386.deb
    10312 pool/main/l/linux-2.6/linux-image-2.6.17-2-686-bigmem_2.6.17-9_i386.deb
    10313 pool/main/l/linux-2.6/linux-image-2.6.17-2-k7_2.6.17-9_i386.deb
    10314 pool/main/l/linux-2.6/linux-image-2.6.17-2-vserver-686_2.6.17-9_i386.deb
    10315 pool/main/l/linux-2.6/linux-image-2.6.17-2-vserver-k7_2.6.17-9_i386.deb
    10316 pool/main/l/linux-2.6/linux-image-2.6.17-2-xen-686_2.6.17-9_i386.deb
    10317 pool/main/l/linux-2.6/linux-image-2.6.17-2-xen-k7_2.6.17-9_i386.deb
    10318 pool/main/l/linux-2.6/linux-manual-2.6.17_2.6.17-9_all.deb
    10319 pool/main/l/linux-2.6/linux-modules-2.6.17-2-xen-686_2.6.17-9_i386.deb
    10320 pool/main/l/linux-2.6/linux-modules-2.6.17-2-xen-k7_2.6.17-9_i386.deb
    10321 pool/main/l/linux-2.6/linux-patch-debian-2.6.17_2.6.17-9_all.deb
    10322 pool/main/l/linux-2.6/linux-source-2.6.17_2.6.17-9_all.deb
    10323 pool/main/l/linux-2.6/linux-support-2.6.17-2_2.6.17-9_all.deb
    10324 pool/main/l/linux-2.6/linux-tree-2.6.17_2.6.17-9_all.deb
    10325 pool/main/l/linux-2.6/xen-linux-system-2.6.17-2-xen-686_2.6.17-9_i386.deb
    10326 pool/main/l/linux-2.6/xen-linux-system-2.6.17-2-xen-k7_2.6.17-9_i386.deb
    10327 pool/main/l/linux32/linux32_1-3_i386.deb
     
  5. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Ich hätte gerne 2.6.16.x Ich glaube daran, das der stabiler ist als der ganz neuer, doch das ist eher eine Vermutung.
    Wie bekomme ich denn heraus welche Module meine Hardware (Graka und Wlan) verwendet
    Und wie lade ich nach einem Kernel Updaten mittels "modprobe" nach
     
  6. #5 kbdcalls, 10.11.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Der 2.6.16 befindet sich nicht mehr im Repository. Mußte den schon nehmen. Allerdings versteh ich nicht wieso der stabiler sein soll?
     
  7. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
     
  8. #7 kbdcalls, 10.11.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Installier erst mal den Kernel und dann sehen wir mal weiter.
     
  9. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Dann Hab ich wieder kein Wlan und muss immer in ein anderes Zimmer zu einem anderen PC, um mit euch in Kontakt zu kommen.:( :(
     
  10. #9 supersucker, 10.11.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Die Sache ist ganz einfach:

    - Finde raus welchen Chipsatz deine Wlan-Karte hat
    - Finde raus wie der entsprechende Treiber heisst
    - neuen Kernel installieren und von dem booten
    - modprobe "treiber_name" lädt nun das modul
    - ist der treiber nicht als modul im kernel, dann treiber downloaden, neuen kernel installieren und vom dem booten, treiber kompilieren und installieren, modprobe "treiber_name" fertig.
     
  11. #10 kbdcalls, 10.11.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Eventuell klappt es ja auch so. Dar alte Kernel bleibt ja drauf, falls es wirklich nicht reibungslos klappen sollte einfach den alten Kernel booten. Die Zeit (5) dafür ist standardmäßig etwas kurz bemessen. Setze einfach den Timeout höher.

    /boot/grub/menu.lst

    Code:
    timeout 15 
    mit nem Texteditor
     
  12. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Nochmal ne Grundsatzfrage was muss ich denn installieren linux.image oder linux.headers ?( ?(
     
  13. #12 kbdcalls, 10.11.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    na das Image. Was willst du mit den Headern ?

    Ich gehe mal davon du willst nichts kompilieren, für den Kernel.
     
  14. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Hat irgenwie nicht hingehauen anbei das logfile

    linux-image-2.6.16-2-686-smp - Linux kernel 2.6.16 image on PPro/Celeron/PII/PIII/P4 SMP machines
    linux-image-2.6.16-2-k7 - Linux kernel 2.6.16 image on AMD K7 machines
    linux-image-2.6.16-2-k7-smp - Linux kernel 2.6.16 image on AMD K7 SMP machines
    linux-image-2.6.17-2-486 - Linux 2.6.17 image on 486-class
    linux-image-2.6.17-2-686 - Linux 2.6.17 image on PPro/Celeron/PII/PIII/P4
    linux-image-2.6.17-2-k7 - Linux 2.6.17 image on AMD K7
    linux-image-686 - Linux kernel image on PPro/Celeron/PII/PIII/P4




    debian:/home/michael# aptitude install linux-image-2.6.17-2-686
    Paketlisten werden gelesen... Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut... Fertig
    Lese erweiterte Statusinformationen
    Initialisiere Paketstatus... Fertig
    Lese Task-Beschreibungen... Fertig
    Erzeuge Tag-Datenbank... Fertig
    Die folgenden NEUEN Pakete werden zusätzlich automatisch installiert:
    libc6-i686
    Die folgenden NEUEN Pakete werden zusätzlich installiert:
    libc6-i686 linux-image-2.6.17-2-686
    0 Pakete aktualisiert, 2 zusätzlich installiert, 0 werden entfernt und 0 nicht aktualisiert.
    Muss 0B/17,0MB an Archiven herunterladen. Nach dem Entpacken werden 48,8MB zusätzlich belegt sein.
    Wollen Sie fortsetzen? [Y/n/?] y
    Schreibe erweiterte Statusinformationen... Fertig
    Xlib: connection to ":0.0" refused by server
    Xlib: No protocol specified

    dpkg-preconfigure: cannot connect to X server :0.0
    debconf: kann Frontend nicht initialisieren: Kde
    debconf: (DISPLAY problem?)
    debconf: greife zurück auf das Frontend: Dialog
    Vorkonfiguration der Pakete ...
    Wähle vormals abgewähltes Paket libc6-i686.
    (Lese Datenbank ... 138940 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
    Entpacke libc6-i686 (aus .../libc6-i686_2.3.6.ds1-7_i386.deb) ...
    Wähle vormals abgewähltes Paket linux-image-2.6.17-2-686.
    Entpacke linux-image-2.6.17-2-686 (aus .../linux-image-2.6.17-2-686_2.6.17-9_i386.deb) ...
    Xlib: connection to ":0.0" refused by server
    Xlib: No protocol specified

    frontend: cannot connect to X server :0.0
    debconf: kann Frontend nicht initialisieren: Kde
    debconf: (DISPLAY problem?)
    debconf: greife zurück auf das Frontend: Dialog
    Done.
    Richte libc6-i686 ein (2.3.6.ds1-7) ...

    Richte linux-image-2.6.17-2-686 ein (2.6.17-9) ...
    Xlib: connection to ":0.0" refused by server
    Xlib: No protocol specified

    frontend: cannot connect to X server :0.0
    debconf: kann Frontend nicht initialisieren: Kde
    debconf: (DISPLAY problem?)
    debconf: greife zurück auf das Frontend: Dialog

    Hmm. The package shipped with a symbolic link /lib/modules/2.6.17-2-686/source
    However, I can not read the target: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    Therefore, I am deleting /lib/modules/2.6.17-2-686/source

    Running depmod.
    Finding valid ramdisk creators.
    Using mkinitramfs-kpkg to build the ramdisk.
    The provided postinst hook script [/sbin/update-grub] could not be run.
    dpkg: Fehler beim Bearbeiten von linux-image-2.6.17-2-686 (--configure):
    Unterprozess post-installation script gab den Fehlerwert 2 zurück
    Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
    linux-image-2.6.17-2-686
    E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)
    Ein Paket konnte nicht installiert werden. Versuche zu lösen:
    Richte linux-image-2.6.17-2-686 ein (2.6.17-9) ...
    Xlib: connection to ":0.0" refused by server
    Xlib: No protocol specified

    frontend: cannot connect to X server :0.0
    debconf: kann Frontend nicht initialisieren: Kde
    debconf: (DISPLAY problem?)
    debconf: greife zurück auf das Frontend: Dialog
    Running depmod.
    Finding valid ramdisk creators.
    Using mkinitramfs-kpkg to build the ramdisk.
    Not updating initrd symbolic links since we are being updated/reinstalled
    (2.6.17-9 was configured last, according to dpkg)
    Not updating image symbolic links since we are being updated/reinstalled
    (2.6.17-9 was configured last, according to dpkg)
    The provided postinst hook script [/sbin/update-grub] could not be run.
    dpkg: Fehler beim Bearbeiten von linux-image-2.6.17-2-686 (--configure):
    Unterprozess post-installation script gab den Fehlerwert 2 zurück
    Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
    linux-image-2.6.17-2-686
    debian:/home/michael#
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Goodspeed, 10.11.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    1.
    Code:
    dpkg-reconfigure debconf
    
    und schalt da mal auf "Dialog" ... ist ja lästig, wenn der ständig PopUps öffnen will.
    2.
    Code:
    apt-get install grub initramfs-tools
    
    und dann nochmal den Kernel ...
     
  17. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Super hat geklappt. Echt höchste Ehrfurcht.
    so jetzt boot ich mal neu und kuck was passiert
     
Thema:

Welches Kernel-Paket brauch ich.

Die Seite wird geladen...

Welches Kernel-Paket brauch ich. - Ähnliche Themen

  1. suche 32-Bit Kompatibilitaetsbibliothek für Debian Wheezy amd64 -- Welches Paket?

    suche 32-Bit Kompatibilitaetsbibliothek für Debian Wheezy amd64 -- Welches Paket?: Hallo Community, möchte eigentlich xampp auf meinem System [3.2.0-4-amd64 #1 SMP Debian 3.2.39-2 GNU/Linux] installieren. Leider bekomme ich...
  2. Lenovo Thinkpad T500 - welches Linux passt?

    Lenovo Thinkpad T500 - welches Linux passt?: Servus Leute, ich muss jetzt doch endlich mal wechseln. Habe mir das Lenovo ThinkPad T500 gebraucht gekauft (...
  3. Welches shell-script ist ausführbar?

    Welches shell-script ist ausführbar?: Hallo Community, Dies ist mehr eine Verständnisfrage, weil ich ich nicht ganz Durchblicke! Ich habe Google Earth via einem *.deb Paket...
  4. welches Medium für Datensicherung

    welches Medium für Datensicherung: Hi, ich würde gerne in regelmäßigen Abständen eine Datensicherung durchführen. Ich habe mir dazu duplicity eingerichtet, das funktioniert auch...
  5. Welches ist euer Liebling Konsolen Editor?

    Welches ist euer Liebling Konsolen Editor?: Also ich habe mich klar für nano entschieden, wobei mir die Syntax Highlight bei mcedit gefällt. Kann sein das ich mcedit zunehmend mehr nutzen werde.