Welche Distri soll ich nehmen? :-(

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Lexis, 07.07.2007.

  1. Lexis

    Lexis Tripel-As

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, erstmal um euren ersten gedanken zu beantorten....nein ich binn kein neuling der wissen will welhe Distri die beste ist :D Ich habe schon viele Distri's ausprobiert aber ich finde noch nicht das richtige. Ich hätte gerne ein System was nicht all zu schwer bedienbar ist. Ein guter Paketmanager wäre sehr von vorteil, das System müsste für den "normalen Gebrauch" (z.B. Video's anschauen, Musik hören usw.) gebrauch bar sein. Es sollten viele Programme darauf laufen können......so das war es auch schon :)) Ich weiß das bei solchen Fragen immer jeder eine andere Meinung hat, aber vielleicht könnt ihr dazu kurz dazu schreiben was der Vorteil an dem von euch vorgeschlagenen System ist.

    MfG

    Lexis
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TeaAge

    TeaAge Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    was du schreibst passt das so gut wie auf jede Distri oder?

    Welche hast du denn schon ausprobiert?
    Was hat dir an denen nicht so gut gefallen oder gut gefallen?

    Gruß

    TeaAge

    P.S.: Ich mag mein Mandriva, es läuft eigentlich alles, ist gut zu bedienen und keine Ahnung ... ich hab es halt :D
     
  4. Lexis

    Lexis Tripel-As

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe schon folgende Distri's ausprobiert: Fedora Core, Suse, Knoppix, Kanotix, Kubuntu, Ubuntu, Debian, Ulteo, Free BSD und Mandriva.Ja ich weiß das meine anforderungen fasst jede Distri erfüllen würde, aber ich möchte gerne ein Linux zum verlieben :D naja jetzt mal im ernst......ob Gnome oder KDE ist mir egal, es sollte schnell sein und eine gute Community besitzen. Es sollte auch keine Windows nach mache sein oder irged ein sehr unbekanntes Linux. So etwas in der richtung ...Ubuntu oder auch Fedora würde mir gefallen (wobei ich damals Fedora Core 3 getestet habe)
     
  5. #4 blue-dev, 07.07.2007
    blue-dev

    blue-dev stranger with blue eyes

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du das meiste fertig haben willst, viele Kommerzielle Programme zur Verfügung stehen sollen und das Möglichst einfach bedienbar nimm openSuse.

    Wenn du keinen Wert auf die Kommerziellen Programme legst und dich auf den Standard beschränken kannst nimmt Ubuntu, die Installation ist sogar leichter als bei Suse aber meiner Meinung ist Ubuntu nur schwer konfigurationsfähig.

    Mein persönlicher Favorit bleibt weiterhin Archlinux, wenn du viel basteln willst und dich doch schon etwas auskennst solltest du zu Archlinux oder Gentoo greifen. Weil mir Gentoo zu zeitaufwendig ist nehm ich lieber Arch, bietet mehr Freiheiten, die Konfiguration ist aber auch extrem Zeitaufwändig.

    Probier erstmal Suse aus, Mandriva würde ich auch mal testen.

    Edit: Bei deinen Tests kann ich dir Fedora empfehlen, weils von Redhat kommt hatte es von Anfang an einen hohen Standard und eine riesen Community. Ist mehr oder weniger ein Ubuntu mit mehr Freiheiten aber auf dem gleichen schwierigkeitslevel.
     
  6. #5 Mitzekotze, 07.07.2007
    Mitzekotze

    Mitzekotze little man

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Hast du dir schon einmal CentOS angeschaut? Diese Distro baut auf RedHat auf. Geht also in Richtung Fedora.
     
  7. Lexis

    Lexis Tripel-As

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Naja ich denke nicht das Cent OS was für mich ist....ich werde wohl Suse oder Mandriva als System nehmen. Danke nochmal für die Antworten!

    MfG

    Lexis
     
  8. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
    mein Tip: Archlinux :))
     
  9. #8 gropiuskalle, 07.07.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wenn Du ein System 'zum verlieben' suchst, dann betreibe an stelle von Distrihopping doch mal ein wenig intensivere Systemkonfiguration. Dabei kannst Du Deine Vorstellungen vielleicht besser umsetzen, als wenn Du auf ein System wartest, welches zufällierweise per default Deinen Ansprüchen genügt - das bedeutet dann allerdings u.U. wiederum viel Geschraube.

    Ich finde SuSE in Kombination mit smart als Paketverwalter schon sehr sehr komfortabel und gleichzeitig flexibel - aber jede Distri lässt sich anpassen. Nimm' halt erstmal das, was Dir tendenziell bislang am besten zusagte und konfiguriere Deine Arbeitsumgebung.
     
  10. #9 Armin056, 07.07.2007
    Armin056

    Armin056 Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    noch mal meine Meinung zu dem Thema.... :-)

    Also ich finde Fedora 7 is ist sehr gut geworden. Da muss man eigentlich nur noch die "rpm -Uvh http://rpm.livna.org/livna-release-7.rpm" und dir ein wc32codecs.rpm holen dann hast dein mutimedisysthem rdy. Finde ich persönlich echt super. Auch das mit denn Nvidea und Ati(für 7 leider noch kein ATI suport) is nice so hast immer den neusten über die Paketverwaltung...

    Leider is Fedora nicht so super schnell wenn du es wie ich mit KDE benutzt...

    Deswegen habe ich unter anderem noch Zenwalk auf meinem PC das läuft super flüssig.

    Von den paketen her ist Ferdora auf jeden fall forne hat viel so wie ich finde.

    Auf meinen Laptop habe ich mir grade das neue Elive 1.0 rauf gemacht. Sieht echt steilisch aus und ist echt super schenll.

    Und Enlightenment sieht echt strak aus ist super einzustellen.

    Hoffe habe dir Helfen können :-)

    mfg Armin056
     
  11. #10 DennisM, 07.07.2007
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Naja muss wie gesagt jeder für sich selbst herausfinden, da kann dir keiner die Entscheidung abnehmen, ich persönlich bin mit Gentoo extrem zufrieden und benutze auch nichts anderes.

    Vielleicht gefällt dir's ja auch.

    MFG

    Dennis
     
  12. Vegeta

    Vegeta Tripel-As

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Schau Dir mal Mandriva ONE an.
    Paketmanagement OK
    DVD-Player OK
    mp3 OK
    Mail OK
    Office OK
    Internet OK
    3d-Desktop OK
    Nur CUPS musste ich neu installieren sonst lief alles "out of the box".
     
  13. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Da muss ich doch mal eben was sagen. FreeBSD ist kein Linux, sondern ein Unix.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Unix#Linux
     
  14. #13 DennisM, 08.07.2007
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    FreeBSD ist genauso ein Unix Derivat wie GNU/Linux.

    MFG

    Dennis
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Ja das stimmt sehr wohl, ich glaube das habe ich auch gesagt.
    Aber FreeBSD ist keine Linux Distribution
    http://de.wikipedia.org/wiki/Linux-Distribution
     
  17. Lexis

    Lexis Tripel-As

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    @ sinn3r ja ich weiß Free BSD ist Unix ich habe es auch nie als Linux bezeichnet , ich habe es als Distri bezeichnet naja egal.

    Ich habe gestren Mandriva installiert ...leider hat es mich nicht ganz so angesprochen deswegen habe ich auch ein paar Stunden später Fedora 7 installiert bis jetzt binn ich begeistert. Fedora ist echt ein Super System und ich benutze Fedora mit Gnome^^ Ich denke Ich werde Fedora für sehr lange zeit benutzen, vielen dank für eure Tipp's ihr könnt aber gerne noch zum Thema weiter schreiben ;-)

    MfG

    Lexis
     
Thema:

Welche Distri soll ich nehmen? :-(

Die Seite wird geladen...

Welche Distri soll ich nehmen? :-( - Ähnliche Themen

  1. Welche Distri für Programming from the Ground Up

    Welche Distri für Programming from the Ground Up: Hallo! Ich möchter gerne das Buch Programming from the Ground Up durcharbeiten. savannah_nongnu_org/projects/pgubook/ Da geht es um Programmieren...
  2. rpm: welche Distribution in welcher Version?

    rpm: welche Distribution in welcher Version?: Ich habe eine Software als Paket im rpm-Format, weiss aber nicht, fuer welche Distribution sie erstellt wurde. Unter Debian stable fehlen z.B....
  3. Welche Linux-Distri. kommt mit EeePC 1201HA klar

    Welche Linux-Distri. kommt mit EeePC 1201HA klar: Hallo, die letzten Tage habe ich versucht Linux auf ein EeePC 1201HA zu installieren. Versucht habe ich es mit CentOS5.5, Ubuntu 10.04 und...
  4. Einstieg in Unix, welche Distribution?

    Einstieg in Unix, welche Distribution?: Hallo an alle, Ich habe einen Rechner welchen ich als zweit PC verwenden möchte. Ich habe vor ein Unix System darauf zu installieren, ich weiss...
  5. Welche Linux-Distribution benutzt ihr?

    Welche Linux-Distribution benutzt ihr?: Moin, so, da es hier anscheinend diese wohl allbekannte Frage noch nicht gibt, hab mich mich entschlossen, eine Umfrage zu starten (Aber bitte...