Warum Solaris?

Dieses Thema im Forum "Unix Derivate & sonst. Unix Fragen" wurde erstellt von manthano, 05.07.2005.

  1. #1 manthano, 05.07.2005
    manthano

    manthano Tripel-As

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich habe keine Ahnung von Solaris. Nachdem ich auf der Webseite von Sun die üppigen Hardwareanforderungen (min. 256 MB RAM 8o) und bei Golem die lange Bootzeit (mit minimalen Programmen ohne GUI 30 Sekunden) nachgelesen habe, frage ich mich, wo eigentlich die Stärken dieses Systems liegen. Und ob Solaris im Vergleich zu GNU/Linux oder BSD gut ist (ich weiß, solche Fragen sind schwachsinnig, aber vielleicht kann sich ja doch jemand ganz subjektiv dazu äußern :D)

    Ich habe nämlich schon mal daran gedacht, Solaris testweise zu installieren, was aber mit meinem begrenzten Festplattenplatz mit etwas Aufwand verbunden wäre (Live-CDs mag ich nicht sonderlich) - insofern, möchte ich mich vorher ein bischen informieren ob sich das lohnt.

    Gruß
    manthano
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 illtiss, 05.07.2005
    illtiss

    illtiss Routinier

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe mir mal den ganzen Rotz gezogen, installiert und wurde enttäuscht. Es war Arsch langsam ( boot und Oberfläche ), man findet sogut wie keine Howtos, habe den scheiss Drucker nie zum laufen gebracht, geschweigeden den samba. Ich bin daher wieder zurück zu FreeBSD als Server System.

    ich hatte einen P III mit 400MHz 512 MB SDRAM 133
    20 G IDE Festplatte.

    PS. Aber würde mich auch mal interesieren warum das Solaris so gut sein soll.
     
  4. #3 -str]ID[er-, 06.07.2005
    -str]ID[er-

    -str]ID[er- looser vom dienst

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main ~southside territory~
    weil die einen anderen tcp stack haben, (ich weis nicht ob die den alten at&t stack haben oder ob die wie linux ne eigenentwicklung haben) der wohl performanter sei als der unter linux genutzte.

    weil server programme deutlicher schneller arbeiten und bessere benchmarks liefern. (apache ist doppelt so schnell wie unter red hat)

    weil die virtualisierungslösungen schon lange im standardsystem drin haben.

    weil es das native os für die sparc cpu ist.

    das sind denke ich schon gute gründe.
    auf der cebit meinte ein sunmitarbeiter das ein linux wenn ein admin der was von versteht (also ich nicht) ein linux sicher auch so leistungsfähig bekommt und das auch sehr weit optimieren kann, aber halt net out of box.
    und solaris als desktop ich weis nicht.
    howtos sind sicher noch nciht verfügbar weil opensolaris noch keine "geschichte" hat und es mir zumindest immer noch nicht klar ist ob die "offen" oder "umsonst" sind
     
  5. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    ? container kamen mit Solaris 10...

    Naja Vorteile... es ist hald einfach sehr stabil und laeuft zusammen mit Sun Hardware echt sauber auch auf riesigen 64bit Systemen (32CPUs, 64gb Memory..). Hat professionellen Herstellersupport und ist auf Enterprise zugeschnitten.

    Nachteile sind IMHO in erster Linie die veraltete Software und der fehlende Filesystemstandart. Mit 9/10 hat sich das mit der Software zwar geaendert aber es ist immer noch nicht so innovativ wie Linux.

    Der Boot der Server dauert so lange, weil der obp (open boot prom, eine Art sehr ausgeweitetes BIOS mit eigener shell) anfangs ein wenig lange braucht um zu initialisieren. Dafuer unterstuetzt es sehr viele Optionen die man unter Intel Systemen meist noch vermisst (wobei ich selber keine i386-"Enterprise"-BIOSe kenne falls es da einen Unterschied gibt).
     
  6. #5 MrFenix, 06.07.2005
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    30 Sekunden Bootzeit sind lang? Warum das denn? Ist doch bei BSD, Linux und Windows auch so um den dreh normal.
     
  7. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Bei getweakten Kernel, die manche hier im Forum sicher haben, dauert das net so lang ;)
    Also ne lange Boot-Zeit hat mich noch nie gestört. Aber manche reagieren da anscheinend sehr empfindlich darauf ;)


    mfg hex
     
  8. #7 StyleWarZ, 06.07.2005
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    @hex, getweakten Kernel?? was des?

    the more you want the longer ist has...
     
  9. #8 manthano, 06.07.2005
    manthano

    manthano Tripel-As

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein GNU/Linux System braucht wahrscheinlich sogar noch etwas länger, aber da wird auch einiges geladen beim booten (Hotplug etc.) und hier war die Rede von einer minimalen Ausstattung.
    Vor einiger Zeit hatte ich bei meinem System 26 Sekunden gemessen aber das war mit X und einigem anderen Kram...

    Bitte nicht falsch verstehen: Ich habe nichts gegen Systeme mit einer längeren Bootzeit als 30 Sekunden. Aber wenn ich nicht weiß warum und gegenüber schnelleren Systemen mit geringeren Hardwareanforderungen keine Vorteile feststelle, ist das was anderes.

    Okay, was Solaris angeht, hab ich's glaub ich verstanden - weniger für Multimedia und Office auf'm Heim-PC. Insofern werd ich mir die Installation glaub ich sparen.

    Danke für die Antworten.
     
  10. #9 Gummibear, 25.07.2005
    Gummibear

    Gummibear Computerversteher

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Solaris kommt in Kisten zum Einsatz, die in der Regel nur noch 1-2x/Jahr gebootet werden. Dafuer dauert das Booten einer F6900 dann auch gleich mal ca. 1 Stunde. ;-)

    Aber um was zum Thema beizutragen: Solaris hat einen ganz anderen Fokus: Rechenzentrumsbetrieb! Da gehts darum SAN-Disk Arrays anschliessen zu koennen, oder eben auch mal mit 64 CPUs oder mit 120GB Memory fahren zu koennen. Ausserdem MUSS das System weniger aktuell sein, weil so grosse Systeme eben nicht mal einfach so upgedated werden koennen (Ich kenne Systeme, die werden aufgesetzt, eingeschaltet und 4 Jahre spaeter das 1. mal abgeschaltet und danach weggeschmissen). Softwaretechnisch laeuft theoretisch fast alles drauf, praktisch aber werden solche Kisten immer nur mit ein paar wenigen Standardpaketen bestueckt: Oracle Datenbank, SAP, Weblogic Server ... sowas eben.
     
  11. rup

    rup Haudegen

    Dabei seit:
    10.04.2002
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
  12. #11 Los_Andros, 25.07.2005
    Los_Andros

    Los_Andros Doppel-As

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
  13. rup

    rup Haudegen

    Dabei seit:
    10.04.2002
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    ok auf der s390 heisst ja jetzt alles z* ;)
     
  14. #13 DLx, 04.08.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.08.2005
    DLx

    DLx Jungspund

    Dabei seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi, du musst hierbei bedenken, dass Solaris nicht für den Home Einsatz gedacht ist, das Haupteinsatzgebiet von Solaris liegt einfach bei Servern.
    Bei aktuellen (SUN) Servern wirst du wohl kaum einen unter 4GB im produktiven Einsatz finden. Desweiteren sind die deiner Meinung nach langen Bootzeiten zu vernachlässigen da im Grunde nach der Installation und dem Einrichten des System's nur noch für gelegentliche Updates etc. neugestartet wird (wenn überhaupt). Solaris ist ein System das für lange Betriebszeiten ohne Pausen gedacht ist, wenn man ein System alle paar Wochen einmal neustartet sind 30Sekunden zu vernachlässigen.

    //MOD EDIT: Ich habe mir mal erlaubt deine (schwerwiegensten) Fehler zu beseitigen, war sehr unschön und unleserlich. - Nächstes mal bitte mehr darauf achten. Danke.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Moe

    Moe Jungspund

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo das Oktoberfest ist ;)
    Hi *,
    ich kann DLx zustimmen...bin bei Solaris schon seit der Version 2.6 dabei und mit dem neuen Solaris 10 ist mir noch ein bisschen flau, da man bei einigen Sachen umdenken muss und sich dran gewöhnen. Aber Solaris war nie ein System für daheim und vor ist wirklich ein professionelles Betriebssystem. Man erkennt aber die Stärken und Vorteile im Detail. Eine Schwäche von SUN war es immer, dass sehr viele Tools und extras immer im laufenden Betrieb dazugekommen sind, nie aber groß Angekündigt und publiziert wurden....wer sicha ber im professionellen Bereich in Solaris arbeitet, der wird feststellen, dass es wirklich ein starkes System ist :)
    Greetz !
     
  17. #15 Thinker, 21.10.2005
    Thinker

    Thinker Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    ja wie hier auch schon gesagt wurde, Solaris setzt halt andere prioritäten.
    Man kann ja auch nicht die Beschleunigung und die Ausstattung eines MAN mit der eines Mercedes vergleichen...
     
Thema:

Warum Solaris?

Die Seite wird geladen...

Warum Solaris? - Ähnliche Themen

  1. awk: warum gibt close -1 zurück ?

    awk: warum gibt close -1 zurück ?: Hallo, bei diesem Gawk-Skript liefert close() ein -1 zurück. Warum ? Das File sortiert.txt wurde erfolgreich von sort angelegt ... Ist ein close...
  2. Warum wird meine Antwort von den Moderatoren nicht freigegeben

    Warum wird meine Antwort von den Moderatoren nicht freigegeben: Hallo, ich habe am 02.08. im Unterforum Shell-Skripte den Beitrag "Kurzzusammenfassung der Befehle und Progr. für die shell" erstellt....
  3. Warum wird die IP-Adresse aller Forumsnutzer ständig an yahoo weitergeleitet?

    Warum wird die IP-Adresse aller Forumsnutzer ständig an yahoo weitergeleitet?: Zugegeben, das ist etwas provokativ gefragt. Aber die IP-Adresse ist ein personenbezogenes Datum, was den Datenkraken immens hilfreich bei der...
  4. Ars Technica: Warum Mark Shuttleworth weiter in Canonical investiert

    Ars Technica: Warum Mark Shuttleworth weiter in Canonical investiert: Canonical könnte heute bereits profitabel arbeiten, doch die Entwicklung der kommenden Ubuntu-Produkte verschlingt zunächst einmal viel Geld....
  5. Verwendet Ihr Linux oder BSD. Warum ?

    Verwendet Ihr Linux oder BSD. Warum ?: Mich würde es einfach mal interessieren, warum ihr welches UNIX-System verwendet. Also eine Linux-Distribution oder ein BSD-Derivat ? Des...