während bei kde noch diskutiert wird, wird bei gnome schon gearbeitet

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von pinky, 17.01.2005.

  1. #1 pinky, 17.01.2005
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2005
    pinky

    pinky König

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe es mal in "Talk & Offtoic" geschrieben, weil es ja nicht so wirklich zu gnome gehört und die Anspielung auf KDE auch nicht ganz ernst genommen werden sollte.

    Mir ist nur aufgefallen, dass in letzter Zeit bei KDE ja wieder diskutiert wurde ob man KDE oder KDE-Programme auf windows portieren soll. Während es hier ja auch das "Problem" Qt zu berücksichtigen gibt, mit einem GPL-Qt Port könnte man Trolltech den Boden unter den Füßen wegziehen, wird bei gnome schon fleißig gearbeitet.
    GIMP gibt es schon lange für windows. Ebenso gibt es u.a. abiword und gnumeric für windows und MacOSX und jetzt hat Ximian/Novell jemand eingestellt, der Evolution auf windows protieren soll und es ist niemand geringerer als Tor Lillqvist (ist auch für den gimp und gtk windows-port verantwortlich). 8)
    Das finde ich schon beachtlich. Evolution könnte eine wirkliche Outlook alternative unter windows werden.

    Ich finde langsam hat Novell den "GNU/Linux-Company-of-the-year"-Award verdient, oder noch besser "Free-Software-Company-of-the-year"
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Edward Nigma, 17.01.2005
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erde
    Find ich echt klasse :)
    XChat gibts auch für Windoze. :)
     
  4. #3 miketech, 17.01.2005
    miketech

    miketech Routinier

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    na da bin ich ja mal gespannt, ob das funktioniert. Soll auch sowas wie PalmSync laufen?

    Mehr sag ich jetzt erstmal zu dem ganzen *g*

    Mke
     
  5. #4 randomidiot, 18.01.2005
    randomidiot

    randomidiot prolamer

    Dabei seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Willytown
    :devil:
    erinnert mich irgendwie an die "Rückkehr der Jediritter"
    Fehlt nur noch Quanta+ als Winport...
     
  6. #5 diarrhoe, 18.01.2005
    diarrhoe

    diarrhoe Jungspund

    Dabei seit:
    06.07.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Die XChat-Binaries für WinDos sind aber kostenpflichtig (nach 30 Tagen). Das finde ich nicht so klasse..
     
  7. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    http://www.silverex.org :oldman
     
  8. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Wer will schon KDE unter Windows.. also ich nicht! Wieso sich auf unnötige Ports konzentrieren, wenn man die Software verbessern und ausbauen kann?
     
  9. #8 miketech, 18.01.2005
    miketech

    miketech Routinier

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Naja bei KDE geht es vielmehr darum das zu erreichen, was bei GTK schon erreicht wurde, dass die GPL - Anwendungen auch unter Windows einsetzbar sind. Qt läuft bereits unter Windows, allerdings gibt es hier offiziell nur kommerzielle Lizenzen. Wer seine GPL-Programme unter Windows vertreiben möchte ist entweder auf eventuell veraltete non-commercial Qt-Lizenzen angewiesen, oder muss sich eine Lizenz kaufen.

    Es geht hierbei ja denke ich nicht darum, das komplette KDE zu portieren, sondern nur die KDE-Libs auf Basis einer GPL-Version von Qt für Windows, damit einzelne Programme laufen, wie z.B. Konqueror, Kontact, Amarok usw.

    Es hat schon Vorteile, wenn gewisse Anwendungen auch unter Windows laufen würden. Die Windows-User könnten dann auch etwas von Open Source - Qualität profitieren und gleichzeitig wäre eine Migration auf ein Linux-System anschließend viel einfacher, weil der User vielleicht bereits die Anwendungen genutzt hat, die auch unter Linux verfügbar sind.

    Gruß

    Mike
     
  10. oenone

    oenone Freier Programmierer[Mod]

    Dabei seit:
    22.08.2002
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    und damit verstößt es gegen die GPL.

    auf bald
    oenone
     
  11. #10 ma-games, 18.01.2005
    ma-games

    ma-games Kapuziner-Trinker

    Dabei seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lichtenfels in Bayern
    Full ACK!
     
  12. #11 diarrhoe, 18.01.2005
    diarrhoe

    diarrhoe Jungspund

    Dabei seit:
    06.07.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Sicher? Schließlich sind die Quellen weiterhin frei erhältlich, lediglich die Binaries sind kostenpflichtig.
     
  13. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Tut es das ?
    Ich kann ein Produkt erstellen - muß aber die Sourcen frei mitgeben ... also warum verstößt es gegen die GPL ?
     
  14. #13 redlabour, 18.01.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    @devilz - das ist doch "Jacke" !

    Seit der Aktion ist XChat für mich gestorben - OpenSource ist keine Domäne die GNU/Linux vorbehalten werden sollte. Wer da mit zweierlei Maß wertet hat in meinen Augen moralisch verloren.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Also der Author verlangte lediglich für das bauen der Binary's Geld weil es wohl nicht so einfach ist unter Windows diese zu erstellen.

    Was ist daran verwerflich ?
     
  17. #15 redlabour, 18.01.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
Thema:

während bei kde noch diskutiert wird, wird bei gnome schon gearbeitet

Die Seite wird geladen...

während bei kde noch diskutiert wird, wird bei gnome schon gearbeitet - Ähnliche Themen

  1. Testversion von CentOS 7 veröffentlicht, während Scientific Linux noch diskutiert

    Testversion von CentOS 7 veröffentlicht, während Scientific Linux noch diskutiert: Schneller als üblich nach der Veröffentlichung einer neuen Version von Red Hat Enterprise Linux (RHEL) erschien nun eine Testversion der auf RHEL...
  2. GCC 5.0 soll verbesserte Optimierung während des Linkens bringen

    GCC 5.0 soll verbesserte Optimierung während des Linkens bringen: Die demnächst erscheinende Version 5.0 von GCC wird zahlreiche Verbesserungen bringen. Was den Bereich der Optimierung während des Linkens angeht,...
  3. Editoren hängen sich während Suchen/Ersetzten auf

    Editoren hängen sich während Suchen/Ersetzten auf: Hallo Community, versuche meine bestehende Online-Gallery zwecks Entwicklung lokal auf Debian zu installieren. Dabei muss ich eine 16.5 MB grosse...
  4. [FRAGE] Dateinamen normalisieren während sie in einer "for" Schleife sind

    [FRAGE] Dateinamen normalisieren während sie in einer "for" Schleife sind: Moin Gemeinde, ich habe ein Skript welches Emails abholt und weiterverarbeitet, manche müssen ausgedruckt werden. Nun hat sich herausgestellt...
  5. Sidux, partitionieren während der Installation

    Sidux, partitionieren während der Installation: Moin Moin, ich denke darüber nach, Sidux neben Windows zu installieren. Ich habe schon Ubuntu installiert gehabt, meine Hardware kam aber damit...