VServer mit SSH

Dieses Thema im Forum "Web- & File-Services" wurde erstellt von marsteini, 15.04.2008.

  1. #1 marsteini, 15.04.2008
    marsteini

    marsteini Videofreak

    Dabei seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg/Burgweining
    Hallo zusammen,

    seit dem ich bei einem Bekannten Zugriff auf einen VServer mit ssh habe, bin ich davon hell auf begeistert. Da ich auf jedoch keine "Root"-Rechte habe, habe ich mir auf meinem Mac per VMware "UbuntuServer" aufgespielt und spiel damit ein wenig rum.
    Nun zu meiner Frage: Ist es eigentlich sinnvoll, sich einen (günstigen) VServer zu holen? Ich lasse darüber meine Homepage (Videos) laufen, jedoch hat mich ssh auf die Idee gebracht, per X-Forwarding auf den Internetrechner KDE oder Gnome zusätzlich zu installieren, damit ich meine Arbeitsumgebung immer "dabei" habe. Ist das sinnvoll? Oder geht da die Geschwindigkeit in die Knie? Könnte ich dann dort auch meine Musik raufladen oder ist das verboten, natürlich hat kein fremder Zugriff darauf. Wenn bei einem VServer-Angebot 5GB Speicher z.b. dasteht, ist dann da das Betriebssystem mitinbegriffen oder liegt das extra? Wenn ich von meiner Schule drauf zugreifen möchte, habe ich nur Windows zu verfügung. Kann das ssh-Programm PuTTy auch X-Forwarding, sonst würde mir die ganze sache nichts nützen. Und wenn ich eine Anwendung ausführe, wird der PC, auf dem ich das Bild sehe, dann trotzdem stark belastet oder verarbeitet das alles der Server?

    Sry für die vielen Fragen, aber das wäre mal interessant zu wissen :)

    lg
    marsteini
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    lass das Expriment VServer erst mal bleiben. Du verstehst zu wenig von Linux. Eine GUI hat auf einem Server nichts aber überhaupt nichts verloren und du musst die Kiste allein über ssh im Griff haben.
     
  4. #3 Mµ*e^13.5_?¿, 16.04.2008
    Mµ*e^13.5_?¿

    Mµ*e^13.5_?¿ Routinier

    Dabei seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ziemlich.
    PuTTY kann X-Forwarding, allerdings brauchst du ja auch einen X-Server zu dem du weiterleiten kannst.
    Unter Windows musst du dir einen solchen aller Wahrscheinlichkeit nach erst installieren.

    Insgesamt gesehen würde ich dir von der Idee eher abraten.
     
  5. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    X unter Windows ist kein Spaß. Hatte das im Netzwerke Praktikum (frag mich bis heute warum), aber da kannst gleich VNC nehmen. Kommt aufs gleiche raus! Nativ in Windows betten sich meines Wissens nach die weitergeleiteten X Programme nicht ein.

    mfg
     
  6. #5 marsteini, 16.04.2008
    marsteini

    marsteini Videofreak

    Dabei seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg/Burgweining
    Hallo,

    ok, aber ich verstehe immer noch nicht direkt was dagegen spricht, einzelne Programme am Server laufen zu lassen. Ich meine jetzt z.B. Amarok, ist doch praktisch, immer einen Mediaplayer dabei zuhaben. Und der Client-Rechner wird ich nicht sonderlich belastet - mir ist schon klar, dass ich den Server per Kommando unter Kontrolle haben muss, aber was spricht da explizit dagegen? Ich meine, X ist ja installiert und für w as sollte man es sonst gebrauchen, als eine GUI weiterzuleiten, sonst wäre das ganze ja eher sinnfrei, auch das X-Rewarding?!?

    Kan mir das mal jemand schlagfest begründen?

    lg
    marsteini
     
  7. #6 supersucker, 16.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Da brauch man nicht viel begründen.

    Nur mal als Beispiel:

    Wenn du bei uns einen Server betreibst mit X kriegst du eine Abmahnung.

    Warum?

    Ganz einfach:

    Auf einem im Internet stehenden Server (der also potentielle Viren / Spam / whatever-Schleuder ist) sollte die Software-Ausstattung minimal notwendig sein.

    X ist weder minimal noch notwendig.

    Jede "nicht notwendige" Software stellt ein Risiko dar, da sie ein potentielle Sicherheitslücke ist.

    Du wirst ja wohl nicht ernsthaft glauben, das die Entwickler von amarok - einem media-player, der nix auf einem Internet server zu suchen hat - auch nur annähernd so genau auf Sicherheit achten, wie jemand der einen Server-Dienst / Basis-Komponenten entwickelt?

    Nicht umsonst gibt es für solche Software oft eigene Repos!
     
  8. #7 bitmuncher, 16.04.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Richtig... X auf einem Server installieren IST ziemlich sinnfrei. Absolut korrekt erkannt. X-Forwarding ist nicht gerade sicher und erfahrungsgemäß weisen gerade grafische Programme die meisten Sicherheitslücken auf, da sie weniger unter Sicherheitsgesichtpunkten entwickelt werden (auf Desktops hat man ja eh meist keinen Remote-Zugriff, da sie hinter Firewalls sind/sein sollten).
     
  9. JBR

    JBR Fichtenschonung

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nolop
    Beim X-Forwarding, werden nur die Daten der grafischen Benutzeroberfläche weitergeleitet.
     
  10. #9 marsteini, 16.04.2008
    marsteini

    marsteini Videofreak

    Dabei seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg/Burgweining
    OK, ihr habt mich überzeugt, klingt sehr einleuchtend.
    Mein Bekannter hat aber anscheinend ein X am am laufen, ich habs gestern ausprobiert, ich konnte per ssh die "Anwendung" xclock tunneln. Hat wunderbar funktioniert... er arbeitet als softwareentwickler in einer kleinen firma...

    Naja, trotzdem danke für eure ausreichenden Informationen, an Sicherheit hab ich gar nicht gedacht, muss ich zugeben :(

    lg
    marsteini
     
  11. #10 BloodyMary, 16.04.2008
    BloodyMary

    BloodyMary Pornophon

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Gut das du VORHER gefragt hast!
     
  12. #11 marsteini, 01.05.2008
    marsteini

    marsteini Videofreak

    Dabei seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg/Burgweining
    Hallo,

    ich spiel grad ein wenig mit verschiedenen Serverbetriebssystemen rum, da musste ich Windows Server (2003 und 2008) ausprobieren (keine Angst, ich mach alles im internen Bereich, also keine Gefahr nach außen hin ;)). Nun nochmla eine Frage: Wenn eine GUI auf nem Server tabu ist, erscheint mir ja auch definitv logisch, warum startet dann ein Windows Server mit einer Standard Grafikoberfläche? Ist das nich ein Sicherheitsrisiko?

    lg
    marsteini
     
  13. #12 bitmuncher, 01.05.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Windowsserver sind nur über die grafische Oberfläche vollständig verwaltbar. Da wir hier im Unixboard sind, bezieht sich die Aussage "GUIs machen auf Servern keinen Sinn" auf Unix und unixartige Systeme wie Linux.
     
  14. #13 Tomekk228, 01.05.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Um schon mal zu Warnen...

    ...auch Multimedia Prog's auf Windows Server hat NICHTS verloren!

    Es ist egal "wieviel GUI" jetzt ein OS hat...
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 marsteini, 01.05.2008
    marsteini

    marsteini Videofreak

    Dabei seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg/Burgweining
    OK, danke für eure Antworten.
    Wie ich oben ja gesagt habe, ist die Idee mit SSH und forwarding schon längst gestorben. Nur interisiert mich einfach das Thema Server...
    Vielleicht, wenn ich endlich ein gutes Serverbetriebssystem gefunden habe, dass einfach zu administrieren und sicher ist, geht der Server mal in den Testwebbetrieb, bis dahin dauert es allerdings noch. Achja, der Server steht dann bei mir zuhause, nur suche ich noch enegriesparenden Komponenten etc. Außerdem wird meine DSL2000er Leitung eh zu lahm sein, aber das gehört nun wirlich nicht mehr hierher...

    lg
    marsteini
     
  17. #15 Aqualung, 01.05.2008
    Aqualung

    Aqualung Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Mit xming

    http://sourceforge.net/projects/xming

    macht X unter Windows IMHO schon Spaß.

    Gruß Aqualung
     
Thema:

VServer mit SSH

Die Seite wird geladen...

VServer mit SSH - Ähnliche Themen

  1. Traffic messen mit Nagios3 auf Debian-vServer

    Traffic messen mit Nagios3 auf Debian-vServer: Hallo Leute, ich habe einen vServer bei Server4You auf dem Debian und Nagios installiert sind. Jetzt möchte ich mit Nagios für jedes Monat den...
  2. iptables Problem auf Linux vServer

    iptables Problem auf Linux vServer: Hallo, mein iptables will irgendwie nicht loggen. Hier ist meine /etc/iptables.rules: # Generated by iptables-save v1.4.4 on Sat Aug 27...
  3. vServer + TrueCrypt

    vServer + TrueCrypt: Moin Moin, ich möchte TrueCrypt auf einem vServer mit OpenSuse 11.3 benutzen. True Crypt bekomme ich installiert, ich kann auch Container...
  4. VServer kostenlos

    VServer kostenlos: EUServ bietet bis Ende des Jahres als Betatest kostenlose vServer an. Wer Interresse hat einfach eine PN an mich mit euren Namen und...
  5. VServer

    VServer: Hallo Ich habe einen Strato VServer C. Nun versuche ich Glassfish daruaf zu installieren. Leider gibt mir die Konsole folgende GFehlermeldung...