Von einem NAS-System (Red HAt LINUX) ein Filesystem einer AIX mounten

Dieses Thema im Forum "Samba" wurde erstellt von Tom71, 17.08.2011.

  1. Tom71

    Tom71 Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich versuche von einem linuxbasierten (Red Hat) NAS-System aus ein Filesystem einer AIX-Maschine zu mounten und erhalte "Permission denied".
    Das Filesystem der AIX (z. B. /mnt) läßt sich bereits von einem Windows-PC aus verbinden.

    Wie lautet der Befehl für den Mount (Filesystem "cfis", "nfs" ?) ?
    Der User mit dem der Connect vom PC aus funktioniert, ist ja bekannt.

    Wäre für einen Tipp dankbar :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Remidemi, 17.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2011
    Remidemi

    Remidemi Routinier

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Hi

    Ich würde jetzt mal cifs behaupten.

    Wie sieht dein mount Befehl aus?

    mount -t cifs //server/freigabe /mnt -o username=userderzugriffhat


    CIFS setzt natürlich AIX Fast Connect voraus, wenn es aber von der Windows Kiste aus geht wird dass wohl drauf sein.
     
  4. Rimu

    Rimu Tripel-As

    Dabei seit:
    29.12.2003
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nirvana
    Hae? Du willst den befehl fuer mount? Der lautet mount. Gib mal
    ein, und dann benutzt nochmal google, und dann google nochmal ob Linux ueberhaupt irgend ein AIX Filesystem mounten kann, und dann guckst du nochmal auf der AIX maschine welches Filesystem da laeuft..
     
  5. #4 Markus82, 18.08.2011
    Markus82

    Markus82 Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    bin ein Arbeitskollege vom Tom, zum besseren Verständnis mal ein paar Eckdaten:
    Was wollen wir erreichen:
    AiX Filesystem (was mit Samba freigegeben ist) in einem NAS Server (QNAP TS-859U-RP+) mounten.
    Die smb.conf auf der AiX Büchse sieht wie folgt aus:
    [global]
    # workgroup = XYZ
    netbios name = XYZ
    encrypt passwords = yes
    lanman auth = yes
    server string = Samba Server
    security = USER
    smb passwd file = /samba/smbpasswd.pwd
    #security = SHARE
    #password server = *
    syslog = 1
    log level = 2
    log file = /var/opt/samba/smb.log
    max log size = 1000
    local master = No
    read only = No
    create mask = 0754
    directory mask = 0775
    hide dot files = No
    strict locking = Yes
    dos filetime resolution = Yes

    [appnas]
    path = /app
    guest account = nobody
    guest ok = yes
    guest only = yes
    public = yes
    writeble = yes
    encrypt passwords = no

    Auf der NAS Kiste mounten wir das ganze Ding nun mit dem mount.cifs Befehl:
    mount.cifs //XXX.XXX.XXX.XXX/appnas /mnt/aix -o guest,rw
    Dies macht er auch ohne zu meckern.

    Nur wir haben kein Schreibzugriff auf dem Share, wird wohl am guest User liegen ...

    Von Windows aus führen wir den Mount z.B. mit einem auf der AiX Kiste angelegten Benutzer "user" aus und haben auch Schreibzugriff auf dem Share.

    Führen wir den mount Befehl auf der NAS Kiste aus passiert folgendes:
    mount.cifs //XXX.XXX.XXX.XXX/appnas /mnt/aix -o user=user,pass=$$user
    mount error(13): Permission denied
    Refer to the mount.cifs(8) manual page (e.g. man mount.cifs)

    Tipps gern gesehen ;)
     
  6. #5 Remidemi, 18.08.2011
    Remidemi

    Remidemi Routinier

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Hi

    Kommt eine Passwortabfrage bei:
    mount.cifs //XXX.XXX.XXX.XXX/appnas /mnt/aix -o user=user
     
  7. #6 Markus82, 18.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2011
    Markus82

    Markus82 Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ja es erscheint ein prompt mit Abfrage eines Passwortes, wir gehen davon aus das es eigentlich das Kennwort sein müsste mit dem man sich auch von den Windoof Kisten mit dem SMB Share verbinden kann.
    bekommen jedoch Permission denied zurück ...
     
  8. #7 Remidemi, 18.08.2011
    Remidemi

    Remidemi Routinier

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Ist die Linux Kiste in einer anderen Workgroup als die AIX und Windows Maschinen?
     
  9. #8 Markus82, 18.08.2011
    Markus82

    Markus82 Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    jo windows büchsen sind in der domäne, aix und nas server sind nicht in derselben workgroup (domänenaufnahme ist auch nicht machbar!)
     
  10. T-One

    T-One Routinier

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Österreich
    Warum über Samba?
    Ich würde das über NFS mounten da NFS bei AIX um einiges Performanter ist als CIFS. Danach kannst du von der RH-Based NAS die Clients via Samba bedienen.
     
  11. #10 Markus82, 18.08.2011
    Markus82

    Markus82 Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    würden wir gerne machen, leider sind wir nicht root auf der kiste! die maschiene wird durch einen externen it-dienstleister (der recht schwierig im umgang ist) administriert.
    haben nur die möglichkeit die smb.conf auf der kiste zu editieren und den smbd neuzustarten.
     
  12. #11 marcellus, 19.08.2011
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Ihr könntet nachsehen, ob der hash von eurem passwort mit dem in /samba/smbpasswd.pwd zusammenpasst.
    Was steht überhaupt im log?

    Auch wenns nicht samba ist, was spricht gegen sshfs(/sftp)? Wenn ihr sowieso zugriff über ssh habt sollte das ohne Probleme laufen.
     
  13. #12 Remidemi, 19.08.2011
    Remidemi

    Remidemi Routinier

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Am Samba wird es wohl nicht liegen wenn die Windows Kisten darauf zurgeifen können.

    Seid ihr ganz sicher das richtige Passwort zu haben?
     
  14. #13 Markus82, 19.08.2011
    Markus82

    Markus82 Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    der windoof mount scheint ja direkt über die auf der aix angelegten user zu gehen das funktioniert auch, bekomm in den smb logs beim verbindugsversuch von dem nas server, "pass_check_smb failed - invalid password for user [user]" ... gibt es die möglichkeit auch von linux aus nen mount zu machen mit den "echten" unix usern? will wenn möglich die smbpasswd umgehen da wir darauf auch keine rechte haben.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Remidemi, 19.08.2011
    Remidemi

    Remidemi Routinier

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Ich denke nicht dass Windows direkt über die aix User zugreift. Der Samba User hat nichts mit dem Benutzerkonto auf dem OS zu tun.

    Wenn ihr den Samba User und das Passwort kennt womit die Windows Rechner zugreifen sollte das ganze eigentlich kein Problem sein. Wisst ihr das Passwort jetzt oder nicht?
     
  17. #15 Markus82, 19.08.2011
    Markus82

    Markus82 Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    jau passwort haben wir, mit den daten habe wir ja den mount in windoof machen können.
     
Thema:

Von einem NAS-System (Red HAt LINUX) ein Filesystem einer AIX mounten

Die Seite wird geladen...

Von einem NAS-System (Red HAt LINUX) ein Filesystem einer AIX mounten - Ähnliche Themen

  1. Wie kann ich x Zeichen hinter einem bestimmten Wort ausgeben ?

    Wie kann ich x Zeichen hinter einem bestimmten Wort ausgeben ?: In mehreren Dateien ist immer mehrfach ein bestimmtes Wort enthalten, gefolgt von einem "=". Ich möchte mir die dahinter folgenden 10 Zeichen...
  2. Kontextmenü mit einem Skript verbinden

    Kontextmenü mit einem Skript verbinden: Abend, wenn ich z. B. eine simple Umwandlung eines Bildformates in ein anderes über das KDE-Kontextmenü (Servicemenü nennt es sich im KDE oder...
  3. Debian Live 32 und 64 Bit in einem Image

    Debian Live 32 und 64 Bit in einem Image: Hallo, ich hab mir ein Debian Live auf nen USB-Stick gepackt, Grub installiert, alles schick! ... was jetzt natürlich noch gut wäre, wenn man, wie...
  4. Debian-Projektleiterwahl mit nur einem Kandidaten

    Debian-Projektleiterwahl mit nur einem Kandidaten: Bei der anstehenden jährlichen Debian-Projektleiterwahl tritt nur ein Kandidat an, der Franzose Mehdi Dogguy. Der amtierende Projektleiter Neil...
  5. Western Digital und ownCloud arbeiten an einem Cloud-Server für zu Hause

    Western Digital und ownCloud arbeiten an einem Cloud-Server für zu Hause: Festplattenhersteller Western Digital (WD) und ownCloud arbeiten gemeinsam an einem kleinen Cloud-Server, basierend auf WD-Festplatten, einem...