Virtuelle Soundkarte Windows -> Ton nach Linux streamen

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von nighT, 18.09.2012.

  1. nighT

    nighT Guest

    Hallo zusammen,

    gleich vorweg: Ich weiß, das Thema hat auch mit Windows zu tun. Es fällt mir allerdings schwer zu sagen, ob der Schwerpunkt hier bei Windows oder eben Linux liegt. Deshalb versuche ich mein Glück auch in diesem Forum.

    Folgendes Szenario:
    Ich habe einen Windows PC, an dem ich relativ viel arbeiten muss. :devil: Gleichzeitig habe ich ein Linux Notebook und auch ein Raspberry Pi. Mein Ziel ist es, dass ich von beiden Systemen (Windows PC und Linux Notebook) den Ton über's Netzwerk zum Raspberry streamen kann. Dort soll dann ein normales 2.1 System angeschlossen werden, auf dem der Ton dann ausgegeben wird.

    Von Linux (Notebook) nach Linux (Raspberry) soll das ganze ja per PulseAudio relativ einfach gehen. Damit befasst habe ich mich allerdings auch noch nicht.
    Mein Hauptanliegen ist allerdings die Verwirklichung dieser Idee von Windows nach Linux. :think:

    Folgende Fragen stellen sich für mich:
    1. Gibt es PulseAudio bzw. eine andere Software für beide Plattformen, mit der ich den kompletten Ton von Windows an Linux weitergeben kann? (Ich dachte an eine Art virtuelle Soundkarte).
    2. Ist die Realisierung auf den Linux-Systemen untereinander schwer? Ist das überhaupt mit PulseAudio machbar?
    3. Hat jemand Erfahrungen damit gesammelt?
    4. Eine gewisse Verzögerung wird es geben. Kann mir wer sagen in welchem Bereich die liegen wird?

    Viele Grüße,
    Manuel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 marcellus, 18.09.2012
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    In gnu/linux hast du meines wissens nur die wahl zwischen pulseaudio und jack, wobei pulseaudio vermutlich die bequemere Lösung ist.

    Ich hab einmal gelesen, dass es pulseaudio auch für Windows gibt, ich kann dir aber nicht sagen in welchem Zustand sich das befindet und ob du es schaffst alles damit zu streamen.

    Wenn du nur Musik abspielen willst und gern die Möglichkeit hättest vom pc aus die Lieder umzuschalten wär vielleicht mpd was für dich. Windows hab ich schon seit jahren nicht mehr angegriffen und ich muss sagen, dass es mir kein bisschen fehlt.
     
  4. #3 nighT, 18.09.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.09.2012
    nighT

    nighT Guest

    Danke für deine Antwort.

    Schön wäre natürlich, wenn ich die lokal gespeicherten Media-Dateien (auf PC und Notebook) über das Raspberry abspielen kann, ohne jedes Mal die Files händisch zu kopieren.

    Kann mpd die Musik quasi vom Client abspielen? Also auf dem Client ist die Musik und von hier wird gesteuert. Zum Abspielen wird die Musik dann temporär auf den Server (raspberry) übertragen und abgespielt. Die Musikdatei wird dort aber nicht dauerhaft gespeichert (Nur SD-Karte mit wenig Platz).

    Des weiteren habe ich gerade versucht das PulseAudio-Thema mit meinem Notebook und dem Raspberry zu testen. Leider stoße ich immer wieder auf folgendes Problem:
    Laut Anleitung von hier soll man
    Code:
    
    pcm.pulse {
        type pulse
    }
    ctl.pulse {
        type pulse
    }
    pcm.!default {
        type pulse
    }
    ctl.!default {
        type pulse
    }
    
    in die /etc/asound.conf eintragen. Nachdem ich diese Einträge hinzufüge, kann ich per "aplay" allerdings keinen Ton mehr ausgeben.
    Wenn ich die asound.conf allerdings umbenenne oder die Einträge lösche/auskommentiere funktioniert das Playback per aplay normal.
    Allerdings kann ich in beiden Fällen keine Lautstärke per "alsamixer" anpassen. Hier heißt der Kanal einmal "Master" (mit asound.conf) und einmal PCM (ohne asound.conf).

    Wisst ihr, wie man dieses Problem beheben kann?
    Gibt's für Pulseaudio einen getrennten Mixer für die Console? Ich habe leider keine grafische Oberfläche zur Verfügung.

    Grüße Manuel
     
Thema:

Virtuelle Soundkarte Windows -> Ton nach Linux streamen

Die Seite wird geladen...

Virtuelle Soundkarte Windows -> Ton nach Linux streamen - Ähnliche Themen

  1. Suche virtuelle Soundkarte für Windows +++ Alternativ: Wie übertrage ich ein ...

    Suche virtuelle Soundkarte für Windows +++ Alternativ: Wie übertrage ich ein ...: Edit: Siehe aktuelles Problem bitte weiter unten!
  2. Clear Containers für effizientere virtuelle Maschinen

    Clear Containers für effizientere virtuelle Maschinen: Intel hat das Projekt »Clear Containers« vorgestellt, das die Geschwindigkeit und Speichereffizienz von Containern mit der Sicherheit und...
  3. Virtuelles Lan über lokalen Host routen

    Virtuelles Lan über lokalen Host routen: Ich hab auf einem Suse 13.1-System folgende Ip-einstellungen - 192.168.178.0 (netz) /24 - 192.168.178.1 Default gateway, dhcp usw -...
  4. Artikel: Projekt »Virtueller hochverfügbarer Linux-Server«, Teil 11

    Artikel: Projekt »Virtueller hochverfügbarer Linux-Server«, Teil 11: In diesem Artikel wird der hochverfügbare Server auf Corosync und Pacemaker umgestellt. Die virtuellen Maschinen werden über libvirt verwaltet,...
  5. Unterschied und Gemeinsamkeiten zwischen virtuellen Maschinen und Betriebssystemen

    Unterschied und Gemeinsamkeiten zwischen virtuellen Maschinen und Betriebssystemen: Hallo, kann mir jemand plausibel den Unterschied zwischen virtuellen Maschinen und Betriebssystemen erläutern? Gruß