VirtualBox Grafikkarten-RAM >128MB erwünscht

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Alux, 26.06.2009.

  1. Alux

    Alux Eroberer

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / CH
    Hallo zusammen

    Ich will auf einem OpenSuse 11.1 VirtualBox ( Deskto) installieren -> ist mir bis dahin auch gelungen. Doch in meiner Anwendung möchte ich mit meinem
    GastSystem (XP) gerne Videos anschauen.
    Nun , unter Konfiguration kann ich aber nur ein maximum von 128MB zur Verfügung stellen, obschon die Grafikkarte 512MB RAM hat.
    Der PC meldet mir dann sehr freundlich, dass ich die Auflösung und / oder die Farbtiefe verringern sollte.
    Hilft aber nichts. Das Video läuft immer noch nicht.
    Ich versuchte es mit der OS-Version von Suse und auch mit der gekauften Version, die gekaufte Version, weil ich dachte die OS sei extra begrenzt.
    Dies war jedoch ein Irrtum. Beide Versionen sind bei der Grafik auf 128MB beschränkt.
    Übrigens; Ein Kollege von mir hatte es schon mit VM-Ware ( Desktop ) probiert...wird auch bei 128MB begrenzt.

    Hat jemand von Euch schon mal so etwas gemacht?
    Gibt es eine Möglichkeit die Virtual-Box aufzubohren?
    Gibt es vielleicht eine andere virtuelle Software, die die volle Grafikkarte anspricht ( wenigstens die Hälfte wäre auch schon gut)?
    Danke für Eure Hilfe.

    Gruss
    Alux
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 marcc, 26.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2009
    marcc

    marcc Tripel-As

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Traunstein, D
  4. Gast1

    Gast1 Guest

    Dir ist aber schon klar, was das "V" in VM bedeutet?
     
  5. #4 MC Raph, 26.06.2009
    MC Raph

    MC Raph Eroberer

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Weil's zum Thema passt:
    Ist da der Hauptspeicher oder der Grafikspeicher vom Hostsystem gemeint?

    @Alux:
    Ich wurde wie marcc vorgeschlagen hat, die Guestaddons installieren. Wenn die installiert ist kannst du auch Grafikbeschleunigung für den Gast aktivieren.

    MC Raph
     
  6. #5 Plinzen, 26.06.2009
    Plinzen

    Plinzen Foren As

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Scheint mir der Grafikspeicher zu sein, auch wenn "host’s resident memory" vielleicht etwas irreführend klingt.

    Gruß
     
  7. #6 knumskull, 26.06.2009
    knumskull

    knumskull Foren As

    Dabei seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    "As with the main memory, the specified amount will be allocated from the host’s resident memory." --> da steht nicht umsonst "as with the main memory" ... der speicher der Graka wird überhaupt nicht angetastet!
     
  8. #7 MC Raph, 26.06.2009
    MC Raph

    MC Raph Eroberer

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Wenn man drüber nachdenk ist es eigentlch ist es klar, dass es nur der Hauptspeicher sein kann. Der Grafikspeicher ist für die CPU ja nicht transparent.

    @knumskull: das heißt aber nicht das der Hauptspeicher verwendet wird, sondern das, wie beim Hauptspeicher der "ansässige" Speicher verwendet wird.
     
  9. #8 saeckereier, 26.06.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    aaaaah... Ansässiger Speicher???? Nachdenken vor dem Abschicken der Nachricht. Es ist Hauptspeicher. Ende. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn man einen Begriff wie resident memory mal in die Suchmaschine seines Vertrauens eingibt, dann sieht man auch was gemeint ist..

    Dazu kommt dann noch, dass 128MB wie weiter oben geschrieben locker für Videos ausreichen. Ich gucke auf meiner VM mit weniger Speicher Videos.. Linux relevant ist das ganze auch nicht, da es darum geht Videos in einer Windows-VM zu gucken, das gehört nicht hierher. Hast du denn die Gasterweiterungen mal installiert, wie es mehrfach angeraten wurde?
     
  10. #9 MC Raph, 26.06.2009
    MC Raph

    MC Raph Eroberer

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Das der Begrif "resident memory" für "Hauptspeicher" steht wusste ich nicht, die Suchmaschine meines Vertrauens weiß es auch nicht. Viel eher dachte ich das ein "resident memory" ein lokaler Speicher ist. Mir fällt leider kein passendes deutsches Wort dafür ein.
    Hast du dazu einen Quelle?
     
  11. #10 saeckereier, 26.06.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Sorry, eine genaue Quelle kann ich nicht nennen, ich hatte vorhin nur mal so gesucht und die Überschriften angeschaut. Das es der Hauptspeicher ist, da bin ich mir sicher.
     
  12. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Zum Beispiel hier: klick Wenn auch "nur" aus nem Forum.
     
  13. Gast1

    Gast1 Guest

    (War zumindest bei mir der dritte Treffer zu "resident memory" bei Tante G.)

    Eigentlich wollte ich mit meiner ersten Bemerkung gar nicht so tiefschürfende Diskussionen auslösen, sondern auf das Offensichtlichste hinweisen.

    Virtuelle Maschine => Virtuelle Hardware

    Oder auf gut Deutsch:

    Was für eine Grafikkarte da im Host verbaut ist, interessiert die VirtualBox und den Gast gerade mal gar nicht, Punkt.

    Die Frage, warum man sich zum "Videos schauen" eine VM installieren muss, verkneife ich mir mal, wenns nicht gerade um DRM geht, ist das mit Kanonen auf Spatzen geschossen......
     
  14. #13 saeckereier, 26.06.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Rain_Maker: Das Statement würde ich aber noch etwas einschränken. VM bedeutet schliesslich nicht zwangsläufig, dass Host-Hardware nicht direkter angesprochen werden kann. Ich denke aber, du beziehst dich nur auf den konkreten Fall. Hier volle Zustimmung.

    Zum Thema resident memory: Gesucht war eine Quelle. Als Quelle würde ich die Google-Ergebnisse nicht bezeichnen.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. bb83

    bb83 Frickler

    Dabei seit:
    16.12.2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Unfug, Vmware Workstation kann bspw. bei Nvidia Karten 3D Beschleunigung, bei Intel Karten jedoch nicht. Ganz egalisieren tut dein "V" also wohl doch nicht.
    Btw, kann Xen und oder kvm nicht mittlerweile pci graka's durchreichen ?

    Tellerrand?
    Da fallen mir zig Beispiele ein, warum das sinnvoll sein kann. Bei Bedarf nenne ich dir auch gerne welche.

    Edit:
    OnTopic: Wenn die GuestAdditions installiert sind sollten 128mb und die aktivierung der 3D-Beschleunigung locker ausreichen. Bei VLC zum Beispiel darauf achten, das OpenGL verwendet wird.
     
  17. #15 Gast1, 26.06.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.06.2009
    Gast1

    Gast1 Guest

    Erstens geht es um VirtualBox und zweitens wage ich trotzdem zu bezweifeln, daß bei VMware ein direktes Durchreichen der Hardware erfolgt, falls doch, dann geht das in Richtung dessen, was Xen&Co. verwirklichen wollen.

    Xen/Kvm mit VBox zu vergleichen passt auch nicht, unterschiedliche Art der Virtualisierung.

    Mal davon abgesehen, daß Virtualisierung von Windows-Gästen zumindest mit Xen wohl (noch) nicht gerade der Brüller ist (und auch spezielle Hardware verlangt, Stichwort CPU).

    //Edit:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Xen#MS_Windows_systems_as_guests

    Die da wären?

    Für fehlende Codecs dürfte es nur noch sehr, sehr wenige Fälle geben, irgendwelche "Performance-Gründe" (HD-Kram o.ä.) fallen wegen des Overheads durch die VM und die nicht vorhandene, "echte" Hardware auch weg.
     
Thema: VirtualBox Grafikkarten-RAM >128MB erwünscht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Virtualbox ram erhöhen Grafikkarten ram

Die Seite wird geladen...

VirtualBox Grafikkarten-RAM >128MB erwünscht - Ähnliche Themen

  1. Virtualboxproblem

    Virtualboxproblem: Hallo Folgnedes Problem: Ich kann ohne Probleme In Debian-Sid, 64Bit und virtualbox-dkms Unixoide installieren, wenn es sich um eine...
  2. Artikel: Gasterweiterungen und Netzwerkoptionen für Virtualbox

    Artikel: Gasterweiterungen und Netzwerkoptionen für Virtualbox: Dieser Artikel stellt die Gasterweiterungen von Oracles Virtualbox für Linux-Gäste vor. Danach widmet er sich umfassend den Netzwerkoptionen von...
  3. VirtualBox 5.0 erschienen

    VirtualBox 5.0 erschienen: Oracle hat die Virtualisierungssoftware VirtualBox in der Version 5.0 freigegeben. Neben Leistungssteigerungen und Unterstützung für neuere...
  4. Artikel: Fortgeschrittene Einsatzmöglichkeiten von Virtualbox

    Artikel: Fortgeschrittene Einsatzmöglichkeiten von Virtualbox: Virtualisierung erlaubt den Betrieb mehrerer Betriebssysteme auf einer Hardware. Virtualbox hat sich dabei als unkomplizierte...
  5. kein Vollbild unter Virtualbox

    kein Vollbild unter Virtualbox: Hallo Community, versuche unter Debian Jessie mittels VirtualBox Fedora auszuführen. Hat tiptop geklappt. Leider zeigt die VM Fedora stur in...