Verzeichnisrechte/Dateirechte beim erstellen unter CENTOS 6.4

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von bussibaer, 01.09.2013.

  1. #1 bussibaer, 01.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2013
    bussibaer

    bussibaer Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.09.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin neu hier und ich habe ein kleines Problem:

    Ich bin Anfänger in Sachen Linux und habe mir in einer virtuellen Maschine einen CentOS 6.4 Webserver aufgsetzt. Den Apachen und php5 habe ich auch ohne Probleme installiert bekommen. Dann habe ich mir vsftpd installiert, und habe mir einen Benutzer angelegt, der ftp machen soll. Jetzt passiert aber was komisches. Wenn ich ein Verzeichnis über sftp anlege oder eine Datei hoch lade, hat der Eigentümer keine Rechte an der Datei oder dem Verzeichnis, die Gruppe und alle anderen ahebn volle Rechte?

    Verzeichnisproblem.jpg

    Man beachte in dem Screenshot das Verzeichnis Testverzeichnis und die Datei php-ping.php.

    Ich habe schon sämtliche umask-Einstellungen geändert (/etc/profile, /etc/bashrc, /etc/login.defs, vsftpd.conf) aber es hat sich nichts getan.

    Schönen Gruß aus Kiel

    Jörg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nighT

    nighT Guest

    Welche umask-Einstellungen hast du denn in den von dir genannten Configfiles gesetzt?

    Versuche mal
    Code:
    file_open_mode=0644
    local_umask=022
    in der vsftpd.conf
     
  4. #3 bussibaer, 02.09.2013
    bussibaer

    bussibaer Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.09.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nighT, das ist ja das Problem. Es ändert sich nichts, egal was ich wo ändere (dann wäre ich ja schon glücklich gewesen). Ich habe alle mal auf 000 gesetzt. Wenn ich die Doku richtig verstanden habe, müßte dann die Verzeichnisse mit der Berechtigung 0777 und die Dateien mit 0666 angelegt werden. Aber es hat sich nichts geändert (0077 für Verzeichnisse und 0066 für Dateien).
     
  5. #4 ampromt, 09.09.2013
    ampromt

    ampromt Guest

    Verstehe ich das richtig das die Rechte sich zurückstellen, wenn ein chmod ausgeführt wird? Dann liegt es sicher an SELinux... "restorecon" könnte hier ein erster Ansatz sein.

    Ronny
     
  6. #5 bussibaer, 12.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2013
    bussibaer

    bussibaer Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.09.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ronny,

    nein, da wird nichts zurück gestellt. In den umask Angaben steht 0022 oder 0002 je nach User(Admin/normaler User). Das heißt eine Verzeichnis wird normalerweise mit der Berechtigung 0755 oder 0775, Dateien mit 0644 oder 0664. Bei mir war zu Anfang aber eine Berechtigung von 0077 für Verzechnisse und 0066 für Dateien.

    EDIT: Ach ja, da es sich um eine Virtuelle Maschine handelt, bei der das Problem auftritt, habe ich da SELinux deaktiviert - erst mal.
     
  7. #6 ampromt, 01.10.2013
    ampromt

    ampromt Guest

    Ich mag das mal nachbauen. Daher die Frage, ob du Schritt für Schritt deiner Arbeitschritte für deine Konfiguration erklären könntest?
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Verzeichnisrechte/Dateirechte beim erstellen unter CENTOS 6.4

Die Seite wird geladen...

Verzeichnisrechte/Dateirechte beim erstellen unter CENTOS 6.4 - Ähnliche Themen

  1. Ubuntu fehler beim instalieren

    Ubuntu fehler beim instalieren: Hallo Ich wollte auf meinem Pc Ubuntu neben Windows instalieren da ich hörte ist besser geignet für steam games. Ich habe mir deshalb auf einem...
  2. Probleme beim installieren

    Probleme beim installieren: Moin! Ich habe mir vor ein paar Wochen einen Hyrican Intel® i5, 8192MB DDR3-RAM, 1TB Speicher + 120GB SSD,GF GTX750Ti »Military 4610 PC gekauft....
  3. Wie unterdrückt man jegliche Textusgabe beim Aufruf von 'read'? (auch die Leerzeile)

    Wie unterdrückt man jegliche Textusgabe beim Aufruf von 'read'? (auch die Leerzeile): Ich habe ein Bashscript zum Abfragen von Vokabeln geschrieben. Damit nach der Anzeige einer Vokabel nicht gleich die ihrer Übersetzung angezeigt...
  4. Kernel-Upgrade beim ReadyNAS

    Kernel-Upgrade beim ReadyNAS: Hallo, ich habe mal eine Verständnisfrage: Ich besitze ein Readynas Ultra 2 mit Netgear-eigenem Debian Wheezy-Ableger. Der Kernel ist 3.0.101. Ich...
  5. Fedora 22 ersetzt beim Paketmanagement Yum durch DNF

    Fedora 22 ersetzt beim Paketmanagement Yum durch DNF: Im vermutlich am 26. Mai freigegebenen Fedora 22 wird DNF standardmäßig für das Paketmanagement zuständig sein. Das bisher genutzte Yum wird...