USB-Sticks: Sofortige Synchronisation

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von mikrokosmos, 07.07.2006.

  1. #1 mikrokosmos, 07.07.2006
    mikrokosmos

    mikrokosmos Jungspund

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein Problem ist, dass ich bisher USB-Sticks erst per "Sicheres entfernen" im Kontextmenü aus dem System aushängen kann.

    Komfortabler wäre für mich, dieses Buffering zu deaktivieren, um den Stick ohne Datenverluste einfach abziehen zu können, wie ich es auch unter Windows gewohnt bin.

    Ich benutze Kanotix 2005-04 mit dem Kernel 2.6.17-kanotix-1. Als Desktopenvironment kommt KDE 3.5.3 zum Einsatz.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 catweazle, 07.07.2006
    catweazle

    catweazle Großwesir

    Dabei seit:
    16.02.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freising
    Das kannst Du doch, ich ziehe meinen Stick nach dem Datenüberspielen auch einfach (wenn ich das unmounten vergesse) ab und habe noch nie Probleme gehabt.
    Aber ich habe trotzdem was zum mounten und unmounten.
    Das Programm gkrellm, was ich laufen habe habe ich unter Konfiguration/FesterInhalt/Dateisystem so eingerichtet, daß ich mit einem klick das USB-Device einfach abmelden und anmelden kann.
    Ein korrekter Eintrag in der /etc/fstab natürlich vorausgesetzt.

    Gruß Catweazle
     
  4. #3 mikrokosmos, 07.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2006
    mikrokosmos

    mikrokosmos Jungspund

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Eben das kann ich nuneinmal nicht - das ist ja das Problem. :)
    Ziehe ich den Stick einfach ab, ohne "Sicher entfernen" dann sind alle Daten, die ich theoretisch darauf geschrieben habe beim nächsten Mounten nicht mehr vorhanden.
    Dass die Daten auch nicht real auf den Stick geschrieben werden, lässt sich zudem daran erkennen, dass das Schreiben viel zu schnell geht, dafür, dass es der Stick nur USB 1.1 unterstützt.
    Zur fstab ist zu sagen, dass der momentane Eintrag für USB-Speichermedien wie folgt aussieht:
    Code:
    sbfs  /proc/bus/usb  usbfs  devmode=0666  0  0
    Wahrscheinlich fehlt einfach nur eine weitere Option, um das Problem zu beheben.

    Edit: Die fehlende Option lautet anscheinend sync, weshalb ich diese beim oben geschriebenen Eintrag in der fstab ergänzt habe. Allerdings werden Sticks trotzdem nicht mit sync gemountet, wie die mtab zeigt (sde1 ist ein USB-Stick):
    Code:
    /dev/sde1 /media/sde1 vfat rw,noexec,nosuid,nodev,quiet,shortname=mixed,uid=1000,gid=1000,umask=077 0 0
    usbfs /proc/bus/usb usbfs rw,sync,devmode=0666 0 0
    Edit2: Durch einfügen der Zeile
    Code:
    /dev/sde1 /media/sde1 vfat defaults,sync,user 0 0
    habe ich das Problem teilweise gelöst - der USB-Stick auf sde1 wird nach dem Anstecken automatisch mit sync gemountet. Allerdings scheint mir die Lösung recht unsauber zu sein, schon allein aus dem Grund, dass Wechselmedien auf sdf1 beispielweise weiterhin ohne sync gemountet werden. Dies ist der Fall, wenn ich zwei Sticks gleichzeitig nutze. Gäbe es denn eine Möglichkeit, dafür zu sorgen, dass wirklich ALLE Wechselmedien beim automount mit sync eingehängt werden, ohne nun von sda1 bis sdz1 Zeilen nach dem obigen Muster in die fstab einzutragen?
    Zudem erfolgt der Datentransfer nur mit unzumutbaren 16 bis 30 KB/s.
     
  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Auch bei Windows koennen dabei Probleme auftreten, weswegen du unten neben der Uhr so ein nettes kleines Icon hast, ueber das du die Hardware "sicher" entfernen kannst.
    Schreib dir einfach fuer die notwendigen Devices fstab-Eintraege mit sync, wie du es ja schon getan hast und dann sollte er die ueber usbfs auch sauber mounten.
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

USB-Sticks: Sofortige Synchronisation

Die Seite wird geladen...

USB-Sticks: Sofortige Synchronisation - Ähnliche Themen

  1. Automount von USB-Sticks.

    Automount von USB-Sticks.: Hallo. Ich hätte sehr gerne, dass mein NetBSD automatisch USB-Sticks erkennt und unter /media einhängt, doch wie mach ich das? NetBSD 5.1...
  2. Debian Lenny: NIS vs. usb-sticks

    Debian Lenny: NIS vs. usb-sticks: Hallo, wir haben ein kleines Netzwerk, auf dessen Server Debian Lenny (stable) laeuft. Die Nutzer werden von den anderen Rechnern per NIS...
  3. udev konfiguration fuer usb-sticks

    udev konfiguration fuer usb-sticks: Hallo, wir haben ein kleines Netzwerk mit SuSE/ Debian Rechnern. Die user melden sich per NIS am server an und gehoeren nur der Gruppe users...
  4. Lebensdauer USB-sticks

    Lebensdauer USB-sticks: Hallo, ich habe meine svn-repositories gerne auf einem USB-Stick. Da ich vfat nicht mag, formatiere ich den mit einem anderen Dateisystem....
  5. DVB-T-USB-Sticks unter openSuSE 10.3

    DVB-T-USB-Sticks unter openSuSE 10.3: Hallo zusammen! Ich habe mir vor kurzem openSuSE 10.3 gekauft und habe mich bereits recht gut mit dem OS angefreundet. Da ich keinen Fernseher...