unterschiedliche wav formate?

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Cruz, 03.02.2008.

  1. Cruz

    Cruz No Bullshit

    Dabei seit:
    30.08.2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Hallo,

    ich versuche ein paar R2D2 Sounds im .wav Format für ein Projekt zu sammeln und habe das Problem, dass ich nicht alle auf Linux abspielen kann. Ich habe damals unter Win XP angefangen zu sammeln und konnte jede einzelne wav Datei problemlos abspielen. Aber eigentlich will ich sie von einem C Programm aus per "cat sound.wav >/dev/dsp" unter Linux abspielen und dabei habe ich festgestellt, dass die meisten nur ein vieses Rauschen ergeben. Einige lassen sie allerdings auf diese Art wunderbar abspielen. Ich habe also die wenigen, die funktionieren rausgefischt, und habe versucht mit sie mit audacity nachzubearbeiten, sprich etwas kürzer zu schneiden. Ich sehe in audacity, dass ich das wav Format, in dem ich exportieren möchte, selbst nochmal festlegen kann und wie es scheint, gibt es davon etwa 2 Millionen? Egal welche ich probiert habe, ich bekomme aus dem /dev/dsp nur ein schreckliches Rauschen raus, und das obwohl ich nur funktionierende wavs mit audacity geladen, geschnitten und exportiert habe. Nun ja, welches Format ist denn das richtige für mich?

    Danke,
    Cruz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wenn die sich mit anderen (auch Kommandozeilen-)Tools abspielen lassen, würde ich an der Idee zweifeln, das mit cat zu machen. Das ist jetzt aber sehr aus der Hüfte geschossen und ohne eigenen Versuch.

    Es gibt ja ein Roh-Format, kann es sein, daß es damit geht und mit anderen nicht?
     
  4. #3 schwedenmann, 03.02.2008
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    wav

    Hallo



    Normaler ist wav 16 bit, ev. liegts daran, es gibt ja untercshiedlcihe Bitvarianten von wav.


    Wie sieht es denn mit ev. vorhandenem DRM aus ?


    mfg
    schwedenmann
     
  5. #4 Cruz, 04.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2008
    Cruz

    Cruz No Bullshit

    Dabei seit:
    30.08.2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Es gibt kein DRM, ich habe frei zugängliche WAV Dateien runtergeladen. Aber da das ganze ein technisches Problem ist, wird es wohl damit kaum was zu tun haben. Das 16 bit Format habe ich ausprobiert, aber leider ergibt es nur ein kjrtrrzzzzzzzazzzzzz wenn ich die wav Datei ins /dev/dsp catte. Audacity kann die Datei allerdings fehlerfrei abspielen. In welchem Format muss die Sound Datei vorliegen, damit /dev/dsp sie versteht?
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Oder, kann ich die vorhandenen wav Dateien, die richtig abspielen, irgendwie untersuchen und das Format rausfinden?
     
  6. #5 gropiuskalle, 04.02.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja, mit 'file'. Wäre interessant zu wissen, ob sich da tragfähige Unterschiede zu jenen .wavs ergeben, die sich nicht vernünftig abspielen lassen - aber irgendwie käme mir das Spanisch vor.
     
  7. Cruz

    Cruz No Bullshit

    Dabei seit:
    30.08.2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Danke, da haben wir es. Die abspielbaren sind alle im WAVE audio, Microsoft PCM, 8 bit Format. Die nicht abspielbaren sind das selbe in 16 bit. Anscheinend setzt /dev/dsp eine 8 bit Codierung voraus.
     
  8. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ist das nicht einfach dein Audio-Device? Ich denke eher das liegt an der Methode mit "cat" - das pumpt einfach ohne irgend eine Einflußnahme oder Analyse die Daten an das Device, ohne ihm irgend etwas über deren Sinn und Inhalt zu sagen. Ein Abspielprogramm würde den Unterschied erkennen und *das* entsprechend zum Device schicken. So würde ich zumindest vermuten.
     
  9. #8 pferdefreund, 04.02.2008
    pferdefreund

    pferdefreund Doppel-As

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Probier doch mal anstatt einfach aplay - ist ein alsa-Konsolenprogramm und kann
    genau wie cat problemlos in der Konsole und Scripts verwendet werden. Das spielt bei
    mir alle .wav ab, egal ob 8 bit, 16 bit 22050 oder 44100 - alles wurscht .
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Cruz

    Cruz No Bullshit

    Dabei seit:
    30.08.2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Hallo,

    danke für die Hinweise, ihr liegt natürlich beide richtig. Ein spezielles Audio Programm sieht zu, dass er die Daten im richtigen Format an /dev/dsp sendet, cat tut nichts dergleichen. Warum ich so auf cat beharre ist, weil die Methode auch auf Anhieb unter cygwin funktioniert, mein Projekt muss nämlich auch unter Windows laufen. aplay ist ein guter Hinweis, das klappt bei mir auch für jedes WAV Format und es zeigt sogar noch das genaue Format an. Ich schaue mal nach, ob bei einer standard Installation von cygwin aplay auch zur Verfügung steht.

    Gruß,
    Cruz
     
  12. #10 pferdefreund, 05.02.2008
    pferdefreund

    pferdefreund Doppel-As

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Vermutlich nicht - alsa ist die Linux-Sound-Architektur - das hat mit dem Windows-Sound
    nix zu tun - aber es gibt auch sicherlich Kommandozeilenprogramme bez eine Win-API umd
    Sound auszugeben. Da das Programm eh auf beiden Systemen gewandelt werden muß, kann man
    es ja dann per macros abhängig kompilieren.
     
Thema:

unterschiedliche wav formate?

Die Seite wird geladen...

unterschiedliche wav formate? - Ähnliche Themen

  1. mysql Select Abfrageergebnis in unterschiedlichen Variablen sichern

    mysql Select Abfrageergebnis in unterschiedlichen Variablen sichern: Hallo zusammen, es geht um folgenden Teil meiner .sh-Datei: NumberCheck=`mysql $SQL_ARGS "SELECT lkw, Firma FROM adb_group WHERE...
  2. thunderbird plugin für unterschiedliche mail absender (postifx)

    thunderbird plugin für unterschiedliche mail absender (postifx): rm me rm me:devil:
  3. Bash: Geteiltes Fenster mit unterschiedlichen Funktionen

    Bash: Geteiltes Fenster mit unterschiedlichen Funktionen: Hallo Leute, ist es in Bash möglich, zwei Funktionen in zwei getrennten Teilen eines Terminalfensters ablaufen zu lassen? Da Bash die Befehle...
  4. Unterschiedliche Ansichten zur Hintertür in Samsungs Galaxy-Geräten

    Unterschiedliche Ansichten zur Hintertür in Samsungs Galaxy-Geräten: Der Sicherheitsforscher Dan Rosenberg hält die von Replicant-Entwicklern publizierte Hintertür in Samsungs Galaxy-Mobilgeräten mit Android für...
  5. Unterschiedlichen Text in mehrere Dateien finden und löschen / ersetzen

    Unterschiedlichen Text in mehrere Dateien finden und löschen / ersetzen: Moin erstmal, ich suche nach einer Möglichkeit, in mehreren unterschiedlichen Dateien Text mit folgendem Muster zu suchen und zu löschen oder...