umask - kapier ich nich

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von netbui, 23.06.2006.

  1. netbui

    netbui Eroberer

    Dabei seit:
    08.06.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem: wenn ich auf meiner Linux Workstation ein von meinem Linux Server freigegebenes NFS Share importiere und dort mit einem User, der auf beiden Systemen angelegt ist und die identischen Rechte und uid besitzt, eine Datei anlege erhält sie automatisch folgende Rechte:
    Code:
    -rw-r--r--   1 wauwau users   0 2006-06-23 13:17 1
    Ok, so weit, so gut. Also habe ich mich auf dem Server via ssh eingeloggt und um Rootverzeichnis des Shares umask 0006 eingegeben. Wenn ich nun als root eine Datei anlege, hat sie die von mir erwünschten Rechte :
    Code:
    -rw-rw----   1 root root     0 Jun 23 13:14 2
    
    Wenn ich nun als wauwau eine Datei anlege, hat sie wieder
    Code:
    -rw-r--r--   1 wauwau users   0 2006-06-23 13:17 4
    Als nächstes habe ich versucht, das ext3 Dateisystem mit dem zusätzlichen Parameter:
    Code:
    umask=006
    Code:
    umask=0006
    Code:
    gid=1000
    Code:
    gid=users
    zu mounten, allerdings erhalte ich folgende Fehlermeldung:
    Code:
    hundehuette:~ # mount /dev/hdb1
    mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on /dev/sda4,
           missing codepage or other error
           In some cases useful info is found in syslog - try
           dmesg | tail  or so
    
    Nach ein bisschen Rumgooglen scheint es mir, dass man wohl nur Dateisysteme, die die Unox-Rechten nicht verstehen, wie z.B. NTFS damit gemountet werden.

    Was mache ich falsch, bzw., wie kann ich die Rechte für die ganze hdd setzen:think:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Wenn du schon mount in Verbindung mit dem Device und nicht dem Mountpoint (also ueber die fstab) nutzt, solltest du
    Code:
    mount -t <dateisystem> <device> <mountpoint>
    nutzen.
     
  4. netbui

    netbui Eroberer

    Dabei seit:
    08.06.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die Optionen hatte ich jeweils in die fstab eingetragen und ein remount - mit der oben genannten Fehlermeldung - versucht.

    fstab:
    Code:
    /dev/hdb1            /nfs/share/hdb1       auto       noatime,data=journal,default
     
  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Stell mal das Dateisystem explizit ein und lass es nicht auf 'auto' stehen.
     
  6. netbui

    netbui Eroberer

    Dabei seit:
    08.06.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich gemacht:

    Code:
    /dev/hdb1    /nfs/share/hdb1    reiserfs    noatime,data=journal,umask=006
    Leider erhalte ich die selbe Fehlermeldung.
    (das mounten mit reiserfs und ohne umask klappt)

    :think:
     
  7. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Laut Manpage von mount( 8 ) wird umask fuer reiserfs auch garnicht unterstuetzt, wie ich gerade sehe. Dort wird es nur fuer fat-Dateisysteme aufgefuehrt.
     
  8. netbui

    netbui Eroberer

    Dabei seit:
    08.06.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ok,

    danke fürellen den Hinweis. In allen Foren, die ich mir heute angesehen, fand ich :
    Aber wo kann ich denn die umask fur die HDD einstellen?

    Ps.: ich meinte natürlich UNIX-Rechte und keine Supen-Rechte :)
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Du kannst das ganze einfach ueber die /etc/profile machen. Dort steht die Standard-umask drin, die genutzt wird, wenn ein User eine Datei anlegt. Willst du das ganze nur fuer den Samba-Server machen, musst du einfach in der Konfiguration fuer die Shares die "directory mask" und die "create mask" setzen.
     
  11. netbui

    netbui Eroberer

    Dabei seit:
    08.06.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Das wars :bounce:

    Vielen Dank und Gruß :winke:
     
Thema:

umask - kapier ich nich

Die Seite wird geladen...

umask - kapier ich nich - Ähnliche Themen

  1. Unterschied chmod und umask

    Unterschied chmod und umask: Hallo liebe Community, ich hätte heute mal eine für manche wahrscheinlich sehr simple Frage: Ich bin bei der Beschäftigung mit Linux auf chmod...
  2. KDE - Gwenview ignoriert umask

    KDE - Gwenview ignoriert umask: Hallo, ich stelle fest, dass Gwenview beim Verschieben und Kopieren von Dateien die von mir geänderte Umask nicht beachtet. Ich habe in...
  3. umask und Dateirechte

    umask und Dateirechte: verstehe nicht ganz wie umask die Dateirechte einstellt. Eigentlich sollte es bei umask genauso funktionieren wie bei chmod, aber die Ergebnisse...
  4. umask festlegen und Einstellungen, wo?

    umask festlegen und Einstellungen, wo?: Hallo, ich habe 2 Probleme: Problem 1: ich will umask=022 auf umask=077 ändern. (global) Laut goolge und Forum gibt es verschiedene Orte an...
  5. umask 000 datei 666 statt 777

    umask 000 datei 666 statt 777: hallo, habe suse 9.3 und gentoo. beide systeme machen das gleichen "effekt" : dachte eigentlich das mit den Dateirechten / ACL / umask etc....