Überwachung des Internettraffics - Wer belegt die Leitung?

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von nighT, 13.02.2013.

  1. nighT

    nighT Guest

    Hallo zusammen,

    aus dem Titel lässt sich wohl schwer erahnen, was ich vorhabe. :think: Deshalb nochmal kurz zusammengefasst:
    Ich habe eine ziemlich begrenzte Internetleitung (ca. 760kbit/s Down, 110kbit/s Up), die ich mir zudem noch mit anderen Familienmitgliedern teile. Problem ist nun, dass schon bei den kleinsten Downloads die Leitung dicht ist. Deshalb hätte ich gerne eine Statistik, welcher PC im Netzwerk wie viel Traffic verursacht. Am liebsten wäre mir dann natürlich auch, dass das ganze grafisch dargestellt werden kann.
    Ich denke da an zwei Liniendiagramme (Downstream, Upstream), welche mir die einzelnen Hosts/IP's im Netz mit ihren entsprechenden Werten anzeigen.

    Möglichkeiten gäbe es natürlich viele, doch oft ist das ganze dann auch etwas Overkill. :hilfe2: Ich brauche sonst eigentlich keine Statistik zu den einzelnen Hosts. Was würdet ihr dafür einsetzen?

    Ich hätte hier noch zwei Raspberry Pi's auf denen der Server dann laufen könnte.:devil:


    Für ein paar Ideen oder Denkanstöße wäre ich dankbar.

    Viele Grüße,
    nighT

    PS: Mit "Internettraffic" meine ich natürlich den Traffic, der richtung Internet bzw. vom Internet kommend entsteht ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Du könntest mittels ntop oder darkstat (http://unix4lyfe.org/darkstat/) den Traffic mitschneiden und auswerten ;)

    Alternativ auch einen Proxy zwischen schalten, aber da finde ich die obigen Lösungen besser ...
     
  4. nighT

    nighT Guest

    darkstat sieht zumindest nach genau dem aus, was ich benötige.

    Was ich vergessen habe, zu erwähnen: Es handelt sich bei den ganzen Clients, die es zu überwachen gilt, um Windows Clients (leider).
    Ich werde allerdings mal den unoffiziellen Port von darkstat testen.
     
  5. #4 Gast123, 15.02.2013
    Gast123

    Gast123 Guest

  6. @->-

    @->- Guest

    Das große Problem was du haben wirst ist das du den Traffic auf jedem einzelnen Rechner messen müsstest das ist natürlich nicht optimal außerdem wirst du mit dem QoS Probleme bekommen. Ich würde mir bei Amazon einen günstigen Router kaufen auf welchem OpenWRT oder dd-wrt läuft. Ich habe zum Beispiel hier den TP-Link TL-WR1043ND der hat gekostet 39 Euro und läuft bei mir Problemlos mit OpenWRT. Da habe ich viele Möglichkeiten die einzelnen Schnittstellen genau zu überwachen auch in Echtzeit. Die Bandbreiten kannst du später auch dort problemlos steuern. Schau doch mal hier:
    1. http://wiki.openwrt.org/doc/uci/qos
    2. http://www.sonicspike.net/software/#dsl_qos_queue

    Wenn du dir das Gerät mal ansehen willst schau mal hier: http://www.amazon.de/TP-Link-TL-WR1...TVTQ/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1360929315&sr=8-1

    Da hättest du eine kleine Investition und eine optimale Grundlage.

    Grüße
     
  7. nighT

    nighT Guest

    Danke für eure guten Antworten.

    Ich habe selbst auch noch BitMeter OS gefunden, die allerdings wie von @->- erwähnt, auch auf jedem Client läuft. :think:
    Diese Software habe ich jetzt erstmal auf meinen beiden eigenen PC's installiert, um zu Testen, wie sich die Netzwerkperformance dadurch verändert.
    Zumindest von den Funktionen ist BitMeter genau das, was ich suche.

    Aber falls ich damit doch nicht weiterkomme (wegen Performance, etc), werde ich mich mal nach einem zusätzlichen Router umschauen.

    Die bisher verwendete Fritz!Box muss ich dabei nur so eingestellt bekommen, dass sie sich hinter dem dann neuen Router als VoIP Schnittstelle versteht.
    :oldman
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Überwachung des Internettraffics - Wer belegt die Leitung?

Die Seite wird geladen...

Überwachung des Internettraffics - Wer belegt die Leitung? - Ähnliche Themen

  1. Mozilla stellt Prinzipien für staatliche Überwachung auf

    Mozilla stellt Prinzipien für staatliche Überwachung auf: Mozillas Justiziarin Denelle Dixon-Thayer hat in einem Blogeintrag Prinzipien aufgestellt, an der legitime staatliche Überwachung sich ausrichten...
  2. Mozilla stellt Prinizipien für stattliche Überwachung auf

    Mozilla stellt Prinizipien für stattliche Überwachung auf: Mozillas Justiziarin Denelle Dixon-Thayer hat in einem Blogeintrag Prinzipien aufgestellt, an der legitime staatliche Überwachung sich ausrichten...
  3. Studie zur Massenüberwachung: Die EU soll wichtige Open-Source-Werkzeuge finanzieren

    Studie zur Massenüberwachung: Die EU soll wichtige Open-Source-Werkzeuge finanzieren: Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Europäischen Parlament beauftragte Studie, die jetzt in zwei Teilen vorliegt und zur Diskussion in einem...
  4. Studie zur Massenüberwachung: Die EU sollte wichtige Open-Source-Werkzeuge finanziere

    Studie zur Massenüberwachung: Die EU sollte wichtige Open-Source-Werkzeuge finanziere: Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Europäischen Parlament beauftragte Studie, die jetzt in zwei Teilen vorliegt und zur Diskussion in einem...
  5. IETF: Internet-Überwachung ist ein Angriff

    IETF: Internet-Überwachung ist ein Angriff: Die Internet Engineering Task Force (IETF) hat sich in RFC 7258 die Aufgabe gegeben, die Internet-Protkolle gegen Überwachung und Spionage...