Trainingsangebot für IT-Professionals

Dieses Thema: "Trainingsangebot für IT-Professionals" im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von devilz, 19.12.2002.

  1. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    "Sehr geehrte Linux-Anwender,

    SuSE hat sein Trainingsangebot für IT-Professionals erweitert und
    präsentiert ab Beginn des kommenden Jahres neue Trainingskurse,
    die ganz auf das aktuelle SuSE-Produktangebot zugeschnitten sind.

    Unternehmenskunden, die den Einsatz des SuSE Linux Enterprise
    Server 8 planen, profitieren vom neuen, vielfältigen SuSE-Trainingsangebot.
    So liefert SuSE in 12 Kursen rund um den SuSE Linux Enterprise Server 8
    neben Grundlagen zur System- und Netzwerkadministration auch detailliertes
    Know-How für die verschiedensten Einsatzgebiete von SuSEs Serverlösung
    für Unternehmen. Die Einrichtung von Infrastrukturdiensten im
    Netzwerk ist dabei ebenso Kursinhalt wie der Einsatz des SuSE Linux
    Enterprise Server 8 als Web- und Mail-Server, seine Integration in
    heterogene Netzwerke und der Schutz gegen unerlaubte Zugriffe auf
    Unternehmensdaten.

    SuSE-Trainingskurse sind über ein flächendeckendes Netz von
    Schulungspartnern in Deutschland und Österreich buchbar.
    Mit ständig aktualisierten SuSE-Schulungsunterlagen, kleinen
    Gruppeneinheiten und SuSE-zertifizierten Linux-Trainern liefern
    SuSE-Schulungspartner Linux-Know-How auf höchstem Niveau.

    Planen Sie schon jetzt, Ihr Linux-Know-How im kommenden Jahr auf den
    neuesten Stand zu bringen!

    Ausführliche Informationen zum SuSE Training erhalten Sie unter
    http://www.suse.de/de/business/services/training/

    Wir freuen uns über Ihre Anfragen an training@suse.de"

    Quelle : suse-announce-unsubscribe@suse.com
     
  2. #2 moonlook, 19.12.2002
    moonlook

    moonlook !alleswissenwollen!

    Dabei seit:
    28.08.2002
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /dev/null
    Ist das im Allgemeinen nicht etwas teuer für Privatpersonen?
    Ich meine nicht nur bei der Suse.
     
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Naja ab und zu bekommt man ja auch Weiterbildungen bezahlt ?

    Aber es lohnt sich schon sowas vorweisen zu können !
     
  4. #4 moonlook, 20.12.2002
    moonlook

    moonlook !alleswissenwollen!

    Dabei seit:
    28.08.2002
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /dev/null
    Meinst Du, es bringt was bei ner Bewerbung?
    Mit den MSCE-Plaketten macht man sich ja eher lächerlich.:D(nicht, dass ich eine hätte)
     
Thema:

Trainingsangebot für IT-Professionals

Die Seite wird geladen...

Trainingsangebot für IT-Professionals - Ähnliche Themen

  1. XCOM 2 für Linux veröffentlicht

    XCOM 2 für Linux veröffentlicht: Feral Interactive hat, wie bereits angekündigt, zugleich mit der Freigabe der neuen Version von XCOM auch eine Linux-Version des Spiels...
  2. Unterstützung für Ubuntu 15.04 »Vivid Vervet« endet

    Unterstützung für Ubuntu 15.04 »Vivid Vervet« endet: Am 4. Februar endet Canonicals Unterstützung für Ubuntu 15.04 »Vivid Vervet«. Ab dann werden keine Sicherheitsupdates mehr verteilt. Weiterlesen...
  3. SoftMaker Office für Linux kostenlos für Schulen und Universitäten

    SoftMaker Office für Linux kostenlos für Schulen und Universitäten: Die SoftMaker Software GmbH bietet seit einigen Monaten das Büropaket »SoftMaker Office« für Windows kostenlos für Schulen und Universitäten an....
  4. UNICEF Innovation Fund fördert freie Software für die Ausbildung

    UNICEF Innovation Fund fördert freie Software für die Ausbildung: Die UNICEF hat einen Innovations-Fonds mit über neun Millionen US-Dollar gegründet, der Open-Source-Technologien für die Ausbildung von Kindern...
  5. Diskussion um 32 Bit Ubuntu für den Desktop der x86-Plattform

    Diskussion um 32 Bit Ubuntu für den Desktop der x86-Plattform: Wie bereits 2014, kommt bei Ubuntu gerade wieder eine Diskussion auf, ob es noch Sinn macht, 32-Bit Abbilder der Desktop-Variante anzubieten....