Tipps zum Transkodieren zu archivierender Videos

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von saeckereier, 04.10.2008.

  1. #1 saeckereier, 04.10.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Hallo zusammen,

    ich hab mir gerade einen VDR aufgesetzt und überlege nun, wie ich die MPEG2-Streams am besten aufbewahre. Hat jemand von euch Tipps in Richtung folgender Aspekte:
    -Zielcodec (Audio/Video)
    -container (avi,mpg,ogg,...)
    -Bitraten/Auflösung für gute Qualität aber auch nicht zu hohen Platzverbrauch

    Ich wollte mir gerne den Aufwand sparen zig Codecs, in zig Auflösungen mit zig Bitraten mit zig Tools alle durchzuprobieren. Toll wäre natürlich ein möglichst schnelles Umwandeln. Mit MPEG-4 und 700kbps komme ich so auf an die 30-35 FPS auf voller DVB-S Auflösung aber die Qualität sagt mir noch nicht so zu und es dauert halt rel. lange immer wieder zu probieren :-(

    Also ich freue mich über jeden Hinweis oder auch Erfahrungsberichte wie ihr das macht, ggf. sogar klickiBunti Tools (klickiBunti hat keinen Bezug auf Ubuntu in diesem Fall)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 cpukiller, 04.10.2008
    cpukiller

    cpukiller SET SHIT ON FIRE

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab ne Zeit lang mit x264 kodiert, allerdings braucht man damit bei einfachem Durchlauf genauso Lange wie bei Xvid mit zweifachem Durchlauf (gemessen auf C2D 3Ghz) und die Qualität war bei gleicher Bitrate bei 1x X264 nicht wirklich besser als 2x Xvid.
    Deshalb bin ich wieder zurück gewechselt.

    Der Container ist (berichtigt mich wenn ich falsch liege) im Grunde egal, nimm den der zu den Codecs passt:D.
    Die Auflösung würde ich an deiner Stelle nicht runterschrauben, das sieht vor allem auf großen Fernsehern nicht so gut aus.
    Für gute Qualität musst du die Bitrate wahrscheinlich fast verdoppeln (~1300kbit/s), wenn der Platz reicht.
    Beim Audiocodec nehme ich für DVDs 320kbit/s@Vorbis, ob das nötig ist, ist ne andere Frage...

    Als Tool war bei mir, bis jetzt, der Mencoder immer erste Wahl.
     
  4. #3 Tomekk228, 04.10.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Ich mache sowas immer unter Windows mit AutoGK http://www.autogk.me.uk/.

    Damit Rippe ich ganze DVD's auf genau 700mb in Top Qualität. Die Auflösung ist auch beeindruckend.

    Hier ein Bild von dem auf 699mb geschrumpfte Film "Departed": http://www.abload.de/img/2008-10-04-170516_1024xr7m.png

    VLC startet automatisch in dieser Auflösung, bzw passt sich am Film an :)

    Und ich habe nur ein 1024x786 TFT :D

    Wer Windows als Dualboot hat und gerne Videos konvertiert, sollte sich mal unbedingt AutoGK anschauen.
     
  5. #4 cpukiller, 04.10.2008
    cpukiller

    cpukiller SET SHIT ON FIRE

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Also wirklich, dazu braucht man doch kein :devil:Windows:devil:
    Zum DVD rippen, ganz einfach: "OGMRip" oder "dvd::rip", für die KDEler vielleicht noch "k9copy"
    Wobei er ja nicht rippen will sondern nur TV-Aufnahmen umwandeln, da finde ich ein einmal angefertigtes Script mit Mencoder wesentlich praktischer, ansonsten gibts für solche zwecke UIs wie GMencoder.
     
  6. #5 Tomekk228, 04.10.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    AutoGK kann nicht nur DVD verarbeiten sondern noch zich andere Sachen. Von Avi bis zu OGG usw usf. Wie man will.

    Ich nutze es nur meistens um meine DVD's nach und nach von meinem MediaPC (Windows Xp) in xvid zu konvertieren zu lassen. Da die Qualität sehr gut ist und das Programm auch sehr einfach zu bedienen ist. Departed hat z.b noch seine Deutsche und Englische Tonspur + Untertitel usw. Das auf 700mb in der Qualität? Das kann nicht jedes Tool :)
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 cpukiller, 04.10.2008
    cpukiller

    cpukiller SET SHIT ON FIRE

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Da das Tool auch nur Xvid oder DivX ausspuckt, sollte die Qualität aber nicht anders sein als bei anderen Xvid-Kodierern, oder:think:?

    @saeckereier
    Zum vergleichen solltest du dir 10 Sekunden aus einer Aufnahme rausscheiden, damit kann man dann schnell Vergleichsmaterial mit verschiedenen Codecs anfertigen.
     
  9. #7 blue-dev, 04.10.2008
    blue-dev

    blue-dev stranger with blue eyes

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Das der Container egal ist, ist erstmal richtig. Hab viel mit Videoschnitt zu tun gehabt und solange du die Audio Spuren nicht trennen und resampeln möchtest ist es wirklich "scheiß egal". Ansonsten musst du zum mkv oder ogm greifen, mkv dürfte verbreiteter sein.

    Zum Codec: Wenn du was in HD Qualität haben möchtest ist XviD der größe wegen nicht die beste Wahl, ansonsten solltest du bei XviD oder DivX bleiben. Die Unterschiede sind nur geringfügig.
     
Thema:

Tipps zum Transkodieren zu archivierender Videos

Die Seite wird geladen...

Tipps zum Transkodieren zu archivierender Videos - Ähnliche Themen

  1. Artikel: Tipps zur SSD-Optimierung

    Artikel: Tipps zur SSD-Optimierung: Eine SSD macht jedem PC Beine. Mit ihren Dateisystemen, Tools und Einstellungsmöglichkeiten bringen aktuelle Linux-Distributionen ideale...
  2. Unix Grundlagen Tipps

    Unix Grundlagen Tipps: Könntet ihr hier bitte so die gewöhnlichen Tipps reintun?
  3. Telefontipps gesucht

    Telefontipps gesucht: Hallo UB :) Ich ziehe bald um und werde dann Kunde von Tele Columbus, für TV, Internet und Telefon. Hierfür stehen mir dann zwei Rufnummern...
  4. Tipps für Squid-Docu

    Tipps für Squid-Docu: Hi, ich schreibe gerade an einer Doku, in der es um Proxyserver geht. Ich möchte darin auch alternativen zu Squid kurz vorstellen, und einen...
  5. Kurztipp: Die geheimsten 3 Geheimtipps zu Linux

    Kurztipp: Die geheimsten 3 Geheimtipps zu Linux: Pro-Linux präsentiert Ihnen in unserem Kurztipp drei Hinweise, wie sie Ihr System noch weiter optimieren und mit Linux schneller arbeiten können....