Tausche Sun Solaris 8 02/02

Dieses Thema im Forum "Unix Derivate & sonst. Unix Fragen" wurde erstellt von stargate, 30.12.2002.

  1. #1 stargate, 30.12.2002
    stargate

    stargate systemengineer[MOD]

    Dabei seit:
    02.12.2002
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Tausche Sun Solaris 8 02/02 for Intel ( 10 CD's) und Sun Solaris 8 10/01 for Intel (5 CD's), gegen RedHat Pro 8.0, alternativ
    SuSE 8.1.

    Über die Versandkosten müsste man noch reden.

    Gruss
    stargate
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Doomshammer, 03.01.2003
    Doomshammer

    Doomshammer Aushilfs-Blowfish

    Dabei seit:
    15.12.2002
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Wozu? Wer setzt denn freiwillig SunOS ein und dann auch noch die Intel-Version? Auf meiner Sparc war es ja noch ganz interessant aber die Intelversion ist nur Trash. Ausserdem kann man sich Solaris (bzw. konnte es bis vor kurzem) bei SUN kostenlos downloaden.
     
  4. #3 stargate, 04.01.2003
    stargate

    stargate systemengineer[MOD]

    Dabei seit:
    02.12.2002
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Solaris ist wohl nicht zu unrecht die am weitesten verbreitete kommerzielle Variante von UNIX. Es ist extrem robust, scalierbar und effizient. Solaris basiert auf SVR4 von AT&T - gegenüber BSD von Berkely oder dem Mach Microkernel von CMU (Carnegie Mellon). Solaris besitzt von Begin an eine Reihe von inovativen Eigenschaften. Dies sind u.a. ladbare Kernelmodule, Kernelthreads, SMP Support, objektorientiertes virtuelles Filesystem oder das Proc Filesystem. Neben Mach 3.0 ist Solaris im Moment das einzige UNIX mit 'full preemtitive' Kernel und damit Echtzeitfähig.

    Hardware Unterstützung gibt es für Sparc und Intel Prozessoren. Gegen Version 2.5.1 gab es kurzfristig einen PPC Port, der jedoch nie auf den Markt kam.

    Mit der Version 2.7 ist Solaris ein vollständiges 64 Bit Betriebssystem (Ultra Sparc). Sobald Intel seinen 64 Bit Chip auf den Markt bringt, ist auch bei der x86-Variante der Übergang zu 64 Bit zu erwarten.

    Was ist neu bei Solaris 2.8

    Hier ein paar interessante Entwicklungen in Version 8:

    * USB Support ist dazugekommen (Eingabe Geräte wie Keyboard und Mäuse , später mehr)
    * IPV6 Support
    * IPsec (Kernel Encryptiom Module sind erst ab 6/2000 dabei - gibts zum download)
    * Additional Freeware CDROM mit GNU Tools , GTK etc. (perl,ssh,wu-ftp, gmake, bison,flex,...)
    * DVD Filesystem
    * SunScreen EFS lite (Firewall - erst bei 6/2000 oder download)
    * Java 1.3
    * ....

    * Support für antiquierte ISA Devices (Netz/ SCSI) verschwindet mit Solaris 8 - also Zeit den 1542CF und ähnliches zu entsorgen.

    Die Version (2.7) bietet viele interessante Verbesserungen gegenüber 2.6:

    * Logging Filesystem (UFS)
    * Differrnzierteres Setup von Dateisystemen (Attribute)
    * Überarbeitetes Answerbook2
    * Verbessertes Setup u.a. Webstart und Hardware Asistent
    * Neue CDE Version 1.3
    * Euro Support
    * JDK 1.1.6 mit JIT Compiler und Suport für native Threads
    * 64 BIT für Sparc
    * Neue BIND Version (Bind 8)
    * Neue Sendmail Version (8.9.1)
    * Ein paar Dinge die Bequemlichkeit betreffen (Desktop Utilities) -Kommandos wie pkill oder einen graph. Prozessviewer


    1.1 Anwendungen
    Durch verfügbare UNIX Freeware wie Samba (SMB Protokoll: NT und W95 File- und Printserver), IPFILTER (Paketfilter/ Firewall) , FWTK (Firewall/ Proxy), Apache (Webserver) oder SQUID (Proxy), Linuxsoftware (lxrun) etc. kann man mit rel. kleinem Budget leistungsfähige, stabile , sichere Intra- oder Internetlösung zusammenstellen.
    Anwendungen wie Fileserver, Webserver, DB Server, Mailserver , Firewall sind besonders hervorzuheben. Gegenüber Linux hat man folgende Vorteile:

    * Features von Solaris (siehe oben)
    * API Stabilität
    * OS Stabilität
    * stabiles Patchsystem (Erweiterungen, Bugfixes, etc.)
    * kommerziell verfügbare Software
    * Sicherheit (siehe ndd - fast alles ist dynamisch konfigurierbar)
    * Kosten (neues Lizensmodell)

    1.2 x86Solaris
    Solaris für Intel ist die günstigeVariante sich eine Solaris Maschine aufzubauen (abgesehen vieleicht von der Ultra 5). Besonders mit mehrprozessor Boards (bis 4 CPUs), SCSI-III (UW) , RAID Kontroller, FastEthernet usf. kommt man leicht zu einem guten Preis / Leistungsverhältnis. Neuere Versionen sind einfach zu installieren (x86 und Sparc) und laufen auf allen gängigen Boards (siehe docs.sun.com). Es wird eine Menge Standard Peripherie unterstützt. Nur bei Grafikkarten ist die Auswahl etwas eingeschränkt.
    TIPS

    1 Die aktuelle HCL genau lesen und Newsgroups/Mailinglists durchstöbern um Probleme zu vermeiden. Nicht alles was mit 2.x läuft wird mit 2.x+1 laufen (EOL = End of Life von Treibern ! z.B.). Außerdem sollte man nicht darauf spekulieren, das etwas einfach läuft ohne die HCL konsultiert zu haben. Dies ist für Boards oft richtig, aber für alles anderen (Video/SCSI) eher schon nicht mehr. Bei Karten mit gleichen Chipsets ist damit zu rechnen das man etwas nachhelfen (Vendor String) muss damit Karten erkannt werden.
    2 Sollte etwas nicht laufen, hat man es rel. häufig mit Resourcekonflikten zu tun (alte ISA Karten oder ISA PNP z.B.). Man sollte jede Karte genau dokumentieren (ISA/PNP, IRQ,IO etc.) um Überaschungen zu vermeiden. Der Configuartions Assistent zeigt zeigt ebenfalls schon frühzeitig auf, wo Problme auftauchen können (Hardware Erkennung).

    1.3 Multiboot Setup
    Sofern man SCSI benutzt (Adaptec z.B.), gibt es bei fast allen Kontrollern die Möglichkeit von jedem Target (Platte) am Bus zu Booten. Bei neueren Versionen sollte jede Platte auf jedem Konttoller gehen. Bei der Installation von W95/NT auf einer anderen Disk, sollte man die Solaris Disk(s) solange abziehen und später NT (HD Tool will Signature schreiben !) nicht bekannt machen. Der Wechsel des OS erfolgt ganz einfach beim Boot über das BIOS des Controllers. Die Alternative (Einsatz eines Bootmanagers wie dem Systemcommander oder lilo (linux)) ist ebenfalls möglich, aber weniger sicher. Die Koexistenz auf einer Platte und mögliche Upgrads bzw. Reinstalls beeinhalten ein Risikopotential, das letztlich nicht kalkulierbar ist. Mit der Version 2.7 werden auch Fremdbetriebssysteme (Linux) erkannt und können per Solaris Bootmanager gestartet werden (bei Linux sollte man besonders vorsichtig sein (Solaris FDISK ID und Linux SWAP sind identisch).

    1.4 Solaris Bücher

    * S. Henry-Stocker,E.R-Marks - Solaris Solutions for System Admin. - Wiley
    * J. Winsor - Solaris System Administrtor's GUIDE 2nd Edition & Advanced System Administrators Guide - PH
    * Graham - Solaris 2.x - Mac Graw Hill
    * Solaris Internals (PH)

    Wer gern einmal einen Blick auf Solaris
    werfen möchte bitte hier

    http://www.operating-system.org/betriebssystem/bs-solaris.htm

    etws Geschichte

    http://www.operating-system.org/betriebssystem/fa-sun.htm

    Die Benutzeroberflächen KDE und Gnome gib's für Solaris auch

    Gruß
    stargate
     
  5. #4 Doomshammer, 04.01.2003
    Doomshammer

    Doomshammer Aushilfs-Blowfish

    Dabei seit:
    15.12.2002
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Haste ja 'ne schoene Seite gefunden... Soll ich Dir jetzt alle negativen Sachen von Solaris aufzaehlen? (Als 1. such mal bei Bugtraq nach Solaris)
     
  6. #5 stargate, 04.01.2003
    stargate

    stargate systemengineer[MOD]

    Dabei seit:
    02.12.2002
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Was soll's, dies würde eine endlos Frage und
    Antwort-Stunde geben.

    Kein System ist frei von Bug's, wir als
    Gemeinschaft können aber dafür sorgen
    das diese schnell abgestellt werden.

    Gruß
    stargate
     
  7. pcdog

    pcdog Jungspund

    Dabei seit:
    11.10.2003
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weinfelden Switzerland
    ich kann dir ne suse 8.1 personal
    ne redhat 8.0 prof (DVD)
    redhat 9.0 3Cd-edition

    7 SuSE 8.0 CD's (mir am liebesten, da cds-> kopieren) bieten)


    ok?
    reply per pm

    gruss Silvan
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 redlabour, 31.10.2003
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    http://wwws.sun.com/software/solaris/binaries/get.html

    Hier ist die 9´er !
     
  10. #8 andylinux, 31.10.2003
    andylinux

    andylinux Routinier

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    ja, aber nicht kostenlos! kost 20 $

    Ich könnt dir eine Redhat pro 8 DVD,
    SuSE 8.1 (2cds)
    SuSE 8.2 (3cds personal) + SuSE 8.2(1cd Basis)
    und Mandrake 9.1 downloadedtion bieten; aber für mich
    ist Solaris uninteressant; wenn du Solaris so toll findest, frag ich mich
    warum du es tauschen möchtest und dazu auch noch gegen eine mehr
    oder weniger veraltete Distri?
     
Thema:

Tausche Sun Solaris 8 02/02

Die Seite wird geladen...

Tausche Sun Solaris 8 02/02 - Ähnliche Themen

  1. openSUSE 11.2 - Dual Head - Display-IDs tauschen

    openSUSE 11.2 - Dual Head - Display-IDs tauschen: Hallo zusammen, vielleicht ist mein Problem banal, aber leider habe ich noch keine Lösung gefunden. Zur Situation: Ich habe ein Notebook...
  2. Hex 0A durch Hex 20 tauschen

    Hex 0A durch Hex 20 tauschen: Hallo, wer kann mir mal einen Schubs geben. Habe einen einfachen Text mit einen Zeilenumbruch. Diesen Zeilenumbruch möchte ich gern...
  3. Dateien mit Kunden austauschen

    Dateien mit Kunden austauschen: Hallo, ich suche nach einer Webanwendung, mit der Mitarbeiter einer Firma Dateien mit Ihren Kunden austauschen können. Das ganze soll möglichst...
  4. [Kubuntu] Dolphin austauschen...

    [Kubuntu] Dolphin austauschen...: Wessen Idee war dieser schwachsinnige klicki-bunti Dateimanager eigentlich.. ist sogar noch default in KDE4 :rofl: Ich hab jedenfalls noch KDE3...
  5. Hilfe, will Fedora gegen Windows tauschen!

    Hilfe, will Fedora gegen Windows tauschen!: Hallo zusammen, bevor ich hier ausgepeitscht werde, weil ich zu Windows zurückkehre, hier meine Geschichte: Ichwollte Fedora testen und habs...