SuSE 9.2 und HBCI-Chipdrive

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von dhchris, 09.11.2004.

  1. #1 dhchris, 09.11.2004
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2004
    dhchris

    dhchris Racing Tux

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hi Leute,

    da wär ich mal wieder mit einem meiner besch... Probleme.
    Ich hab mir heut das 9.2er SuSE draufgeklatscht und gerade festgestellt,
    das egal wie ichs drehe, mein USB-Chipkartenleser fürs OnlineBanking
    mal wieder nicht funktioniert.
    Ich hatte damals bei der 9.1er auch das Prob. und deswegen hab ichs wieder gekickt.
    Aber das 9.2er möchte ich gerne behalten.
    Hab auch gerade ne Dringlichkeits-Mail an den Hersteller von Moneyplex geschrieben, ob das Prob schon bekannt ist.
    Meine Frage hier an Euch, ist mehr oder weniger die Selbe.

    Weiß jemand was über dieses Problem und/oder kann mir Ratschläge geben?
    Bitte nur Produktives und nicht so auf die Art "Nimm doch das alte wieder".
    Kernel-Version ist die 2.6.8-24-default

    Danke Euch schonmal
    *Kekspackungbereitstell*
    Chris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 damager, 09.11.2004
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    hi!

    also was wird dein chipkarten-leser erkannt?
    (poste ausgabe von /var/log/messages zu zeitpunkt des einsteckens des lesers)?

    ich benutze selber moneyplex allerding mit einem seriellen-chipleser mit usb-adapter.
    mit einem sym-link von /dev/ttyUSB0 auf /dev/ttyS1 habe ich moneyplex dazu überreden können :]

    evtl. hilft das bei dir auch ... musst nur die für die passenden devices "linken" ...
    sag bescheid ob klappt.
     
  4. #3 dhchris, 09.11.2004
    dhchris

    dhchris Racing Tux

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    hier mal die /var/log/messages Ausgabe

     
  5. #4 damager, 09.11.2004
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    passt doch :]
    mach folgendes als root (falls du nichts auf ttyS1 hängen hast):
    1. mv /dev/ttyS1 /dev/ttyS1_old
    2. ln -s /dev/ttyUSB0 /dev/ttyS1

    dann als user in moneyplex den richtigen trieber wählen und den richtigen serielle anschluß einstellen (imho bei moneyplex die "zweite")... dann sollte es damit bei dir
    auch gehen.
     
  6. #5 dhchris, 09.11.2004
    dhchris

    dhchris Racing Tux

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hi damager,
    klappt leider auch nicht.
    Das darf doch wohl nicht wahr sein.
    Meine zwei wichtigsten Programme laufen net. Moneyplex und Evolution(teils)

    *Grummel*
     
  7. #6 dhchris, 09.11.2004
    dhchris

    dhchris Racing Tux

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ES GEHT ES GEHT :)
    zumindest fast, nach dem Neu-Anstecken gehts net mehr. muß dann wieder die Rechte neu vergeben.
    Kann mir jemand die Datei ctapi-cyberjack-1.0.0-176.i586.rpm von der DVD1 schicken?
    Danke :)

    Nach nem halben Tag suchen und basteln hier ein kleiner Abschlußbereicht:
    (Falls noch jemand solche Probs hat)

    - ueberpruefen ob nach dem anstecken des cyberjacks dieser erkannt
    wird (tail -f /var/log/messages)
    - ueberpruefen ob ein device /dev/ttyUSB0 (ttyUSBx) angelegt wird
    - rechte ueberpruefen ttyUSBx ,ist wohl besitzer root gruppe uucp
    und dann 660, also besitzer+gruppe duerfen lesen+schreiben der rest
    und damit users darf nix
    -datei /etc/udev/permissions.d/50-udev.permissions
    oeffnen und nach ttyUSB*:root:uucp:660 suchen und die rechte auf
    666 setzen und abspeichern.
    - und nicht vergessen das packet ctapi-cyberjack-1.0.0-176.i586.rpm
    installieren

    - cyberjack abstecken und neu anstecken , kontrolle rechte bei ttyUSBx
    muesste jetzt auf 666 stehen
    - moneyplex starten ctapi-treiber unter einstellungen waehlen,
    /usr/lib/readers/libctapi-cyberjack.so oder der von moneyplex
    -karte rein ,test und freuen

    Hoffe ich krieg den Rest auch noch...
     
  8. #7 damager, 09.11.2004
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    hätt es nicht gereicht deinen user in die gruppe uucp einzufügen?
     
  9. #8 dhchris, 09.11.2004
    dhchris

    dhchris Racing Tux

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Leider nicht,
    hab ich vorher schon probiert und hat keinen Unterschied gemacht.
    Ich bleib dran...
    Vorschläge, nur zu :)
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 dhchris, 10.11.2004
    dhchris

    dhchris Racing Tux

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    So da wäre ich mal wieder...
    Statusbericht :)

    Hab seit gestern Abend alles Mögliche versucht den Cyberjack-Leser wieder zum laufen zu kriegen.
    Die Möglichkeiten wie oben erwähnt, haben nur bedingt funktioniert. Sprich wie gesagt, nur bist
    zum Neustart oder nach dem Ab- und wieder Anstecken ging er nicht mehr.
    Jetzt hab ich mir mal die Anschlüsse zu Gemüte genommen und folgendes festgestellt:

    Bisher habe ich den CJ immer an meinem USB2.0 Adapter(PCMCIA, da das Laptop noch alte USB hat) angeschlossen gehabt.
    Sprich am OHCI Host Controller.
    Dann hab ich mir mal auf dumm gedacht, vielleicht gehts ja am UHCI sprich USB1.1 besser.
    Hab da 3 UHCI Controller im Laptop drin.

    1. UHCI -> belegt vom Sony Memorystick-Leser intern :(
    2. UHCI -> belegt mit der Maus und IPAQ Craddle
    3. UHCI -> frei

    Jetzt hab ich zuerst den IPAQ abgesteckt. Somit hatte ich am 2. UHCI die Maus und den CJ.
    Ging nicht.
    Also CJ. an den 3. UHCI angesteckt und siehe da, es geht. :D

    Ich versteh nur nicht so ganz wieso?
    Hat da jemand vielleicht ne Erklärung dafür?
     
  12. #10 damager, 10.11.2004
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    nicht wirklich ne erklärung....
    ich hatte sowas mal mit einem usb 1.1 mp3-player auf einem usb 2.0 port....aber
    dort wollte er einfach die adresse nicht annehmen.
    erst mit einem usb-hub (1.1) ging es dann....
     
Thema:

SuSE 9.2 und HBCI-Chipdrive

Die Seite wird geladen...

SuSE 9.2 und HBCI-Chipdrive - Ähnliche Themen

  1. SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor

    SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor: Folgendes Problem: weder am VGA noch HDMI-Ausgang ist ein Signal für den Beamer vorhanden. Rechner: Lenovo Z70 SUSE 13.2 Kernel...
  2. Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO

    Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO: Suse hat seinen Vorstand um Dr. Tomas Di Giacomo erweitert, der als Chief Technology Officer ab sofort dem Unternehmen angehört. In der neu...
  3. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  4. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  5. Suse veröffentlicht OpenStack Cloud 6

    Suse veröffentlicht OpenStack Cloud 6: Mit Suse OpenStack Cloud 6 können Unternehmen private Clouds mit geringem Aufwand aufsetzen. Die Distribution beruht auf Suse Enterprise Linux und...