SuSE 10.2 entrümpeln ...

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von worker, 21.08.2007.

  1. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Sers,

    da meine Root-Partition (20GB) aus unerfindlichen Gründen nun zu 98% voll ist (ohne /home und /var), scheint mir ein Entrümpeln recht notwendig zu sein.

    Leider kenne ich nicht die "zugemüllten Ecken" und möchte hiermit nachfragen, was ich alles an Temp-Dateien löschen kann, bzw. wo sichg diese auf dem System überall befinden.

    Ich fand "nur" diesen Beitrag "http://www.linux-club.de/ftopic13142.html" aber ich möchte nicht, das mir das Script sämtliche für mich wichtige "Dinge" löscht.
    Ich würde ein manuelles Löschen der "wichtigsten Müllecken" vorziehen.

    Thx.
    W.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast1

    Gast1 Guest

    Man sollte man du mal lesen.

    Greetz,

    RM
     
  4. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    So wie ich das verstehe, zeigt mir du aber nur die Belegung der Verzeichnisse an.
    Das ist ja schon mal net schlecht.
    Ich würde aber gerne wissen, welche Temp-Dateien/Verzeichnisse (auch Logs usw.) ich ohne bedenken (also damit das System beim nächsten Bootvorgang auch noch läuft) löschen kann.
     
  5. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    /tmp ;)

    Logs würde ich keine löschen, die überschreiben und misten sich eh recht selbständig aus :D
     
  6. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Hm, /tmp hab ich schon durchforstet ...
    Ich glaube, dass ich doch "ganze 100 MB" zusammen gebracht habe :)
    Mit Logs hatte ich die "alten, gezippten" gemeint ;)

    Sonst noch Ideen ?
    Oder hat sich meine Susi OpenSource-Speckringe angefressen :D ?
     
  7. #6 Pascal42, 21.08.2007
    Pascal42

    Pascal42 Routinier

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vaihingen/Enz
    Schonmal in der Paketverwaltung nach unbenötigten Paketen geschaut? Da würde ich ansetzen. 20 GB sind aber auf jeden Fall eine Menge für /.
     
  8. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Hätte ich spontan drauf getippt aber die gehören nach /var lt. FHS

    /tmp habe ich ehrlich gesagt noch nie voll gesehen und mein letzter Tip wäre /home was er auch ausgeschlassen hat - bleibt nur noch /root, ein kaputtes Filesystem
    oder /usr ist komplett zugemüllt
     
  9. #8 Pascal42, 21.08.2007
    Pascal42

    Pascal42 Routinier

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vaihingen/Enz
    Hö? Ich nehm mal an, /var ist auf derselben Partition wie / und /home auf einer separaten. ist jedenfalls standardmäßig bei SuSE so.
     
  10. #9 worker, 21.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2007
    worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Ja schon. Hab auch a bissle ausgemistet.


    OK, also FS wird dann gecheckt ... /usr schaue ich mir gleich mal an - thx.

    Meine "normale" Installation war ca. 12 GB aber seit wenigen Tagen (seit ich mit Cinelerra gespielt habe ?) hat sich das so ergeben ... aber Filmeschneiden etc. müsste ja eher die /home-Part. belasten ... :think:
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Ich habe nixe Standard gemachte ... ;)
    /var und /home haben ne extra Partition.
     
  11. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0

    /dev/hda3 on / type ext3 (rw,errors=remount-ro)
    tmpfs on /lib/init/rw type tmpfs (rw,nosuid,mode=0755)
    proc on /proc type proc (rw,noexec,nosuid,nodev)
    sysfs on /sys type sysfs (rw,noexec,nosuid,nodev)
    udev on /dev type tmpfs (rw,mode=0755)
    tmpfs on /dev/shm type tmpfs (rw,nosuid,nodev)
    devpts on /dev/pts type devpts (rw,noexec,nosuid,gid=5,mode=620)
    /dev/hda1 on /boot type ext3 (ro)
    /dev/hda5 on /usr type ext3 (ro)
    /dev/hda6 on /tmp type ext3 (rw,noexec)
    /dev/hda7 on /var type ext3 (rw)
    /dev/hda8 on /home type ext3 (rw,noexec)

    Muss nicht sein - ist aber kein Standard Suse sondern ein sehr manuell installiertes Etch .... :devil:
     
  12. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    ... fehlt noch:
    Code:
    /dev/null on /windows type ntfs
    :devil:
     
  13. #12 Pascal42, 21.08.2007
    Pascal42

    Pascal42 Routinier

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vaihingen/Enz
    Aha. Da muß es wohl irgendein temporäres Verzeichnis geben...
     
  14. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Nach FHS ist das /tmp und /var/tmp - ersteres wird bei einem Reboot automatisch geleert letzteres nicht ....
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht, aber mir geht es im Moment nicht um die Home-Partition sondern um die / (root) Partition.

    Also /usr hat 4,6 GB ... ich hoffe nicht, dass irgend ein Proggi dort seinen Temp-Kram ablegt.

    Jetzt hilft wohl nur noch ein fsck.ext3 ...
     
  17. #15 Pascal42, 21.08.2007
    Pascal42

    Pascal42 Routinier

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vaihingen/Enz
    Ja schon, aber wenn du sagst, daß das aufgetreten ist, als du mit Cinerella gespielt hast...
    Nach /usr werden eigentlich keine temporären Dateien abgelegt. Da liegt ein großer Teil deiner installierten Programme. Wie viel haben denn die anderen Ordner in / ?
     
Thema:

SuSE 10.2 entrümpeln ...

Die Seite wird geladen...

SuSE 10.2 entrümpeln ... - Ähnliche Themen

  1. SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor

    SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor: Folgendes Problem: weder am VGA noch HDMI-Ausgang ist ein Signal für den Beamer vorhanden. Rechner: Lenovo Z70 SUSE 13.2 Kernel...
  2. Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO

    Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO: Suse hat seinen Vorstand um Dr. Tomas Di Giacomo erweitert, der als Chief Technology Officer ab sofort dem Unternehmen angehört. In der neu...
  3. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  4. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  5. Suse veröffentlicht OpenStack Cloud 6

    Suse veröffentlicht OpenStack Cloud 6: Mit Suse OpenStack Cloud 6 können Unternehmen private Clouds mit geringem Aufwand aufsetzen. Die Distribution beruht auf Suse Enterprise Linux und...