Slackware 9.1 auf 10.0

Dieses Thema im Forum "Slackware" wurde erstellt von Sir Auron, 24.06.2004.

  1. #1 Sir Auron, 24.06.2004
    Sir Auron

    Sir Auron Routinier

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Wie kann ich Slackware 9.1 auf 10.0 updaten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 qmasterrr, 24.06.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    Ganz einfach CD rein und dann ist da sicherlich eine nette datei drin wo drinsteht wie das geht da bin ich mir 99,999% sicher
     
  4. #3 Sir Auron, 24.06.2004
    Sir Auron

    Sir Auron Routinier

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ich war gerade auf den FTP Servern hab mir die Readme Dateien angeschaut, aber nichts gefunden.
     
  5. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Ganz bestimmt - ohne es jetzt genau zu wissen - wird es beim Setup zur Installtion auch einen Menupunkt geben, der Update lautet.
     
  6. #5 qmasterrr, 25.06.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    also ich habe es so gemacht alle sachen runter geworfen so das nur noch mein homedir und so drauf war und habe dann bei der install format: no gewählt und dann allles ganz normal installiert
     
  7. #6 Sir Auron, 25.06.2004
    Sir Auron

    Sir Auron Routinier

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ja alle Packages deinstallieren und dann alle neuen installieren das klingt umstädlich. Gib es noch andere Möglichkeiten?
     
  8. ozoon

    ozoon Chefdiplomat

    Dabei seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AUT
    update, das wird ganz am anfang der installation gefragt, noch bevor man das erste mal ENTER gerückt hat.
     
  9. #8 qmasterrr, 25.06.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    also ich habe zuerst meine platte geputz bis auf das home und root und dann habe ich es über setup installiert

    leider befürchte ich schon fast das auf der 2ten cd irgendetwas wichtiges ist denn nun habe ich probs mit alsa und beim installieren von progs
     
  10. #9 Core Dump, 25.06.2004
    Core Dump

    Core Dump Konsolenreiter

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe/Koblenz
    Ich setze meine home-Verzeichnisse immer auf eine eigene Partition, ebenso Backups und sonstige Datenbstände. So kann man bequem das System drunter von grundauf durch ein neues ersetzen, und hat alle Einstellungen und Daten so wie sie vorher waren.
     
  11. #10 qmasterrr, 25.06.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    Core Dump das stimmt natürlich aber dann muss man auch genau wissen wieviel platz die user brauchen und wieviel das OS und wenn man das OS ab und zu wechselt denke ich das das auch schwankt
     
  12. #11 Core Dump, 26.06.2004
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2004
    Core Dump

    Core Dump Konsolenreiter

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe/Koblenz
    Ach, bei heutigen HDDs ist es kein Problem, dem User mehrere GByte zuzuweisen. Und riesen-Datenbestände lagere ich nicht im home-Verzeichnis.
    Alles was groß ist, ist meist für Backup/Archiv-Partitionen/Laufwerke bestimmt. Da sammelt sich im home-Verzeichnis gar nicht soviel an, nur Daten die gerade gebraucht/bearbeitet werden liegen da bei mir. Ist auch am sinnvollsten vom Sicherheitsgedanken her. Wenn doch irgendwann mal der Fall eines Falles eintritt (Komprommitierung des Systems von außen durch Cracker/Hacker/Viren/Würmer) ist nur das bisschen im home-Verzeichnis
    weg. Und übersichtlicher ist es auch, weil man die Daten beim Einlagern in Archiv/Backup auch gleich sortiert und ordnet. Wenn ich oft sehe, wie viele ihre ihre Verzeichnisse zumüllen, das die da noch was finden... :D

    EDIT: Alternativ kann der Admin dem User, dem Platz gerade nicht reicht, einfach noch eine Partition in ein Unterverzeichnis in dem betreffenden Home
    mounten. Das braucht nicht mal eine wirklich existierende Partition oder Laufwerk sein, der Admin kann irgendwo wo Platz ist einfach eine große Datei erstellen (mit dd in Verbindung mit /dev/null oder /dev/urandom), in dieser Datei ein Filesystem erzeugen, und das kann er dann mounten. Das ist aber natürlich eher eine temporäre Lösung. Aber dafür sehr dynamisch und flxibel.
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 qmasterrr, 26.06.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    Das stimmt natürlich und zu den home verzeichnissen kennste den spruch das genie überschaut das chaos?
     
  15. #13 Sir Auron, 29.06.2004
    Sir Auron

    Sir Auron Routinier

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Naja ich habs mit Slapt-get gelöst indem ich einfach die 10.0 Packages als Update Source eingetragen habe:

    Code:
    SOURCE=ftp://ftp.heanet.ie/mirrors/ftp.slackware.com/pub/slackware/slackware-10.0/
     
Thema:

Slackware 9.1 auf 10.0

Die Seite wird geladen...

Slackware 9.1 auf 10.0 - Ähnliche Themen

  1. Slackware 14.2 als Veröffentlichungskandidat

    Slackware 14.2 als Veröffentlichungskandidat: Patrick Volkerding hat bekanntgegeben, dass Slackware 14.2 jetzt als erster Veröffentlichungskandidat bereitsteht. Damit ist mit einer baldigen...
  2. Betaversion von Slackware 14.2

    Betaversion von Slackware 14.2: Patrick Volkerding hat den aktuellen Entwicklungsstand zur Betaversion von Slackware 14.2 erklärt. Damit ist nun nach langer Wartezeit in...
  3. Auto-Login auf Slackware

    Auto-Login auf Slackware: Hi, Ist gegen ein Auto-login auf einem nur privat zugänglichem Rechner (SL-13.37) grundsätzlich etwas einzuwenden? Und (falls nicht), wie am...
  4. Slackware 14.1 erschienen

    Slackware 14.1 erschienen: Patrick Volkerding hat die Linux-Distribution Slackware 14.1 mit Kernel 3.10.17 und den Desktopumgebungen Xfce 4.10.1 und KDE SC 4.10.5...
  5. Betaversion von Slackware 14.1

    Betaversion von Slackware 14.1: Patrick Volkerding hat den aktuellen Entwicklungsstand zur Betaversion von Slackware 14.1 erklärt. Damit ist ein Jahr nach Slackware 14.0 bald mit...