shell script zum mounten

Dieses Thema im Forum "Shell-Skripte" wurde erstellt von derwunner, 22.09.2011.

  1. #1 derwunner, 22.09.2011
    derwunner

    derwunner Doppel-As

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich versuche schon seit längerem mir ein mount-script für die Schullaufwerke zu erstellen. Da diese Laufwerke ja nicht immer vorhanden sind, möchte ich sie über einen Doppelklick mounten können.

    Und wie funktioniert das dann mit dem root-Passwort? Bzw. das mit dem vom cifs Laufwerk?


    LG derwunner
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    8
    Passworte kannst Du im Script oder in ausgelagerten Config-Dateien hinterlegen - oder auch interaktiv abfragen lassen. Je nach Wunsch, Script, ...
     
  4. #3 derwunner, 22.09.2011
    derwunner

    derwunner Doppel-As

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    also das Passwort für die Laufwerke eine Datei auslagern, die nur root lesen kann, ist wahrscheinlich das Geschickteste. Nur wie verschlüssele/ verstecke ich das root Passwort? Bzw. mounten für nicht root User habe ich auch schonmal probiert über visudo, ging auch nicht so recht.
    Und ich bräuchte bitte das komplette Skript, da meines nicht funktioniert hat.
     
  5. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    8
    Poste doch mal Dein Script und die Fehlermeldung.

    weil - "es hat nicht funktioniert" war sicher nicht die Ausgabe, die Du bekommen hast.
     
  6. #5 derwunner, 22.09.2011
    derwunner

    derwunner Doppel-As

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    ok also jetzt kommt das:
    Code:
    /mounten.sh: Zeile 3: Syntaxfehler beim unerwarteten Wort `-'
    ./mounten.sh: Zeile 3: `Passwort'
    
    Ich werde aufgefordert mein root Passwort einzugeben, wenns falsch ist, kommt das wie oben. Wenns richtig ist, kommt gar keine Ausgabe. Mein Skript sieht so aus:
    Code:
    #!/bin/bash
    su
    Passwort
    mount.cifs -o user=name,rw //192.168.2.3/name /mnt/schule/name
    Passwort
    exit
    
     
  7. #6 karloff, 22.09.2011
    karloff

    karloff Routinier

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ~/
    Also ich hab das ganze in meiner fstab drin.
    Code:
    //192.168.178.XXX/Sicherung/backup /media/backup cifs noauto,noacl,file_mode=0664,dir_mode=0775,gid=users,uid=USERNAME,noperm,credentials=/home/USERNAME/smb_credentails 	0 0
    
    und in der smb_credentials steht folgendes drin.
    Code:
    username=USERNAME
    password=PASSWORD
    
    gemountet wird das ganze via
    sudo mount /media/backup

    hoffe das hilft dir weiter.
     
  8. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    8
    man könnte es auch über den automounter lösen, dann würde der mount dann verusucht auszuführen, wenn man in die entsprechenden Verzeichnisse wechseln will...
     
  9. #8 schwedenmann, 22.09.2011
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Und was ist, wenn du im Terminal zu su + PW eintippst, dann im Terminal das Script (jetzt nat. ohne Rootpaßwortabfrage) startest und den Terminal schließt ?

    mfg
    schwedenmann
     
  10. #9 derwunner, 23.09.2011
    derwunner

    derwunner Doppel-As

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Also danke, sind schon gute Vorschläge. Wusste ich gar nicht, dass man in der fstab auch sachen manuell mounten kann. Und ich habe das so im terminal ausgeführt. Ich bräuchte aber bitte eine lösung ohne passwort. Also wo ich bei dem skript selber kein passwort mehr eingeben muss.
     
  11. #10 HeadCrash, 23.09.2011
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Morgen,

    das ganze wie von karloff vorgeschlagen in die /etc/fstab reingehämmert, und dann einfach mittels visudo folgendes in die sudoers eingetragen
    Code:
    headcrash        ALL=NOPASSWD: /bin/mount /media/share, /bin/umount /media/share
    
    Und schon solltest du mittels "sudo /bin/mount /media/share" die Freigabe mounten können. Das ganze dann auch schon dein Skript.

    mfg
    HeadCrash
     
  12. #11 derwunner, 23.09.2011
    derwunner

    derwunner Doppel-As

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ok, das würde gehen. Damit muss ich wenigstens nicht 4 mal das Passwort eingeben für die 4 Laufwerke.
     
  13. #12 derwunner, 23.09.2011
    derwunner

    derwunner Doppel-As

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    also so gehts jetzt fast, er verlangt immer noch das passwort
    Code:
    #!/bin/bash
    mount.cifs -o crendentials=/mnt/schule/crendentials,rw //192.168.2.3/twunner /mnt/schule/twunner
    mount.cifs -o crendentials=/mnt/schule/crendentials,rw //192.168.2.3/it0912 /mnt/schule/it0912
    mount.cifs -o crendentials=/mnt/schule/crendentials,rw //192.168.2.3/prog /mnt/schule/prog
    mount.cifs -o crendentials=/mnt/schule/crendentials,rw //192.168.2.3/schueler /mnt/schule/schueler
    
    meine crendentials sieht so aus:
    Code:
    username=benutzer
    password=Passwort
    
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    8
    damit er die credentials verwendet - solltest Du ihm auch sagen, daß er sie verwenden soll und wo sie denn steht...
     
  16. #14 derwunner, 23.09.2011
    derwunner

    derwunner Doppel-As

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    ja habe ich doch. crendentials=/mnt/schule/crendentials
    Wenn micht nicht alles täuscht, dann braucht man ja in Linux keine Dateiendung, Linux erkennt es ja an den ersten Zeichen in der Datei, um welchen Typ es sich handelt
     
Thema: shell script zum mounten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mounten per script

Die Seite wird geladen...

shell script zum mounten - Ähnliche Themen

  1. Shell Script Problem

    Shell Script Problem: Hallo zusammen, ich arbeite momentan mit einem Plagiat Tool, die ich über Git Bash ausführe. Es wird im Endeffekt ein Link generiert, die ich...
  2. Shellscript für rotierende Datensicherung

    Shellscript für rotierende Datensicherung: Hallo, ich beschäftige mich erst seit ein paar Wochen mit der Shell und habe mich entschlossen meine ersten Scripterfahrungen in diesem kleinen...
  3. Shellscript unerwartetes Dateiende

    Shellscript unerwartetes Dateiende: Hallo zusammen, folgendes Script führe ich in einer .bat via cygwin und curl aus. Beim Ausführen erhalte ich die einen Syntaxfehler:...
  4. shell-script mit plink starten

    shell-script mit plink starten: Hallo, auf meinem kleinen QNAP-Backupserver möchte ich von meinem Windows 7 PC mittels Windows-Batch ein kleines shell script starten. So sieht...
  5. Einfaches Shellscript - dateinamen ändern

    Einfaches Shellscript - dateinamen ändern: Hey, kann mir jemand vielleicht bei diesem miniscript helfen? ich habe dateien die folgendermaßen aussehen MM-DD-YY-dateiname und...