SAN Boot über qlogic 2300 Adapter

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von dbudde, 20.05.2005.

  1. dbudde

    dbudde Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NDS
    Hallo an alle da draussen,

    Ich hoffe das mir hier jemand helfen kann. Ich habe folgendes Problem / Aufgabe:

    Wir betreuen bei einem unserer Kunden ein Rechenzentrum in dem wir seit etwa einem Jahr ein SAN betreiben bestehend aus Hitachi Storage und Brocade Switches in Verbindung mit QLogic FC HBA´s an den Servern.

    Da wir mit der Zeit sätmliche Server lokalen Festplatten entledigt haben und sämtliche Server nun direkt über eine LUN aus dem SAN heraus gebootet werden, möchten wir nun auch die Linux Systeme die zur Zeit unter RedHat laufen nach möglichkeit umstellen auf Debian.

    Die ersten versuche und so einige Stunden an Recherche haben mich bisher jedoch nicht weiter gebracht.

    Ich habe die Installation gestartet mit der aktuellsten Debian Sarge im 2.6er Kernel. (Stand April 05)
    Leider erkennt die Sarge den QLogic Treiber nicht von Haus aus. QLogic bietet nur Redhat und Suse Treiber an und ich muss zu meiner schande gestehen, dass ich nicht weiß, wie ich die Installation von Debian starten muss um einen Treiber von der Diskette nachladen zu können.

    Meine Fragen als in Kurzform:

    1. Wo finde ich Debian Treiber für den QLogic 2300 FC HBA?
    2. Wie kann ich schon bei der Installation den entsprechenden Treiber nachladen?

    Ich hoffe mir kann jemand helfen!

    Vielen Dank im vorraus

    Mit freundlichen Grüßen

    Dennis Budde
    viventu Systemhaus GmbH, Bremen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goodspeed, 20.05.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    QLogic 2300? Ist doch n SCSI-Controller, oder?
    Sorry, hab von SAN nicht so die Ahnung, aber im 2.6.11.10 finde ich das:
    QLogic ISP2300 host adapter family support

    Meinst Du den?
     
  4. dbudde

    dbudde Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NDS
    Qlogic 2300

    Ja der Controller fungiert später auch als SCSI device. Es funktioniert ja quasi wie ein PXE boot.
    Der Qlogic Adapter ist ein FibreChannel Adapter der in der Lage ist über sein eigenes Bios direkt über das SAN zu booten, dass heißt ich greiffe über den Controller auf eine sogenannte LUN zu, die einfach nur ein Bereich meines Storage ist. Um jedoch darauf zugreifen zu können muss ich während der Installation den Qlogic Treiber als "Festplattencontroller" laden, da der Installer sonst keien Festplatte erkennt.

    Es ist also ähnlich das Problem ich habe eine Distri mit einem Brandneuen SCSI Adapter und die Distri erkennt diesen Adapter nicht.

    Änhlich ist es bei mir. Ohne Adapter keine Festplatte. Ohne Festplatte keine Installation.

    Das könnte natürlich schon der richtige Treiber sein, aber die Debian Sarge hat soweit ich weiß einen 2.6.8 Kernel.

    Gibt es denn überhaupt die möglichkeit wie unter Redhat den Install Promt "linux dd" um Device Treiber schon während der Installation nachzuladen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Dennis Budde
    viventu Systemhaus GmbH, Bremen
     
  5. #4 Goodspeed, 20.05.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Was ist diese DD-Disk? Enthält die nur das Modul? Wenn ja, könntest Du ja ähnliche Steps sicherlich für Debian durchführen.
    D.h. ... Du müßtest auf nem anderen Rechner, das Modul für den Install-Kernel vorbauen und auf Floppy/CD/was-weiß-ich speichern.
    Bei der Installation vor der Suche nach Festplatten, auf ne Konsole wechseln (ist glaube ich auch en Menupunkt ... sonst halt ALT-F2) und das Medium mounten und das Modul laden.
    Aber wie schon gesagt, hab ich keine Ahnung von SAN und weiß daher nicht, ob Du noch irgendwas vorkonfigurieren muß.

    Ich bin grad ein bißchen n Eile, aber am Sonntag durchforste ich mal den Install-Kernel nach o.g. Modul und schau mir mal die Rotmützen-Sourcen an ... vielleicht ergibt sic hja was ...
     
  6. #5 Goodspeed, 22.05.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Du hast recht ... im Install-Kernel gibts den Treiber noch gar nicht.

    Da hast Du jetzt 2 Möglichkeiten:
    1. Du schaust, ob Du den SuSE/Redhat-Treiber irgendwie mit dem Install-Kernel verwurschteln kannst oder
    2. Wenn das "alte" Linux noch drauf ist, hilft vieleleicht das:
    Debian über anderes Linux
    Müßtest dazu halt einen anderen Kernel vorbauen, der auch das Modul enthält und dann statt der "Default"-Kernels nutzen ...
     
  7. dbudde

    dbudde Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NDS
    Danke für den Tip

    Schönen Dank für die mühen,

    Ich habe am Freitag einen Termin beim Kunden. Ich habe die Redhat Treiber im gepäck und werde mal gucken ob ich den Treiber irgendwie zum laufen kriege.

    Ich werd dann am Freitag berichten wie es gelaufen ist.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dennis Budde
    viventu Systemhaus GmbH
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

SAN Boot über qlogic 2300 Adapter

Die Seite wird geladen...

SAN Boot über qlogic 2300 Adapter - Ähnliche Themen

  1. Linux über einen USB-Stick booten

    Linux über einen USB-Stick booten: Hi, ich habe bei mir folgende Situation: Rechner mit 2 Festplatten, auf einer ist Windows 7 auf der anderen Linux installiert. Ein Dualboot...
  2. Bootproblem und Zugriff nur über serielle Konsole möglich

    Bootproblem und Zugriff nur über serielle Konsole möglich: Hallo Forum! Lieder habe ich ein massives Problem, bei dem ich nicht mehr weiter weiß. Habe einen root-server bei 1&1 der schon seit drei...
  3. Sles11 über san booten mit Brocade hba

    Sles11 über san booten mit Brocade hba: Hallo zusammen, ich habe ein Sles 11 auf eine Lun installiert. MIt Emulex hba´s bootet das System korrekt. Wenn ich die LUN aber auf ein...
  4. Debian über PXE Booten (NFS Problem)

    Debian über PXE Booten (NFS Problem): Hi, ich will mir just for fun eine Diskless Station einrichten, ich nutze einen netbsd server als nfs serve, dhcp, tftp server, es funktioniert...
  5. OpenBoot über serielle Konsole zurücksetzen

    OpenBoot über serielle Konsole zurücksetzen: Ich bekam heute auf der Arbeit einen Sun Enterprse 220r geschenkt, daraf wollte ich gerade Debian-sparc installieren, aber der Server bleibt im...