samba: kann nicht zu meinem win2k-rechner connecten

Dieses Thema im Forum "Samba" wurde erstellt von supersucker, 21.02.2005.

  1. #1 supersucker, 21.02.2005
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    schlag mich gerade mit samba herum und kann einfach nicht meinen win2k-rechner erreichen............was ich gemacht hab (und zwar alles als root):

    - bei der fedora-installation samba auch gleich mit installiert
    - den smb-dienst unter >systemeinstellungen>servereinstellungen aktiviert

    dann hab ich genau das gemacht was weiter unten steht (von www.fedoraforum.org):

    First open up a terminal (as reg. user) and type:
    "smbclient -v"
    smbclient should print some version information.
    If it does, great, if not, make sure you have samba installed!!!

    First of all to display the machine's shares you need to know the machines name. In my case it is "serv1". To view the machines shares type this in:
    "smbclient -U userid -L machine "
    Where you replace 'userid' and 'machine' with your NETWORK username and the name of the machine you are trying to connect to. In my case this is tim and serv1.

    smbclient -v funzt, krieg ne sinnvolle ausgabe, nur wenn ich jetzt

    "smbclient -U userid -L monkey " eintippe
    krieg ich nur ein lapidares
    "connection to monkey failed".....

    als userid hab ich schon sowohl administrator als auch andere useraccounts probiert, geht alles nicht, werde nicht mal nach passwort gefragt, auf dem rechner firewall und ähnliches ausmachen bringt auch nix.........

    wäre für hilfe jeder art sehr dankbar,
    dan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 illtiss, 22.02.2005
    illtiss

    illtiss Routinier

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    0
    Ports offen?
     
  4. #3 wrath_of_god, 22.02.2005
    wrath_of_god

    wrath_of_god Foren As

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    läuft nmbd?
    kannst du den winpc über den namen überhaupt pingen?
    wenn dus nicht in hosts eingetragen hast weiss dein linux nicht was "monkey" sein soll ;)
     
  5. #4 supersucker, 23.02.2005
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    @iltiss:
    Ports offen?
    ja, sind alle offen, klappt nicht mal wenn ich auf beiden rechnern die firewall komplett ausmache, daran sollte es also nicht liegen

    @wrath_of_god:
    läuft nmbd?
    ja, das ist ne gute frage.....:-)....wenn ich auf >>servereinstellungen >> dienste gehe und nach nmbd schaue taucht der dienst nicht in der liste auf......
    - ist der nmbd dienst zwingend notwendig für den betrieb von samba (frage mich das nur
    weil ich jettz schon ein paar samba-tutorials reingeschaut habe und von dem dienst noch
    nix gelesen hab)?
    - wenn ja, ist der nicht schon in der standardinstallation dabei (hab bei der fedora-installation alles was auch nur irgendwie mit server zu tun hat angehakt), oder muss ich mir den separat nochmal installieren?

    kannst du den winpc über den namen überhaupt pingen?

    ja, nachdem ich das getan hab, was du eine zeile weiter drunten geschrieben hast...:-)

    wenn dus nicht in hosts eingetragen hast weiss dein linux nicht was "monkey" sein soll

    jetzt komme ich zumindest mal bis zur passworteingabe nur wenn ich jetzt mein admin-
    passwort für den winpc eingebe krieg ich ein

    NT_STATUS_LOGON_FAILURE

    noch ne gute idee?

    thx für die hilfe bisher.........
     
  6. #5 wrath_of_god, 23.02.2005
    wrath_of_god

    wrath_of_god Foren As

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    nmbd dient zur auflösung von NetBIOS-Namen also zb dein windows pc heisst "monkey" weiss dein linux pc ja nichts davon wenn du nmdb sorgt nun dafür das er es kann ;)

    hm seh ich das richtig du willst von linux auf einen windows share? naja ich mach das mit einfach "mount //192.168.0.1/share /mnt/samba" und dann mein WINXP admin passwort, funktioniert bei mir sogar ohne das samba läuft ;) "gentoo - it's a kind of magic" ;)
     
  7. #6 Adridon, 23.02.2005
    Adridon

    Adridon Routinier

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Probier mal folgendes:
    Code:
    mount -t smbfs -o username=supersucker //MONKEY/Freigabe /mnt/smb
    Da gibst du dann einfach dein Passwort auf dem Winrechner ein und der mountet die Freigabe in das von dir vorher erstellte Verzeichnis /mnt/smb

    Wenn das Monkey net klappt, setz da die IP des Rechners ein.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 supersucker, 27.02.2005
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    damn, es klappt immer noch nicht....

    hi zusammen,

    anscheinend stell ich mich wirklich zu blöd an für diese geschichte.......

    also, was jetzt wenigstens klappt ist, das ich von meinem win2k-rechner auf die linux-kiste zugreifen kann, bzw. mein freigegebenes verzeichnis sehen und lesen kann.

    nur umgekehrt, also von linux aus meine windowsshares zu sehen klappt immer noch nicht

    wenn ich in der konsole tippe:

    smbclient -L monkey

    um meine freigaben anzeigen zu lassen, werd ich aufgefordert mein passwort einzugeben, ich geb mein admin-passwort des win2k-rechners ein und erhalte daraufhin ein

    NT_STATUS_LOGON_FAILURE

    ???

    @wrath_of_god:

    du hattest geschrieben:

    ##################################################

    mount //192.168.0.1/share /mnt/samba" und dann mein WINXP admin passwort, funktioniert bei mir sogar ohne das samba läuft

    #################################################

    wenn ich das mache kriege ich folgende fehlermeldung:

    4697: session setup failed: ERRDOS - ERRnoaccess (Access denied.)
    SMB connection failed

    firewall ist aus, freigabe ist für den admin freigegeben (habs jetzt für jeden freigegeben, gleiche fehlermeldung), admin-passwort stimmt................

    @Adridon:

    du hattest geschrieben:

    ############################################


    Probier mal folgendes:
    Code:

    mount -t smbfs -o username=supersucker //MONKEY/Freigabe /mnt/smb

    Da gibst du dann einfach dein Passwort auf dem Winrechner ein und der mountet die Freigabe in das von dir vorher erstellte Verzeichnis /mnt/smb

    ##########################################

    wenn ich das mache, krieg ich folgende fehlermeldung nach der admin-passwort-eingabe:

    4702: tree connect failed: ERRDOS - ERRnosuchshare (You specified an invalid share name)
    SMB connection failed

    ich hab drei freigaben names windata1, 2 und auf dem win2k-rechner, die namen hab ich alle richtig eingegeben......(ach ja, und ich hab nicht die laufwerksbezeichnungen eingegeben sondern schon die freigabenamen.......:-))

    ich versteh das nicht, ich hab jetzt schon stundenlang gegoogelt und samba-tutorials gelesen und ich hab absolut keine ahnung mehr wo da der fehler auf meiner seite liegen könnte......:-((((

    wäre super wenn mir einer helfen könnte, bin mit meinem latein am ende........
    thx!!!
     
  10. #8 supersucker, 27.02.2005
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    ok,

    problem hat sich erledigt, hab das ganze über webmin gemacht und jetzt läuft das ganze so wie ich es wollte.........

    dann versteh ich zwar immer noch nicht warum die oben erwähnten vorschläge nicht klappen, und vor allem nicht warum smbclient -L rechner nicht läuft, aber seis drum.....
     
Thema:

samba: kann nicht zu meinem win2k-rechner connecten

Die Seite wird geladen...

samba: kann nicht zu meinem win2k-rechner connecten - Ähnliche Themen

  1. SAMBA PDC auf MacOS X Mountain Lion - Win7-Client kann nicht in die Domäne :-(

    SAMBA PDC auf MacOS X Mountain Lion - Win7-Client kann nicht in die Domäne :-(: Hallo zusammen, ich versuche nun seit Tagen einen PDC auf einem MacOS X Server (Mountain Lion) zu betreiben. SAMBA wurde per Homebrew...
  2. Kann man von WinXP auf dem Samba Server ein Benutzer erstellen?

    Kann man von WinXP auf dem Samba Server ein Benutzer erstellen?: Hi, kann man von WinXP auf dem Samba Server ein Benutzer erstellen? Wenn ja wo am besten auch wie. Ein Maschinen konto kann man ja...
  3. kann passwd sambantpassword ändern?

    kann passwd sambantpassword ändern?: Hi, ich hab folgendes problem. Habe einen Samba PDC mit ldap backend, einige windows aber auch linux clients. Soweit klappt das Setup...
  4. VPN to VPN Gateway Samba ist Wins Server kann nur Rechner des eigenen Subnetzes sehen

    VPN to VPN Gateway Samba ist Wins Server kann nur Rechner des eigenen Subnetzes sehen: Hallo zusammen, habe folgendes Problem, habe eine VPN Gateway eingerichtet. Funktioniert auch gut. Kann Rechner pingen und auf die Festplatten...
  5. Kann auf Samba share nicht schreiben

    Kann auf Samba share nicht schreiben: Hi! ich habe auf einem Fedora 8 System Samba installiert. In diesem System ist eine extra Festplatte auf /mnt/data gemounted. fstab line:...