Samba 3.2.5 - Win XP-Netzwerkumgebung bleibt leer

Dieses Thema im Forum "Samba" wurde erstellt von charraeus, 21.11.2009.

  1. #1 charraeus, 21.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.2009
    charraeus

    charraeus Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    [gelöst] Samba 3.2.5 - Win XP-Netzwerkumgebung bleibt leer

    Hallo,
    ich habe in einer xen-domU (= virtuelle Maschine) Samba installiert (mittels aptitude) und konfiguriert. Leider werden auf den Windows-XP-Rechnern die Freigaben nicht in der Netzwerkumgebung angezeigt.

    Bei Klick auf "Arbeitsgruppencomputer anzeigen" wird der server aber angezeigt "Linux mit Samba 3.2.5 (Server)". Klick darauf zeigt dann die Freigaben an. Der lesende/schreibende Zugriff auf die Freigaben funktioniert. Auch Drucken geht.

    Sowohl smbd als auch nmbd laufen. SELinux oder andere Firewalls sind auf der Maschine nicht vorhanden, auf Windows läuft auch nichts derartiges.

    Auf der Unix-Seite sehe ich die Freigaben nach Eingabe des Passworts:
    Code:
    christian@server:~$ smbclient -L server
    WARNING: The "printer admin" option is deprecated
    Enter christian's password:
    Domain=[SERVER] OS=[Unix] Server=[Samba 3.2.5]
    
            Sharename       Type      Comment
            ---------       ----      -------
            print$          Disk      Druckertreiber
            datenaustausch  Disk      Gemeinsames Verzeichnis zum Datenaustausch
            Bilder          Disk      Familienbilder etc.
            Video           Disk      Videos
            Audio           Disk      MP3 und anderes
            Archiv          Disk      Dateiarchiv
            IPC$            IPC       IPC Service (Linux mit Samba 3.2.5)
            PDF-Drucker     Printer   PDF-Drucker
            Brother_HL-5040 Printer   Brother HL-5040 Laserdrucker
            christian       Disk      Home-Verzeichnis für christian
    Domain=[SERVER] OS=[Unix] Server=[Samba 3.2.5]
    
            Server               Comment
            ---------            -------
    
            Workgroup            Master
            ---------            -------
            ZUHAUSE              SERVER
    
    Ein "net view \\server" auf der Windows-Kiste bringt:
    Code:
    F:\Home\Christian>net view server
    Freigegebene Ressourcen auf server
    
    Linux mit Samba 3.2.5
    
    Freigabename     Typ      Verwendet als
                    Kommentar
    
    ----------------------------------------------------------------
    Archiv           Platte
                    Dateiarchiv
    Audio            Platte
                    MP3 und anderes
    Bilder           Platte
                    Familienbilder etc.
    Brother_HL-5040  Drucker
                    Brother HL-5040 Laserdrucker
    christian        Platte
                    Home-Verzeichnis für christian
    datenaustausch   Platte
                    Gemeinsames Verzeichnis zum Datenaustausch
    PDF-Drucker      Drucker
                    PDF-Drucker
    Video            Platte
                    Videos
    Der Befehl wurde erfolgreich ausgeführt.
    
    Ich bin mit meinem Latein am Ende...
    Anbei die eingedampfte smb.conf.

    Code:
    [global]
            unix charset = UTF8
            workgroup = ZUHAUSE
            server string = Linux mit Samba %v
            interfaces = eth0, lo
            bind interfaces only = Yes
            obey pam restrictions = Yes
            passdb backend = tdbsam
            passwd program = /usr/bin/passwd %u
            passwd chat = *Enter\snew\sUNIX\spassword:* %n\n *Retype\snew\sUNIX\spassword:* %n\n *passw$
            username map = /etc/samba/smbusers
            unix password sync = Yes
            log level = 3 auth:100
            syslog = 0
            log file = /var/log/samba/log.%m
            max log size = 1000
            debug uid = Yes
            name resolve order = wins lmhosts bcat host
            socket options = TCP_NODELAY SO_RCVBUF=8192 SO_SNDBUF=8192
            printcap name = cups
            os level = 65
            preferred master = Yes
            domain master = Yes
            dns proxy = No
            wins support = Yes
            panic action = /usr/share/samba/panic-action %d
            invalid users = root
            printer admin = @lpadmin
            hosts allow = 192.168.1.0/255.255.255.0, 127.0.0.1
            hosts deny = ALL
    
    [homes]
            comment = Home-Verzeichnis für %u
            valid users = %S
            read only = No
            create mask = 0600
            directory mask = 0700
            veto files = /.*/
            browseable = No
    
    [printers]
            comment = All Printers
            path = /var/spool/samba
            printable = Yes
            browseable = No
    [print$]
            comment = Druckertreiber
            path = /var/lib/samba/printers
            write list = root, @lpadmin
    
    [datenaustausch]
            comment = Gemeinsames Verzeichnis zum Datenaustausch
            path = /home/datenaustausch
            valid users = @users
            read only = No
            create mask = 0660
            force create mode = 0660
            directory mask = 0770
            force directory mode = 0770
    
    [Bilder]
            comment = Familienbilder etc.
            path = /srv/public/Bilder
            valid users = @users
            read only = No
            create mask = 0640
            force create mode = 0640
            directory mask = 0750
            force directory mode = 0750
    
    (usw.)
    
    Hier die smbusers:
    Code:
    christian = "css00aj0"
    Ich weiß nicht mehr, wo ich noch suchen soll, zumal diese smb.conf auf meinem alten Server (Debian Etch) gut funktioniert hat.

    Viele Grüße,
    Christian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kartoffel200, 21.11.2009
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Werden sie vllt gezeigt wenn du browseable = yes setzt ?
     
  4. #3 charraeus, 21.11.2009
    charraeus

    charraeus Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ... habe ich auch schon probiert. "browseable = yes" ist laut man-pages der default wert. Ich habe sowohl im [global]-Abschnitt als auch in den Freigaben in meiner smb.conf.master "browseable=yes" drin stehen. Die oben gezeigte Datei entstand mittels
    Code:
    testparm -s smb.conf.master>smb.conf
    .

    Servus,
    Christian
     
  5. #4 flugopa, 22.11.2009
    flugopa

    flugopa Der lernwillige

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Mögliche Ursache:
    Die Einstellung Arbeitsgruppe in XP steht auf Arbeitsgruppe.

    ändere mal Alt
    Code:
            workgroup = ZUHAUSE
    
    nach NEU
    Code:
            workgroup = Arbeitsgruppe
    
    Neustart des Dienstes/Service nicht vergessen.

     
  6. #5 charraeus, 23.11.2009
    charraeus

    charraeus Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fenster Systemeigenschaften, Lasche "Computername":
    Computername: ardana
    Arbeitsgruppe: ZUHAUSE
     
  7. #6 flugopa, 23.11.2009
    flugopa

    flugopa Der lernwillige

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Meine Ideen:
    1.
    Code:
       log level = 3 auth:100
    auf
    Code:
       log level = 3
    ändern

    2.
    Code:
    syslog = 0
    auf
    Code:
    syslog = 5 oder höher
    ändern

    3.
    Code:
    name resolve order = wins lmhosts bcat host
    auf
    Code:
    name resolve order = lmhosts host wins bcast 
    ändern

    4.
    Code:
    hosts allow = 192.168.1.0/255.255.255.0, 127.0.0.1
    hosts deny = ALL
    erstmal entfernen.

    5. Was sagt auf XP ipconfig/all?
    Wohin zeigt der DNS-, Defaultgateway- und Wins- Eintrag?
    6. Firewall auf Samba deaktiviert?

    Wenn dein Sambaserver auf in einer Virtuellen Umgebung läuft... biete ich Dir an,
    daß ich mich "aufschalte". Es sollte ein Linuxspielsystem sein, damit kein Schaden entstehen kann.
     
  8. #7 charraeus, 26.11.2009
    charraeus

    charraeus Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Flugopa,

    wie gesagt, die Konfig lief unter Debian Etch mit dem dort verwendeten SAMBA einwandfrei.
    An hosts allow/deny kann es nicht liegen, da ich ja durchaus vom Windows-PC auf die Shares zugreifen kann (indem ich z.B. im Explorer eintippe \\server\Audio).

    Ich habe den Verdacht, dass im verwendeten SAMBA irgendeine Einstellung verhindert, dass die Win-PCs die Shares angeboten bekommen. Hat das evtl. mit dem guest user etc. zu tun?

    Hier mal meine Netzkonfig:

    server-dom0:
    "Echter", in Hardware gegossener Recher, auf dem der XEN-Hpyervisor läuft.
    Außderdem laufen auf diesem der DNSMASQ, der das Netz per DHCP mit Ip-Adressen versorgt und als Nameserver dient.
    IP: 192.168.1.2

    endian:
    Virtueller Rechner, auf dem die Endian-Firewall läuft.
    IP: 192.168.1.1

    server:
    Virtueller Rechner, der (u.A.) den SAMBA-Dienst bereitstellt.
    IP: 192.168.1.3

    Ipconfig vom Win-Rechner sieht auch alles:
    Code:
    F:\Home\Christian>ipconfig /all
    
    Windows-IP-Konfiguration
    
            Hostname. . . . . . . . . . . . . : ardana
            Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
            Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
            IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Nein
            WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein
            DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : zuhause.xx
    
    Ethernetadapter LAN-Verbindung:
    
            Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: zuhause.xx
            Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek RTL8168C(P)/8111C(P) PCI-E G
    igabit Ethernet NIC
            Physikalische Adresse . . . . . . : 00-1F-D0-8D-61-1E
            DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
            Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
            IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.31
            Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
            Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.1.1
            DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.1.2
            DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.2
            Primärer WINS-Server. . . . . . . : 192.168.1.3
            Lease erhalten. . . . . . . . . . : Donnerstag, 26. November 2009 17:39:40
            Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Donnerstag, 26. November 2009 23:39:40
     
  9. #8 flugopa, 26.11.2009
    flugopa

    flugopa Der lernwillige

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Was sagen die Logfiles von Samba nachdem Du die Loglevel angehoben hast?
    Dann brauche ich die Ausgabe:
    Code:
    testparm -v >effektive_einstellung.txt
     
  10. #9 charraeus, 04.12.2009
    charraeus

    charraeus Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die SAMBA-Log-Dateien sowie die Effektiven Einstellungen sind als Anhang angefügt.

    Bei mir dauerts oft ein wenig, bis ich wieder antworte, da ich nicht täglich am Rechner sitze...

    Viele Grüße,
    Christian
     

    Anhänge:

  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 flugopa, 04.12.2009
    flugopa

    flugopa Der lernwillige

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Ich habe mir die Mühe gemacht, die Logfiles durch zu sehen.
    Mein Ergebnis: Du hast die Konfiguration ohne zu prüfen einfach übernommen.
    Ich habe selbst des öfteren festgestellt, das diese Vorgehenweise nicht immer zum Erfolg führt.
    Mein Tipp: Baue ein Mininetz mit einen Samba + einen WinPC auf und füge nur die
    Zeile in die smb.conf ein die Du auch verstehst. Weniger ist in diesen Fall mehr!
    zB.:
    - Du hast keine lmhost, aber samba sucht danach.
    - cluster :think::think::think: welche SAMBA-VERSION verwendest Du????
    - u.s.w.

    Wenn Du mein Ratschlag nachgehst und lernen willst, werde ich Dir weiterhelfen.
     
  13. #11 charraeus, 09.12.2009
    charraeus

    charraeus Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Lösung gefunden!!

    Einzige Änderung in meiner SMB.CONF: ich habe den netbios name von SERVER auf SERVER2 geändert und - schwupp - schon sind alle Freigaben in der Netzwerkumgebung zu sehen.
    Offensichtlich haben meine Windows-Rechner nicht mitbekommen, dass mittlerweile ein neues SAMBA-System läuft und sich irgendwie verschluckt.

    Weiß jemand, wo dieser "Cache" zu finden ist, damit ich ihn löschen kann?

    Viele Grüße,
    Christian
     
Thema:

Samba 3.2.5 - Win XP-Netzwerkumgebung bleibt leer

Die Seite wird geladen...

Samba 3.2.5 - Win XP-Netzwerkumgebung bleibt leer - Ähnliche Themen

  1. Samba4 AD DC

    Samba4 AD DC: Hey Forum, das ist mein erster Post ich hoffe ich bin in der Richtigen section [IMG] Ich habe mit OpenSuSe 42.1 probiert einen Samba4 AD DC...
  2. Samba Active Directory SUBDOMAIN

    Samba Active Directory SUBDOMAIN: Hi, ich habe eine Samba Domäne ESC.LAN mit Samba 4.5 aufgebaut. Jetzt würde ich gern einen neuen Domänen AD im Tree MUNICH.ESC.LAN also eine...
  3. Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba

    Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba: Ich habe ein Problem. Vor Kurzem hat der Trojaner cryptologer einen Schaden eingerichtet. Glücklicherweise gab es eine Sicherung auf...
  4. SAMBA für Windows10 Domäne einrichten

    SAMBA für Windows10 Domäne einrichten: Hallo, ich habe letztes Wochenende verzweifelt versucht, Samba auf meinem Server einzurichten, daher versuche ich aktuell meinen Fehler zu...
  5. Problem mit Win-Zugriff auf SAMBA

    Problem mit Win-Zugriff auf SAMBA: Hallo rundherum, vielleicht hat jemand eine Idee... Habe jetzt schon 1 1/2 Tage damit verbraten und den Fehler nicht gefunden. Problem:...