s2ram Netzwerk nicht mehr verbunden

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von amöbe, 01.03.2008.

  1. amöbe

    amöbe Tripel-As

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe ein Problem s2ram zum laufen zu bekommen, bei folgendem System:

    Wenn ich s2ram -f mache klappt alles soweit, nur beim Hochfahren steht in YaST 2 unter "Hardware>Hardware Informationen >Netzwerkkarte>MCP55 Ethernet (eth0)>Ressourcen>Link" "state: Nein" (davor noch "state: Ja").

    Wenn ich versuche mit "rcnetwork restart" wieder zu verbinden, kommt folgender "Fehler":
    Ich kann auch nicht mehr auf das Netzwerk zugreifen. Das Kabel ist nach wie vor eingesteckt und die connected-LED leuchtet.

    Jetzt habe ich schon diverse Seiten gefunden, was man machen kann, wenn der Bildschirm nichts zeigt, nur zum Netztwerk habe ich nichts gefunden.

    Das einzige, was ich gefunden habe, auf http://en.opensuse.org/S2ram:
    Nur wie kann ich das ausprobieren/überprüfen? Welcher Treiber macht da Probleme? Oder liegt das Problem an einer anderen Stelle?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast1

    Gast1 Guest

    Einfach mal mit /usr/sbin/hwinfo --netcard nachsehen, wie der Treiber der Karte heisst.
     
  4. amöbe

    amöbe Tripel-As

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Hier:
     
  5. Gast1

    Gast1 Guest

    Na dann probier das doch mal, den Namen hast Du ja jetzt.
     
  6. amöbe

    amöbe Tripel-As

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    dumme Frage, vielleicht, aber wie?
    zeigen ja keine Wirkung.
     
  7. Gast1

    Gast1 Guest

    Vorher auch das Modul mit modprobe -r entladen gehabt?
     
  8. amöbe

    amöbe Tripel-As

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Das verändert jetzt die Lage etwas:
    Jetzt:
    zum vergleich vorher:
    bzw. wenn alles klappt (nach vollst. neustart):
     
  9. Gast1

    Gast1 Guest

  10. #9 amöbe, 01.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2008
    amöbe

    amöbe Tripel-As

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Wow...

    Ok, zuerst musst ich in /etc/udev/rules.d/70-persistent-net.rules folgendes setzten:

    Also statt der MAc-Adresse ein ID-Feld mit 0000: und der Nummer aus lspci.

    Damit s2ram noch auf einen klick funktioniert, musste ich noch eine Datei config in /etc/pm/config.d mit folgendem Inhalt anlegen:

    Und eine weitere Datei /etc/pm/sleep.d/01restartnetwork mit
    und dann noch chmod +x /etc/pm/sleep.d/01restartnetwork.

    Jetzt kann ich einfach auf suspend klicken und alles läuft wie von alleine.

    Danke Rain_Maker!
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Ich hab gerade festgestellt, dass sich meine MAC-Adresse ständig ändert... Nicht so toll, weil mir mein Router dann auch immer ne andere IP-Adresse gibt...
     
  11. #10 Gast1, 01.03.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.03.2008
    Gast1

    Gast1 Guest

    Diesen Thread werde ich in meine Linkliste "besonders wertvoll" aufnehmen.

    Und das nicht nur wegen des interessanten Problems sondern vor allem wegen der Art und Weise, wie er vom Fragesteller angegangen wurde.

    1. Nahezu alle Fragen waren zielgerichtet.

    2. Direkte Umsetzung aller (noch so kleinen) Hilfen mit einem großen Maß an Eigeninitiative.

    3. Selbstständiges Suchen und Handeln, denn als das Problem lokalisiert war, wurde selbstständig gegooglet und die beiden Scripten erstellt.

    4. Last but not least wurde die gesamte Lösung ausführlich am Ende zusammengefasst.

    So macht Forum Spaß und bringt allen was.

    Hut Ab.

    //Edit:

    Man kann versuchen, ein Script ausführen zu lassen, welches die MAC-Adresse beim Booten/Aufwachen per ifconfig auf einen bestimmten Wert ändert.

    Greetz,

    RM
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. amöbe

    amöbe Tripel-As

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Danke, aber man braucht natürlich auch immer jemanden, der Fragen beantworten kann/will.

    Um die MAC-Adresse zu behalten, habe ich noch in den "hook", also das Script (bei mir:/etc/pm/sleep.d/01restartnetwork), welches beim "Aufwachen" verwendet wird, folgende kleine Anweisung eingefügt:
    und zwar genau vor "rcnetwork restart".
     
  14. amöbe

    amöbe Tripel-As

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Hmm.. ich hab heute etwas interessantes in "/var/log/pm-suspend.log" gefunden:
    und in dem besagten Skript:
    Tja, nur dieses modunload scheint es überhaupt nicht zu geben.
     
Thema:

s2ram Netzwerk nicht mehr verbunden

Die Seite wird geladen...

s2ram Netzwerk nicht mehr verbunden - Ähnliche Themen

  1. Netzwerkaufbau mit simulierten Paketen unter Linux

    Netzwerkaufbau mit simulierten Paketen unter Linux: Hallo, ich habe folgendes Problem. Da ich noch sehr unerfahren in Sachen Linux bzw. Netzwerkaufbau bin, wollte ich fragen, ob Ihr mir vllt etwas...
  2. Sambaserver im Netzwerk nicht sichtbar

    Sambaserver im Netzwerk nicht sichtbar: Hallo liebe Forengemeinde, mein Name ist Oliver, bin 47 Jahre "jung" ;) und habe vor vielen Jahren eine Zeit lang mit Suse, Debian, Fedora &...
  3. Microsoft stellt Netzwerk-Software für Router und Switches auf Debian-Basis vor

    Microsoft stellt Netzwerk-Software für Router und Switches auf Debian-Basis vor: Auf dem OCP-Summit in San Jose stellt Microsofts Mark Russinowich die neue Netzwerk-Softwaresammlung SONiC vor, die auf der Basis von Debian...
  4. Rechner im lokalen Netzwerk finden

    Rechner im lokalen Netzwerk finden: Hallo, in meiner Firma habe ich zwei Linux-Rechner, die ganz modern mit dem Internet verbunden sind. Jetzt möchte ich von dem einem Rechner...
  5. Netzwerktransparenz für Wayland

    Netzwerktransparenz für Wayland: Derek Foreman von Samsung hat eine Erweiterung von Wayland vorgestellt, die dem neuen Display-Server zu einer Netzwerktransparenz wie X11...