RRD Tool

Dieses Thema im Forum "Slackware" wurde erstellt von mabs75, 22.09.2008.

  1. mabs75

    mabs75 Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, ich bin vollkommener Linux Neuling und bin gerade auf einem Slackware Rechner am arbeiten. Leider möchte ich nun mit PHP auf mein RRD Toolzugreifen allerdings habe ich in Erfahrung bringen können, dass ich dafür ein PHP-Paket installieren muss hab, jetzt aber keine Ahnung wo mein ext Verzeichnis ist bzw. wo meine configs liegen. Und bin auch sonst irgendwie auf dem Holzweg.
    Punkt 2 wie installiert man denn überhaupt PHP Pakete.
    Punkt 3 was macht make bzw. make install (Will hier nicht den ganzen Rechner lahmlegen!)
    Also vielleicht mal so von basic bis rrd in 21 Sekunden *guckungläubig*
    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Blender3D, 22.09.2008
    Blender3D

    Blender3D Vitamin C++

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    hmm... zu deiner Make-frage: Du weisst, dass es Suchmaschienen gibt oder? Und was Wikipedia ist und ne Manpage ist weisst du auch oder? Wenn nicht, dann rate ich dir schnellstens auf ubuntu oder Suse umzusteigen.
    PHP müsste eigendlich mit der Packetgruppe D verfürgbar sein. Wer einfach alles installiert hat müsste es also haben.
    Zu 2: Von den Sources bzw. mit rpm/pkgtool/slapt-get

    Grüße, Blender3D
     
  4. mabs75

    mabs75 Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Deswegen liebe ich Linux, da kriegt man immer so konstruktive Antworten ;-) Ich dachte eigentlich dass Linux aus der MitvierzigerEigenbrödlerMitPferdeschwanz Phase schon raus wäre!
    Sorry aber das musste jetzt mal raus *nehmtsmirnichtuebelgrins*
     
  5. #4 Graf_Ithaka, 23.09.2008
    Graf_Ithaka

    Graf_Ithaka Routinier

    Dabei seit:
    29.01.2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark nahe Graz
    Sorry, aber Blender3D hat recht. Wenn du nicht gewillt bist, dir die minimalsten Grundlagen eines Systems selbst beizubringen, dann ist Slackware zum Einstieg sicher nicht das richtige für dich.

    Möchtest du wirklich bei Slackware bleiben wollen, dann solltest du zumindest einmal das Slackbook durchschmökern und google und Wiki befragen. Vorallem bei so grundlegenden Dingen wie

    Selbst wenn sich jemand die Zeit nehmen würde und dir Schritt für Schritt auflisten würde was zu tun ist, dann würdest du nichts daraus lernen und wahrscheinlich würde es auch gar nicht funktionieren weil irgendein Fehler auftritt und du dann nicht weisst was zu tun ist. Glaub uns wenn wir dir sagen, dass das nicht der richtige Weg ist, es anzugehn.

    MfG,
    Graf_Ithaka
     
  6. mabs75

    mabs75 Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    vielleicht habe ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt aber ich wollte nicht wirklich jeden Schritt einzeln erklärt haben. Ich habe schon zig Programmiersprachen gelernt und bisher immer eine Seite oder ein Forum gefunden welches mir im Ernstfall weitergeholfen hat. Also mein Anliegen war einen Einstieg zu erhalten mit Linklisten wie z.B. http://www.slackforum.de/wiki/?wakka=SlackBookGesamt oder ähnliches. Schließlich sollte man meinen, daß viele Anfänger Probleme nicht nur einmal auftauchen und heutzutage mit Wikis und anderem genug Links im Internet sein sollten. Meine Idee war also hier einen Zugang zu bekommen und nicht "guck doch mal bei Google". Sorry aber bei solchen Antworten sträuben sich mir die Nackenhaare.
     
  7. #6 saeckereier, 23.09.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Ja aber nur weil du das Prinzip hinter Slackware nicht verstehst. Ich hab damals auch damit angefangen (nach einem Irrweg über SuSE). Man lernt das aber nicht durch Fragen in einem Forum. Es gibt, wenn man denn ein Slack benutzt, die Notwendigkeit eine Menge Grundlagen zu lernen. Bei Slack sind die fast nirgends erklärt sondern finden sich in Büchern wieder. Slack ist was das angeht einfach stehengeblieben. (Und das ist auch gut so und gewollt)

    Dir wird da keiner helfen weil es einfach und ergreifend bescheuert ist, all das Wissen, was diverse Autoren in verschiedene Bücher gepackt haben und damit schon Mannjahre verbraucht haben hier zu replizieren. Wir sind hier und warten auf spannende Fragestellungen, die uns herausfordern. Wir wollen selbst etwas lernen. Und all das trifft auf deine Fragen nicht zu. Wenn dir diese Antworten nicht gefallen ist entweder
    a) Slackware oder
    b) Linux
    nichts für dich. Wenn du Geld in die Hand nehmen willst, dann kann ich nur sagen, dass besonders die o'reilly Bücher mir immer sehr gut gefallen haben. Aber was make install macht steht eh nirgends. Das hängt von Programm zu Programm ab. Am Anfang muß man eben mutig sein, später lernt man dann, dass es auch Tools wie checkinstall gibt.

    Es steht eben deshalb nicht im Netz, weil es zu Hauf in Büchern steht. Oder zum Beispiel in der INSTALL und README Datei des Programmes, die nicht umsonst da sind und erklären wie man das Programm installiert. Wenn man den Autoren nicht genug traut, dass das Skript keinen Mist baut, dann braucht man die Software gar nicht zu installieren oder man kann eben die Syntax der Makefiles lernen und damit interpretieren was sie tun.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 slackfan, 23.09.2008
    slackfan

    slackfan König

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Hallo,


    nur als Anmerkung und damit fehlerhafte Aussagen nicht stehen bleiben:
    PHP liegt nicht in d, sondern in n.
    Checkinstall ist seit Slackware 12 nicht mehr Bestandteil der Distribution, weil es mit den mitgelieferten CoreUtils nur per Workaround (checkinstall --fstrans=no) zufriedenstellend funktioniert. Weiter hat Herr Volkerding schon mehrmals zum Ausdruck gebracht, dass makepkg das Mittel der Wahl ist, um Pakete unter Slackware zu erstellen (auch wenn es weniger komfortabel ist :)).


    cu

    P.S. Mabs75, du wirkst überheblich. Slackware ist nichts für Ich-kenne-ein-Dutzend-Programmiersprachen-weil-ich-damit-ein-Hello-World-Programm-geschrieben-habe Angeber. Kennst Programmiersprachen und weißt nicht, was make install macht? :dreht:
     
  10. #8 Blender3D, 24.09.2008
    Blender3D

    Blender3D Vitamin C++

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    Ups, PHP ist nicht in Development? Achja..., wenn du von uns ne Linksliste erhalten willst, dann musst du auch schreiben, dass du ne Linkliste haben willst und nicht dass du von uns erklärt haben willst, wie man dasunddas macht, oder was make install macht.(Btw: make install macht gewöhnlicher weise nicht anderes, als das eigendliche Installieren also z.B. die Binarys in richtiger Verzeichtniss packen und temporäre Dateien aus dem Weg räumen etc. Aber das ist nur für gewöhnlich so. Was der Aufruf im einzelnen bewirkt steht als Target namens install in der entsprechenden Makefile.)

    Grüße, Blender3D
     
Thema:

RRD Tool

Die Seite wird geladen...

RRD Tool - Ähnliche Themen

  1. Umlaute mit Grafiktool

    Umlaute mit Grafiktool: Halli, ich moechte gern ein Tool bzw eine Anwendung, mit der ich die Umlaute mit Klicks einfuegen kann. Distribution ist Knoppix.
  2. Microsoft gibt Visual Studio Productivity Power Tools frei

    Microsoft gibt Visual Studio Productivity Power Tools frei: Microsoft gibt erneut Werkzeuge für Entwickler auf GitHub frei. Diesmal handelt es sich um die Productivity Power Tools für Visual Studio....
  3. Solaris 8 ( unsupported) VmwareTools

    Solaris 8 ( unsupported) VmwareTools: Moin Community, ich habe Solaris 8 ( unsupported) in einer Vmware Workstation ( erst 10 jetzt 11) installiert. So weit so gut, wollte jetzt das...
  4. LibreOffice-Wörterbücher und LanguageTool in neuen Versionen erschienen

    LibreOffice-Wörterbücher und LanguageTool in neuen Versionen erschienen: Kurz vor Beginn des neuen Jahres wurden die deutschen Wörterbücher für LibreOffice aktualisiert. Auch das als LibreOffice-Plugin laufende...
  5. AdaCore gibt Tools im Quellcode frei

    AdaCore gibt Tools im Quellcode frei: Wie AdaCore bekannt gab, stehen GtkAda, Bareboard sowie Ada-Bindungen für Lua im Quellcode auf GitHub bereit. Weiterlesen...