root-prompt

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von buli, 12.12.2006.

  1. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Hallo!
    Ich habe durch Zufall euren "prompt-thread" gelesen, und der hat mich zum rumspielen animiert.
    Ich hab n gutes HowTo gelesen, und sofort experimentiert.
    Hat auch alles prima geklappt, und bin begeistert. :)

    Aber:

    Das alles klappt nur mit dem user-prompt, nicht mit dem root-prompt.
    Egal, was ich in der /etc/bash.bashrc eintrage, es keinerlei Auswirkungen.

    Weiss jemand, woran das liegen könnte?

    Ich hab gelesen, dass man die /etc/profile in der Hinsicht in Ruhe lassen soll.
    Weiter hab ich gelesen, dass man eine config-datei aus der ~/bashrc bzw /etc/bash.bashrc "sourcen" kann. Also, dass beim Aufruf der shell (bash) eine externe config-datei ausgelesen werden kann.

    Stimmt das?
    Und: wie geht das?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 StyleWarZ, 12.12.2006
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    Kannst die ~/bashrc löschen und einen Symlink erstellen.. Dann nimmt er das Verlinkte File.. Bin mir jetzt nicht sicher aber wenn du den Root Prompt änder möchtest musst du da nicht di bashrc im root Verzeichnis ändern!?
     
  4. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Hier mein root-verzeichnis:
    insgesamt 2,2M
    -rw-r--r-- 1 root root 199 2006-11-28 15:51 dbootstrap_settings
    -rw-r--r-- 1 root root 1,4K 2006-11-28 15:51 install-report.template

    Nix von bash.bashrc zu sehen. :think:
     
  5. #4 kbdcalls, 12.12.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt noch .bash_profile die sieht dann so aus Allerdings ohne die Zeilenummern :winke: :winke:

    Code:
      1 # ~/.bash_profile: executed by bash(1) for login shells.
      2 # see /usr/share/doc/bash/examples/startup-files for examples.
      3 # the files are located in the bash-doc package.
      4
      5 # the default umask is set in /etc/login.defs
      6 #umask 022
      7
      8 # include .bashrc if it exists
      9 if [ -f ~/.bashrc ]; then
     10     . ~/.bashrc
     11 fi
     12
     13 # the rest of this file is commented out.
     14
     15 # set PATH so it includes user's private bin if it exists
     16 if [ -d ~/bin ] ; then
     17     PATH=~/bin:"${PATH}"
     18 fi
     19
    ~
    
    Sollte aber bei der aktuellen Bash schon so sein, Sarge bringt noch ne 2.xx mit da muß man das eventuel selbst ändern.
     
  6. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Die hat doch aber nix mit dem root-prompt zu tun.
    :think:
     
  7. #6 kbdcalls, 12.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Wo man das letzendlich hinschreibt ist im Prinzip mehr oder weniger egal. Kommt aber drauf an mit was für einer Shell ich zu tun habe. Ist es ein interaktive Loginshell. Dann wird erst die /etc/profile gelesen und dann die .bash_profile. Dann die .bash_login Ist es eine nicht interaktive Loginshell (dazu gehören auch die X - Konsolen) dann wird erst die /etc/bash.bashrc und dann die .bashrc gelesen

    Hoffe hab das jetzt richtig hintereinangebracht. Ansonsten man bash und den Teil mit der INVOCATION lesen

    PS: Will man das ein Loginshell die .bashrc beachtet dann bracuht man die include Anweisung.
     
  8. caba

    caba GESPERRT!

    Dabei seit:
    13.08.2002
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    @buli: Dann erstell doch einfach eine /root/.bashrc ....
     
  9. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Und wie krieg ich es dann geregelt, dass die beim start der shell auch gelesen wird?
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Xanti

    Xanti Mouse Organist

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    Indem Du die bash ohne die Optionen --rcfile file und --norc startest. Vielleicht solltest Du einfach mal die man-page von der bash lesen.
     
  12. #10 buli, 12.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2006
    buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Danke!
    Das mit der /root/.bashrc hat prima geklappt!
    Woher sollte ich auch wissen, dass eine von mir angelegte Datei automatisch ausgelesen wird.

    btw: Unixboard rulez!!!
    Auch, wenn man hier manchmal Antworten wie : man [befehl] um die Ohren gehauen kriegt.
    Euch Hardcore-Linuxern kann man einfach nicht böse sein.
    :))
     
Thema:

root-prompt