Red Hat 8.0 absturz

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von dani-fn, 09.09.2005.

  1. #1 dani-fn, 09.09.2005
    dani-fn

    dani-fn Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community,

    ich bräuchte mal eure Hilfe. Wir haben hier in der Firma ein RedHat 8.0 Server auf dem ein ERP System läuft. Als ich heute Morgen zur Arbeit kam, war dieser abgestürzt. Ich hatte keine Verbindung mehr zum Server. Beim Server selber haben nur die Caps Lock und die Scroll Lock leuchten der Tastatur geblinkt. Es gab auch kein Bild. Habe den Server neu gebootet und er läuft wieder. Ich möchte aber nun trotzdem wissen, was der Server hatte. Kann mir jemand sagen, wo ich da nachschauen kann? Habe noch nicht so viel Erfahrung mit Linux.

    Wäre super wenn jemand mir einen Tipp geben könnte, wo ich nachschauen kann.

    Wenn ihr noch ein paar Infos benötigt, dann postet es bitte hier.

    MfG

    Dani-fn
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Ich kenne das Sympton von blickenden LED's an der Tastatur nur von Kernel
    Panics. Aber da der Server sich ja wieder neustarten konnte ist das wohl nicht
    der Fall.
    Kannst ja mal in den Logfiles des Servers nachschaun, wenn du darauf Zugriff hast!
    // EDIT: Im Normalfall liegt die Logfile in /var/log

    mfg hex
     
  4. #3 dani-fn, 09.09.2005
    dani-fn

    dani-fn Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe alle Logfiles angesehen, die zwischen gestern und heute geändert worden sind. Konnte aber nirgendwo ein Fehler entdecken. Vielleicht hat es auch mit dem Sturm von gestern Nacht zu tun gehabt, aber dann wären auch sicherlich die Windows Server davon betroffen gewesen.

    Vielen Dank für deine Hilfe. Wenn du aber noch ne Idee hast, wo ich nachsehen könnte, dann wäre ich dir sehr dankbar.

    Gruß Dani-fn
     
  5. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hm. Wenn in den Logfiles nichts großes ist, kann es schon von Hardwareseite
    kommen. Aber ich denke, dass ihr da ne USV bzw. mindestens einen Überspannungs-
    schutz dran habt! Aber vllt. gab es ein Fehler wegen eines Spontanneustarts
    wegen Stromausfall oder so. Kannst ja mal die Uptime des Windows Server anschaun.
    Vllt. haben die auch neugestartet und den Reboot besser verkraftet!

    Oder vllt. gabs mit dem ERP Fehler? Hast die Logfiles mal gecheckt?
    Was für ein ERP nutzt ihr eigentlich, wenn ich fragen darf? :)

    Ansonsten wäre ich froh, dass der Server geht *hehe*


    mfg hex
     
  6. #5 dani-fn, 09.09.2005
    dani-fn

    dani-fn Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also ne USV ist dran, aber ob ein Überspannungsschutz dran ist, kann ich dir nicht sagen. Bin neu in der Firma. Das mit den Windows Servern ist ne gute Idee. Habe gar nicht dran gedacht.

    Beim ERP gab es eigentlich kein Fehler, außer das er die Bandsicherung nicht gemacht hat. Das hat auch sicher mit dem Absturz zu tun bzw. ich geh davon aus.

    Als ERP System nutzen wir das von ABAS bzw. ich soll es noch einführen und das ein oder andere noch programmieren.

    Ich bin auch froh das der Server wieder läuft. Das hätte mir gerade noch gefehlt. Hab ja nicht soviel Zeit (wie es halt überall so ist ;) ).

    Ich bedanke mich nochmal für die Ideen und Infos.

    Gruß Dani-fn
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Gummibear, 09.09.2005
    Gummibear

    Gummibear Computerversteher

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    schau mal nach /var/crash -> Wenn crash dumps aktiviert worden sind, sollte hier ein Dump zu finden sein.
     
  9. #7 dani-fn, 09.09.2005
    dani-fn

    dani-fn Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ne ist leider nichts drin. Dann ist es wohl auch nicht aktiviert. Werde mich mal darüber schlau machen und schauen das ich diese logs aktivieren kann.

    Danke für deine Hilfe

    Gruß Dani-fn
     
Thema:

Red Hat 8.0 absturz

Die Seite wird geladen...

Red Hat 8.0 absturz - Ähnliche Themen

  1. Kernel: Abstürze als QR-Code

    Kernel: Abstürze als QR-Code: Eine interessante - aber nicht neue - Idee stellte Teodora Baluta auf der LKML vor. Demnach soll der Kernel seine Abstürze, genannt auch Oops,...
  2. Freezes Abstürze und bootcrashes

    Freezes Abstürze und bootcrashes: Hallo ihr lieben Leute Nach ewigem suchen in diversen Foren und anderen Hilfeseiten bin ich zum Schluss gekommen das mein problem offenbar ein...
  3. Mayhem: 1200 Abstürze in Debian »Wheezy«

    Mayhem: 1200 Abstürze in Debian »Wheezy«: Forscher der Carnegie Mellon Universität haben mittels einer Testsuite über 1200 Abstürze von Anwendungen in Debian entdeckt. Eine Liste der...
  4. Mysteriöser 11.4 Absturz - Maschine läuft, SSH und vor Ort Login unmöglich

    Mysteriöser 11.4 Absturz - Maschine läuft, SSH und vor Ort Login unmöglich: Hallo Linux Community, als Wiedereinsteiger habe ich als kleines Projekt einen Fileserver mit Samba aufgesetzt, der gleichzeitig als Apache und...
  5. Absturz mit RAID5 / SUSE 11.4

    Absturz mit RAID5 / SUSE 11.4: Hallo zusammen, bei mir tritt ein seltsames Problem auf: Ich betreibe ein Softraid (per md) aus 4 1TB-Platten. Das ganze funktioniert...