rechner-piep-töne

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von oyster-manu, 13.04.2006.

  1. #1 oyster-manu, 13.04.2006
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    ich hatte gerade ein erlebnis der 3. art :)
    war gerade mitten beim surfen (hatte neben firefox mit ca 4 tabs noch gaim, amarok, kmail und bongosurfer am laufen) als plötzlich die musik stoppte und der pc zwei kurze fllllliieps-töne ausspuckte. ich glaube dass es nicht der pc-speaker war (und die boxen ganz sicher nicht). es hörte sich irgendwie an als ob meine hdd kurz angehalten ist und dann wieder losging und das ganze 2x hintereinander. genauer kann ichs leider nicht beschreiben.

    habe erst gedacht dass der pc vllt etwas stark ausgelastet ist (er läuft schon seit 10h und ist nicht mehr der jüngste s.u.) und gerade in den letzten 3h hab ich mit vielen tabs gesurft (was sich bei diesem pc schnell bemerkbar macht), hab darauf hin also erstmal kmail und amarok ausgeschaltet um ihn ein wenig zu entlasten. unter der fehlerausgabe strg+F10 findet sich allerdings kein eintrag über einen fehler (letzter eintrag war vor knapp 4h). der rechner läuft auch ohne probleme weiter.

    ich habe nun 2 vermutungen:
    1. der rechner hatte gerade zu wenig strom abbekommen (find ich unwahrscheinlich da die zimmerlampen usw keine probleme gemacht haben) und war daher einfach überlastet. allerdings ist die reaktion merkwürdig
    2. ich hab mir nen schädling eingefangen. dafür spricht: eine text-email mit chinesischen zeichen die ich mit kmail geöffnet hab und vllt so eine lücke in kmail ausgenutzt wurde. dagegen spricht wieder: warum sollte sich ein schädling so ankündigen bzw ist sowas überhaupt durch software steuerbar?

    ich stehe vor einem rätsel weiss vllt jemand von euch woher diese töne kamen und warum?

    manu

    suse 10.0
    500mhz celeron
    256mb ram
    512mb swap
    40gb hdd
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wesPe56, 14.04.2006
    wesPe56

    wesPe56 Eisschollenbesetzer

    Dabei seit:
    30.12.2005
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NDS
  4. #3 oyster-manu, 14.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2006
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    hm. hatte aber keine störung sehen können. lief alles wie gehabt (außer dass kurz der sound weg war).
    ich kann jetzt auch das fllliep besser beschreiben: es ist der selbe ton wenn man den rechner herunterfährt und er sich selber im letzten schritt den strom ausschaltet. nur dass das in meinem fall das flieep direkt 2x hintereinander autrat. außerdem treten bios-fehlertöne nur beim boot auf oder nicht?
    ich gehe also mal stark davon aus, dass dem rechner strom "fehlte".
     
  5. #4 init, 14.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2006
    init

    init Jungspund

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Nun die Bios Piep Töne kommen nur beim POST (Power on Self Test).
    Es könnte evtl. eine S.M.A.R.T (Self Monitoring Analysing Reporting Technologie) meldung gewesen sein, aber ich bin mir nicht sicher ob die nicht auch nur beim booten kommt.
     
  6. #5 oyster-manu, 14.04.2006
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    hm SMART hab ich für meine hdd aktiviert. allerdings kenne ich mich damit auch nicht besonders aus.
    bin mir nun nicht mehr sicher obs vom pc-speaker bzw. vom pc selber oder von der hdd kam...
    hab vorsichtshalber ein backup der daten gemacht.
    wird eine SMART-meldung an einem bestimmten ort gespeichert?
     
  7. #6 Bâshgob, 14.04.2006
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Lässt sich mithilfe der smartmontools auslesen.

    smartctl -a /dev/platte
     
  8. #7 oyster-manu, 15.04.2006
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    ich hab die smartmontools nicht installiert gehabt als das gepiepse losging. sind die daten trotzdem mit den smartmontools abrufbar?
     
  9. init

    init Jungspund

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Versuch es doch einfach, wenn eine Meldung da ist, dann wirst du sie auch auslesen können.
     
  10. #9 Bâshgob, 15.04.2006
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Jupp. Die werden in der Plattenelektronik gespeichert.

    Und laß mal einen großen Test drüberlaufen.

    smartctl -t offline /dev/platte
    smartctl -t long /dev/platte
    smartctl -H /dev/platte (zeigt den exakten Healthstatus der Platte an)
     
  11. #10 oyster-manu, 15.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2006
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    smartctl - a /dev/hda gibt folgendes aus (für alles siehe martclt -a.txt):
    Code:
    SMART Error Log Version: 1
    No Errors Logged
    
    SMART Self-test log structure revision number 1
    Num  Test_Description    Status                  Remaining  LifeTime(hours)  LBA_of_first_error
    # 1  Short offline       Completed without error       00%      3517         -
    
    Device does not support Selective Self Tests/Logging
    
    smartclt -H /dev/hda sagt folgendes (nach smartctl -t offline /dev/hda):

    Code:
    $ smartctl -H /dev/hda
    smartctl version 5.33 [i686-pc-linux-gnu] Copyright (C) 2002-4 Bruce Allen
    Home page is http://smartmontools.sourceforge.net/
    
    === START OF READ SMART DATA SECTION ===
    SMART overall-health self-assessment test result: PASSED
    
    so wie es aussieht ist wohl mit der hdd alles in ordnung. können sich die testergebnisse der partitionen noch vom "haupttest" noch unterscheiden? ist ja eigentlich die selbe platte.

    //edit: hatte die txt vergessen anzuhängen.
     

    Anhänge:

  12. #11 Bâshgob, 15.04.2006
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Herzlichen Glückwunsch! Deine Platte ist Tipptopp in Ordnung. Beachte: Wirkliche Hardwarefehler (defekter Plattenantrieb o.ä.) kann smartmon latürnich nicht feststellen.
     
  13. #12 oyster-manu, 15.04.2006
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    ok. was könnte also dann das piepsen ausgelöst haben?
     
  14. #13 Bâshgob, 16.04.2006
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich tippe auf einen kurzen Aussetzter der Stromversorgung der vom Netzteil gepuffert wurde.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 oyster-manu, 19.04.2006
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    ok. das halte ich auch für wahrscheinlich.

    habe gestern aber etwas neues feststellen müssen:
    der rechner war heruntergefahren (so wie ich ihn immer runterfahre), allerdings hatte ich diesmal nicht die steckleiste ausgeschaltet. sowas ist ja auch nicht weiter schlimm, kostet nur halt standbystrom vom pc usw.
    das komisch nun: der rechner ging auf einmal an, ohne dass ich auch nur in der unmittelbaren nähe war! ich lag auf dem bett und war am lesen, hatte auch keine andern elektrischen geräte angeschaltet bis auf radio des verstärkers (war aber auch schon an als der pc an war) und zimmerbeleuchtung.

    wieso schaltet sich der pc nun einfach an? ich habe den pc nun seit 1999 und das hat er kein mal zuvor gemacht. wake-on-lan hab ich nicht aktiviert da ich auch kein lan (aber eine netzwerkarte) habe. liegts vllt am netzteil?
     
  17. #15 Bâshgob, 19.04.2006
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Das würde ich auch schätzen. Die halten leider nicht ewig, sind ja auch kräftigen thermischen Belastungen ausgesetzt. Und grade die Elekrolytkondensatoren machen dann schnell mal die Grätsche. Einfach mal tauschen.
     
Thema:

rechner-piep-töne