Problem mit mounten von festplatte??

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von sm4rty, 25.07.2005.

  1. sm4rty

    sm4rty Foren As

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hi.. nächstes prob...

    ich hab fedora core 4 nomma druff gemacht, und jetzt scheint es zu gehen.. ohne cardreader:)

    so nu wollt ich auf meine FAT32 partition zugreifen, und musste feststellen das irgendwie keine HDD angezeigt wird, sondern nur meine cd/dvd brenner ?(

    so daneben war ein hdd abgebildet was irgendwie hdd label oder so hiess...

    da stand da als beschreibung: "nicht eingehangen"
    das müsste eigentlich heissen soweit ich das verstehe das es nicht gemountet is...

    so da hab ich rechtsklick, und dann MOUNT.... nur dann kommt ne fehlermeldung das es nich eingehangen werden kann :hilfe2:

    wat kann i do damit ich die platte mounten kann?? da ich eigentlich da meine ganzen linux treiber usw druff hab....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dmaphy

    dmaphy Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    "man mount" auf der konsole eingeben ;)
     
  4. #3 Zico, 26.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2005
    Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Ok, der Tipp von dir dmaphy ist nur wenig hilfreich, wenn du nicht weisst, in weit weit das Linux-wissen deines Gegenübers ist.

    @sm4rty
    Mit dem Mounten hast du schon Recht. In Linux musst du jedes Laufwerk erst mounten/einhängen bevor du es beutzen kannst. Das gilt für Festplatten, wie CD/DVD als auch für Disketten und so weiter.

    TIPP:
    Jedes Gerät - in deinem Falle die Festplatte wird im Verzeichnis /dev abgelegt. /dev/hda ist Primary Master - /dev/hdb = Prim. Slave die Zahlen hinter hdx sind die entsprechenden Partitionen /dev/hdc4 Wäre also die 4. Partition auf dem Seconadary Master. So kannst du immer genau sehen, was du wie mounten musst.

    also öffnest du am besten mal eine Konsole, und gibst, wie dmaphy schon beschrieben hat "man mount" ein. Dort wird dir ganz genau beschrieben wie du HDDs, CDs etc mountest.
    Im Gegensatz zu Windows also nutzt Linux keine Laufwerksbuchstaben, sondern der Inhalt der Speichermedien taucht dann später in dem Verzeichnis auf in das du es reinmountest.

    Beispiel:

    mount -t vfat /dev/hda4 /mnt/windows
    Erklärung:
    mount - der Befehl ;)
    -t vfat - Gibt das Dateisystem vfat an
    /dev/hda4 - das Gerät / 4. Partition auf Primary Master
    /mnt/windows - das Verzeichnis in dem die Dateien dann erscheinen

    Damit dein Windowmanager/Desktop oder ein User auch mounten kann (das ist nicht standard) muss dein Gerät in die fstab (zu finden in /etc) eingetragen werden. Darin ist beschrieben, welches Gerät (also dev/xxxx) auf welches Verzeichnis gemounted/eingehangen wird. Dann musst du später in der Shell nur noch angeben:
    mount /mnt/windows oder mount /dev/hda4. Dein desktop kapiert das dann natürlich auch ganz schnell :)

    Versuch dich mal mit man mount etwas einzulesen und du wirst das sehr schnell können.

    Viel Glück
     
  5. sm4rty

    sm4rty Foren As

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    kool thx, hast mir sehr geholfen^^

    werd es glei ma testen ich geb dann heute abend bescheid ob ichs hinbekommen hab
     
  6. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Weiterer Tipp für die Eintragungen in der fstab:
    "man fstab" :) (vergessen noch zu schreiben)
     
  7. sm4rty

    sm4rty Foren As

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    so hab ma versucht, geht irgendwie nicht so ganz??

    gibbet nohc ne andere möglichkeit?????

    was ich komisch finde, unter suse is das mit den pladden kein problem.. halt nur unter fedora....

    aber ich will suse nich wieder nutzen, da mir das von der ganzen aufmachung nicht gefällt
     
  8. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Was verstehst du denn nicht ganz?
    Nein, ums mounten kommst du nicht rum.. solltest du auch nicht. Du solltest dich auch damit beschäftigen, wenn du mit dem System erfolg haben möchtest. Lies dich weiter rein. Wenn du Probleme mit English hast (was für Linux nich grad ideal is) dann lies dir das dt. Tutorial für den Mount Befehl hier im Forum mal durch.
     
  9. sm4rty

    sm4rty Foren As

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    das problem is.... das die platten nicht im fstab oder mtab stehen??

    hab nomam geguggt, die platte von der ich die ganze zeit rede, da steht als fehler meldung nicht das sie nicht gemountet werden kann, sondern das sie schon gemountet wurde..

    hab mich verlesen, sorry^^
    ich wollte aber lese zugriff auf meine ntfs partitionen und lese und schreib zugriff auf meine 2 fat partitionen...

    nur da die platten nicht im fstab oder mtab stehen, will linux die nicht mounten, und ich hab kein peil wie ich die platten in mtab oder fstab reinbekommen soll
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    in dem fall sollte dir die manpage von fstab weiterhelfen. Da steht genau drin, wie das funktioniert.
    Versuchs mal selbst hinzubekommen, so lernst du es am besten. Ehrlich. Wenn es garnicht geht, poste einfach nochmal, dann geb ich dir die Zeilen, die du eintragen musst
     
  12. sm4rty

    sm4rty Foren As

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    wow geil, ich habs hinbekommen!!!!!!!!!

    GEIL thx für die geile anleitung...
    achja, mit der man page von fstab bin ich gar net klargekommen...
    hab das allet deiner anleitung entnommen, hab halt nur nomma genau überlegt, wo nun was rein muss, und es hat geklappt....


    achja, ist es möglich NTFS partitionen in fedora core 4 einzubinden, mit lese zugriff???
    da ich meine mp3s unter linux nutzen wollte....
    und die leider auf ner ntfs partition liegen...
     
Thema:

Problem mit mounten von festplatte??

Die Seite wird geladen...

Problem mit mounten von festplatte?? - Ähnliche Themen

  1. Probleme beim mounten eines Serververzeichnisses auf einen Client

    Probleme beim mounten eines Serververzeichnisses auf einen Client: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Wir haben einen NIS-Server mit einem User root und PW xyz. Auf diesem wurde ein Verzeichnis...
  2. probleme beim mounten von ntfs

    probleme beim mounten von ntfs: probleme beim mounten von ntfs - edit hi leute, ich habe eine festplatte mit ntfs und möchte diese mounten. doch beim mountversuch kommt eine...
  3. Anfänger Probleme (X, UTF8 und mounten)

    Anfänger Probleme (X, UTF8 und mounten): Hi, ich spiel mich jetzt schon ein bissal mit Gentoo, bin jaetzt aber auf ein paar Probleme gestoßen. Die Mittlere Maustatse funktioniert...
  4. Probleme beim mounten & ntfs-3g

    Probleme beim mounten & ntfs-3g: Hallo, ich habe jetzt Debian drauf und folgendes Problem: ntfs-3g lässt sich nicht installieren, habe es als debian Paket (.deb) Wenn ich es...
  5. Probleme mit mounten von iso's

    Probleme mit mounten von iso's: Moin, weiss da einer Rat? Ich gebe folgendes ein: mount -t iso9660 -o loop KNOPPIX_V5.1.1CD-2007-01-04-DE.iso /test und kriege folgendes...