Per FTP im Skript zu bestimmtem FTP-Account

Dieses Thema im Forum "Shell-Skripte" wurde erstellt von KaraokeGirl, 07.04.2008.

  1. #1 KaraokeGirl, 07.04.2008
    KaraokeGirl

    KaraokeGirl Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich muss erst mal vorneweg schicken, dass ich auf Solaris 10 unterwegs bin.

    Hier habe ich erfolgreich mehrere Einträge im .netrc, unter anderem einen User + Passwort für einen FTP-Server.
    So kann ich dann verskriptet einen Upload durchführen.

    Jetzt habe ich zwei verschiedene User für den gleichen FTP-Server eingetragen. Wie kann ich die denn in einem (Bourne-)Skript ansprechen?
    Normalerweise / Bisher bin ich mit ftp ftp.server.de direkt dorthin gekommen, wo ich durch den Eintrag in .netrc hin wollte.
    Kann ich beim Aufruf auch noch einen User mit angeben? im FTP-man habe ich jedenfalls nichts dazu gefunden...

    Oder kann ich den Upload irgendwie auf anderem Weg per Skript genau zu dem Account lotsen?

    Besten Dank von KaraokeGirl.

    PS: Ist ein X-Post zu Spotlight, aber dort konnte mir nicht wirklich geholfen werden. :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Falsches Unterforum, ich verschieb ich mal.
     
  4. #3 bytepool, 07.04.2008
    bytepool

    bytepool Code Monkey

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/sweden/göteborg
    Hi,

    also wenn ich dein Problem richtig verstehe, dann hast du auf einem ftp Server zwei verschiedene Accounts, und du moechtest gerne per Skript festlegen lassen welcher konkret benutzt werden soll. Und in ~/.netrc koennen nur die Daten fuer genau einen bestimmten Account hinterlegt werden.
    In der manpage von ftp habe ich auch nichts gesehen was die Uebergabe des Login Namens betrifft.

    Mir wuerden wohl drei Workarounds einfallen, die aber alle nicht ganz das gelbe vom Ei sind, duerften aber alle drei funktionieren:

    1. Du legst dir fuer jeden Account jeweils eine eigene .netrc Datei an, z.B. .netrc1 und 2, und in deinem Skript benennst du die entsprechende Datei temporaer in .netrc um. Wenn der ftp upload fertig ist, den alten Namen wiederherstellen.

    2. Du aenderst den Inhalt der .netrc Datei direkt im Skript, z.B. mit sed. Das ist aber wahrscheinlich schwieriger als Loesung 1, weil man sich mit sed dann halbwegs auskennen sollte.

    3. Lass ich mal weg, weil das doch eine vergleichsweise schwachsinnige Idee ist ;)
    Die andern beiden sind besser. Aber vielleicht gibt es auch noch logischere und einfachere Loesungen.

    mfg,
    bytepool
     
  5. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Eine recht plumpe aber effektive Methode ist Usernamen und PW in der Adressemit zu uebergeben,

    Ist sicher nicht der Koenigsweg... aber es sollte funktionieren.
     
  6. #5 Wolfgang, 07.04.2008
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Was spricht gegen einen Userwechsel per su im Skript?
     
  7. #6 bytepool, 07.04.2008
    bytepool

    bytepool Code Monkey

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/sweden/göteborg
    @sinn3r
    Funktioniert das denn mit ftp? "ftp user@host" kam mir natuerlich auch direkt in den Sinn, aber das scheint das Programm ftp nicht zu kennen.

    @Wolfgang
    Das war in der Tat die dritte Moeglichkeit die mir eingefallen war, aber so wie ich das verstanden habe existieren die zwei seperaten User nur auf dem ftp Server, d.h. es muesste lokal auf dem Solaris Rechner nochmal ein User nur zu diesem einen Zweck angelegt werden. Das schien mir irgendwie unnoetig.

    mfg,
    bytepool
     
  8. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Stimmt, mit dem Konsolenftp gehts nicht, aber wget ist zb in der Lage, sowas zu haendeln, bringt aber hier nicht viel *G*
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Wolfgang, 08.04.2008
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Na dann versuch mal aus der Boardsuche schlau zu werden:
    Klick

    Mit ein wenig Geschick kannst du darauß etwas machen. ;)

    Gruß Wolfgang
     
  11. #9 KaraokeGirl, 08.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2008
    KaraokeGirl

    KaraokeGirl Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wolfgang,

    zunächst mal danke für den Tipp. Es ist wirklich so, dass ftp-User != unix-user.

    Der Code auf den Du da verweist wäre eigentlich optimal:
    Code:
    ftp -n <<EOF
    open ftp.server.adresse
    user username
    password mypassword #nur bei nicht anonymen Zugang
    cd /zielverzeichnis #zum remote Zielverzeichnis wechseln
    lcd /source/path  #zum localen Quellverz. wechseln
    put datei
    quit
    EOF
    ...hat nur den einen Haken, dass bei der Ausführung trotzdem nach dem Passwort gefragt wird. Liegt das an mir?
    Den Umweg mit den umzuschreibenden ".netrc" würde ich nur recht ungern gehen wollen.

    PS: So unfreundlich wie ich an anderer Stelle gelesen habe, bist Du gar nicht. ;)
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Heureka, ich habs sogar selber gefunden.
    Ähm, darf ich Dich korrigieren?

    Code:
    ftp -n <<EOF
    open ftp.server.adresse
    [B]user username mypassword[/B]
    cd /zielverzeichnis #zum remote Zielverzeichnis wechseln
    lcd /source/path  #zum localen Quellverz. wechseln
    put datei
    quit
    EOF
     
Thema:

Per FTP im Skript zu bestimmtem FTP-Account

Die Seite wird geladen...

Per FTP im Skript zu bestimmtem FTP-Account - Ähnliche Themen

  1. Shell Skript beschleunigen

    Shell Skript beschleunigen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hab gerade angefangen mich an Schell Skripte zu wagen. Nun hab eine Frage ich hab ein Skript geschrieben und...
  2. Kontextmenü mit einem Skript verbinden

    Kontextmenü mit einem Skript verbinden: Abend, wenn ich z. B. eine simple Umwandlung eines Bildformates in ein anderes über das KDE-Kontextmenü (Servicemenü nennt es sich im KDE oder...
  3. [Erledigt] Shell-Skript lässt sich nicht mit Cron ausführen

    [Erledigt] Shell-Skript lässt sich nicht mit Cron ausführen: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich entwerfe im Moment ein Skript, welches den Callmonitor (Telnet) auf meiner FritzBox abfragt und wenn...
  4. Kunden-Skript ausgelöst durch Linux-Cluster Pacemaker

    Kunden-Skript ausgelöst durch Linux-Cluster Pacemaker: Hallo! Ich komme aus der AIX-Welt wo es im HACMP-Cluster die Möglichkeit der Ausführung eines Start- bzw. Stop-Skriptes im Zuge einer...
  5. Shell-Skript Datum in einer Datai suchen

    Shell-Skript Datum in einer Datai suchen: Hallo zusammen Ich komm eigentlich aus der Klicki-Bunti-Welt von Windows. Seit geraumer Zeit versuche ich meine Künste mit verschiedenen...