Partition für Win und Linux + 100GB?

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Ocean-Driver, 14.03.2005.

  1. #1 Ocean-Driver, 14.03.2005
    Ocean-Driver

    Ocean-Driver Routinier

    Dabei seit:
    02.06.2004
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    Hi,

    Was empfehlt ihr da für ein Dateisystem wo auch Windows drauf zu greifen kann?FAT-32 kann ja unter Windows nur 32GB :(
    Danke schonmal.

    mfg Ocean-Driver
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lord Kefir, 14.03.2005
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Soweit ich weiß, kann man unter Windows auchg auf ext2/ext3 zugreifen... hab' ich aber selbst noch nicht ausprobiert. NTFS ist unter Linux ja immer noch so'ne Sache... was hast Du denn genau vor?!

    Mfg, Lord Kefir
     
  4. Zero

    Zero Keyboard-Ninja

    Dabei seit:
    12.11.2003
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    echo $HOME
    Also ich kann NTFS unter linux schreiben und lesen.
     
  5. #4 Ocean-Driver, 14.03.2005
    Ocean-Driver

    Ocean-Driver Routinier

    Dabei seit:
    02.06.2004
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    Hi,

    Halt ne 100GB Daten-Partition wo Win und Linux drauf zugreifen können. :D
    Kann es denn zu Datenverlust führen wenn Windows auf ne FAT32-Partition über 32GB zugreift?

    Danke schonmal. :)

    Ocean-Driver
     
  6. #5 NiceDay, 14.03.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Theoretisch kann dein LW bis zu 2-8 TB, also mehr als ausreichend^^, groß sein.
    Allerdings können manche Programme so eine große Partition nicht erstellen, z.B. das XP-Setup.
    Solltest du ein Programm gefunden haben was ne größere Partition als 32GB erstellen kann, so sollte es aber keine Verluste geben (durch Abstürze verursacht jetzt mal ausgenommen).
     
  7. wurmus

    wurmus Tripel-As

    Dabei seit:
    23.02.2004
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Laubach/hessen
    also ich habe ine 40 gig Partition mit cfdisk angelgt und zu Datenverlusten hat es bei mir noch nicht geführt aber wirklich nutzen tuhe ich diesen Speicher eigentlich nicht aber generelll sollte es gehen

    ~wurmus~
     
  8. #7 lazarusz, 14.03.2005
    lazarusz

    lazarusz Kaffe Süchtler

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    allso ich hab meine hdb in 2 partitionen gesplidet und mit fat 32 formatiert, damits keinen stress gbt wenn ich mal mit win was machen muss und oder übers netzt drauf zugreifen muss.

    und formatieren kannst du unter W2K und XP nur bis 32 GB aber das ist ne sicherheitstechnische angelegenheit. D.H der windows user soll animiert werden NFTS zu verwenden, angelegt hab ich die partitionen mit cfdisk und formatiert hab ich mit mkdosfs :D
     
  9. #8 NiceDay, 14.03.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Geht sicher auch mit DOS/Windows-Tools, bloß eben nicht mit MS-"Tools".
     
  10. #9 lazarusz, 14.03.2005
    lazarusz

    lazarusz Kaffe Süchtler

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    jop für microsoft gibts so gut wie alles, das wollt ich aber ned.
    aber hier gehts ja ned um mich ;-)

    mkdosfs ist aber sicherlich einer der kürzesten wege
     
  11. #10 NiceDay, 14.03.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    ...wenn man sich denn gerade unter Linux befindet, ja.
     
  12. MadJoe

    MadJoe Eroberer

    Dabei seit:
    14.03.2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab auch mal mit dem NTFS Treiber auf die Windows Partitionen gelesen und geschrieben, hatte dabei auch keine Probleme! Kann jetzt aber auch nicht behaupten, dass ich das als Standardlösung längerfristig verwendet hätte!
     
  13. #12 querschlaeger, 05.04.2005
    querschlaeger

    querschlaeger Foren As

    Dabei seit:
    30.06.2003
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Hm, geht auch problemlos mit fdisk und format von DOS/Windows... Hab ich selbst mit ner einzelnen 160 GB Partition gemacht.
     
  14. #13 schwedenmann, 05.04.2005
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Windows und Linux

    Hallo


    Als Standard nur fat32, gibt keienrlei Probleme

    Für Windows gibts Treiber für etx2/3 und auch für rfs, ob diese aber was taugen ??, ich würde auf jeden Fall fat32 wählen, da ist man auf der sicheren Seite.

    NTFS ist Mist, Treiber im Kernel, bzw. Captive bzw. Paragon-Treiebr für NTFS sind alle !! instabilm vom Dauereinsatz ist abzuraten. Dazu gibts einen Artikel in Linux-Magazin, Ausgabe ?? weiß ich im Moment nicht, müßte ich nachschauen.


    Partitionen größer 32GB geht, was ich gehört habe, problemlos, vorrausgestezt man erstellt die Partition nicht nicht mit MS-Tools, die können nur 32GB (Hat aber niochts mit dem Dateisystem Fat32 zu tun). Aber mit cfdisk oder fdsik und vfat kein Problem. Es soll dann auch keinerlei Datenverluste geben.


    Mfg
    schwedenmann
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 NiceDay, 05.04.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Wo gibts denn diese mystiriösen Treiber?!
    Ich glaube da haste schonmal von erzählt, aber irgendwie sind mir nur gewisse Tools bekannt mit denen man mal eben zugreifen kann - 1 frei verfügbares und 1 properitäres.
     
  17. #15 schwedenmann, 05.04.2005
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
Thema:

Partition für Win und Linux + 100GB?

Die Seite wird geladen...

Partition für Win und Linux + 100GB? - Ähnliche Themen

  1. Vboxfrage und eigene Partition für das VDI

    Vboxfrage und eigene Partition für das VDI: Hallo ich erde möhlicherweise heute mal win7 in vbox unter Linuxmint installieren. ich hab eine extra Partition sda2 oder sda3 bisher frei...
  2. Partitionierungsplan für Serversystem, so ok?

    Partitionierungsplan für Serversystem, so ok?: Hi. Hier mal ein Partitionierungsplan für ein Serversystem (file+webserver). Würdet ihr da was anders machen? Festplatten: Speicher...
  3. verschlüsselte Partition schreibbar für User mounten

    verschlüsselte Partition schreibbar für User mounten: Hallo zusammen, ich will einen kleinen Fileserver mit Samba einrichten. Dafür habe ich eine Partition mit yast verschlüsselt und formatiert. Über...
  4. Wieviel für root Partition?

    Wieviel für root Partition?: Hi zusammen! Ich will mir heute Debian Lenny auf meinem Laptop mit 200GB installieren. Nunja dabei mache ich immer getrennte Root und Home...
  5. Sinnvolle größe für Partitionen unter Debian Etch

    Sinnvolle größe für Partitionen unter Debian Etch: Auf meinem Notebook geht mir der Speicher aus (60 GB Win XP und Debian Etch) Nun will ich mir 120 GB spendieren. 50 GB sollen für Vista...