Multiboot mit OpenBSD 3.9 mal anders

Dieses Thema im Forum "OpenBSD" wurde erstellt von tahepod, 16.06.2006.

  1. #1 tahepod, 16.06.2006
    tahepod

    tahepod I'm an engineer

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Guten morgen!

    Um "Multibooting" mit OpenBSD, dass sich einen Rechner mit Windows/Linux... usw. teilt, zu realisieren gibt es bekanntlicherweise mehrere Methoden (aktive Partitionen, Bootdisk....).
    Gestern hab ich zufaellig eine neue Methode enttdeckt: Ich habe OpenBSD 3.9 auf der ersten IDE-Platte in eine ehemalige FreeBSD-Partion (FS-type und disklabel wurden natuerlich geaendert) installiert. Die OpenBSD-Partition wurde mit fdisk als aktiv markiert. Nach der erfolgreichen Installation neu gebootet und musste feststellen, der FreeBSD-Bootloader (hab ich vergessen zu entfernen) zeigt sowohl meine Win-Partition und auch die OpenBSD-Parition (die war ja vorher die FreeBSD-Partition) an. Beide Partitionen lassen sich problemlos booten.
    Ich weiss dass ganze ist keine saubere Loesung, aber sie funktioniert tadellos und ist fuer unerfahrene Leute (so wie mich) problemlos anwendbar.

    Mfg
    tahepod
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 factorx, 19.06.2006
    factorx

    factorx Tripel-As

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Die Option mit dem NTLDR ist doch nicht so gar nicht so unbequem? Finde ich eigentlich ideal so, und ist auch sauber...
     
  4. #3 hoernchen, 30.07.2006
    hoernchen

    hoernchen UBERgarstiges nagetier

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
    am einfachsten find ich bis dato lilo, auch wenn ich lilo an sich nicht mag.
     
  5. midar

    midar Jungspund

    Dabei seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Du mußt unterscheiden zwischem dem FreeBSD Bootloader und dem FreeBSD Chainloader. Was du meinst, ist der FreeBSD Chainloader - das Ding kommt in den MBR und parst die Partitionstabelle (erweiterte Partitionen werden ignoriert) und bietet dann ne Liste an - das braucht nichtmal FreeBSD.

    Ansonsten kann ich als Bootloader noch GUG empfehlen, der ist etwas konfigurierbarer, aber bunt. :/
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Multiboot mit OpenBSD 3.9 mal anders

Die Seite wird geladen...

Multiboot mit OpenBSD 3.9 mal anders - Ähnliche Themen

  1. multisystem - Erstellen von Multibootmedien

    multisystem - Erstellen von Multibootmedien: [gelöst] multisystem - Erstellen von Multibootmedien Hallo Kennt jemand multisystem, bzw. hat einer das Programm unter Linux zum Laufen...
  2. Eigener Multiboot USB Stick - scheitert schon an GRUB 2

    Eigener Multiboot USB Stick - scheitert schon an GRUB 2: Hallo, ich träume schon länger davon, einen eigenen Linux Live Multiboot USB Stick zu besitzen. Bei den Distris, bei denen es möglich ist,...
  3. Multiboot windows xp hinzufügen

    Multiboot windows xp hinzufügen: Hi, folgendes Problem: Ich habe 2 Festplatten. 1 Platte - Linux 2 Platte - Windows root@erik-desktop:~# fdisk -l Platte /dev/sda: 1000.2...
  4. Multiboot zugrif ?

    Multiboot zugrif ?: Hallo erstmal, ne. Eine Freundin von mir hat ein Problem. Sie hat ein Multiboot System mit Windows 2K und Ubuntu. Was ja auch erstmal kein...
  5. Multiboot System

    Multiboot System: Hallo! Ich hätte folgendes Problem: Hab auf meinen Laptop zur Zeit Win XP Prof (SP2) und OpenSuse 10.3 installiert und wollte nun Fedora 9...