MDK 10 = Paketabhängigkeitsprobleme - Paketverwaltungsprobs!

Dieses Thema im Forum "Mandriva" wurde erstellt von andylinux, 16.03.2004.

  1. #1 andylinux, 16.03.2004
    andylinux

    andylinux Routinier

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Hi!

    Also erstmal was mir aufgefallen ist: Manchmal möchte MDK 10 die erste CD
    haben um welche Pakete zu installieren und dann verlangt der immer wieder die
    erste CD, da er sie nicht als erste erkennt...

    Ich wollte jetzt mal xMule installieren und dann kam die Meldung das irgendwelche
    Pakete mitinstalliert werden; so dann schieb ich die CD rein und schwups kommt
    die Meldung:
    The following packet ist already installed oder irgendwie so ähnlich.... und dann
    bricht das einfach so ab... aber wenn das Paket doch schon installiert ist, wo ist
    dann das Problem??

    Und ich hab gemerkt, dass wenn ich manchmal Pakete VON DEN CD'S installieren
    möchte, dass es Abhängigkeitsprobleme gibt, wie kann das den sein?


    Naja, ich hoff, dass ihr mir helfen könnt!

    Ciao
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SilverHawK, 17.03.2004
    SilverHawK

    SilverHawK UnBanned

    Dabei seit:
    08.03.2004
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Franken - Coburg
    ne fehlermeldung bekomm ich immer beim 9.2 ....

    Irgendwie passen da die Paketabhängigkeiten nich zusammen sacht er und beendet von allein..

    Aber warum ?? Keine ahnung !!
     
  4. #3 andylinux, 17.03.2004
    andylinux

    andylinux Routinier

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Jetzt bei mir auch!
    Ich hab glaub das Problem nun näher betrachten können!!!

    Egal, was man versucht zu installieren, es kommt eine fehlermeldung;
    beispielsweise hab ich bei CrossOver Office sehen können, dass die Bash
    benötigt; welche natürlich bereits installiert ist... was er mir dann auch sagt und
    abbricht!

    Es ist so, als würde urpmi nicht mehr damit klar kommen!
     
  5. #4 NiceDay, 17.03.2004
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Hmm, hab das Problem nun auch mal näher in der Praxis betrachten können. Um nur ein Beispiel rauszunehmen: Ich möchte das K3b updaten und klicke im Update-Manager halt ne neue Version von K3b an und mir kommt ne Meldung entgegen geschossen das er ja noch libk3b benötige... - welches auch in der Liste mit aufgeführt ist, warum wählt er des nicht automatisch?!, also erstmal fein das libk3b installiert und dann bissle weiter oben K3b angewählt :-)
    Merkt man noch an einigen Ecken das das was MDK da betreibt eigentlich nur ein groß angelegter Beta-Test ist...
     
  6. #5 SilverHawK, 17.03.2004
    SilverHawK

    SilverHawK UnBanned

    Dabei seit:
    08.03.2004
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Franken - Coburg
    noja aber auch test sollten im grundsystem funktionieren..

    Das 10er erkennt nichmal meine mouse .....
     
  7. #6 NiceDay, 17.03.2004
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2004
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Meiner Soundkarte hatte es am Anfang die falschen Soundtreiber zugewiesen, dann liefern sie "nur" nen 2.6er Kernel mit (hatte ich auch genug Probs mit, darum wieder 2.4.25er drauf gemacht...), nach dem 400MB-Update was im Netz bereit steht per Update-Manager sind meine Fonts verstellt und in manchen Programmen siehts gar nicht gut aus. Hab nun wieder umgestellt auf Kernel 2.4.25 sowie die neusten ALSA-Treiber compiled. Bin kurz davor wieder mein MDK 9.2er Backup wiederherzustellen - diese Version kann wohl nicht ganz ernst gemeint sein und schon gar nicht der Verkauf von DVDs dieser Version.
     
  8. #7 andylinux, 17.03.2004
    andylinux

    andylinux Routinier

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Ja, das ist wohl wahr! Aber man sollte dabei trotzdem berücksichtigen, dass die ganzen
    Updates, auf den Updates Servern sowohl für Offical, als auch für Community passen...
    somit würden wohl sehr viele Probs korrigiert werden, aber wer kein DSL hat... hm....
     
  9. #8 SilverHawK, 17.03.2004
    SilverHawK

    SilverHawK UnBanned

    Dabei seit:
    08.03.2004
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Franken - Coburg
    bekommt ne dicke telefonrechnung ;)

    ich bleib beim 9.2er
     
  10. #9 DonCorleone, 18.03.2004
    DonCorleone

    DonCorleone Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem mit den Abhängigkeiten hatte ich auch schon bei der 9.2 Download Edition.Mit der 10.0 ist es nicht ganz so extrem.Kann man nicht davon ausgehen, dass die Verkaufsversion "besser" ist ?
     
  11. #10 NiceDay, 18.03.2004
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Ja die verschiebt sich dann sicher nochmals um 1-2 Monate (müssen erst alle Bugs aus der Community Version entfernt werden) und dann erscheint die stable - die hoffentlich ihrem Namen alle Ehre machen wird!
    Direkt von "ausgehen" würde ich nicht, aber hoffen kann man ja noch :-)
     
  12. #11 SilverHawK, 18.03.2004
    SilverHawK

    SilverHawK UnBanned

    Dabei seit:
    08.03.2004
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Franken - Coburg
    naja hoffen wirs mal den die 10er erkennt im gegensatz zum 9.2er nichmal meine Laptopmaus...

    Die Comunnity ist eh nur dazu gedacht das mehr User zugriff drauf haben um evtl. Schwachstellen und Bugs zu finden ( mehr als bei den Programierern )

    steht groß und breit in der Linux User 4.2004

    nur was hat das für einen Sinn ?
    Ich glaub nicht das sich deswegen sehr viel User bei Mandrake melden oder gar in den Club eintreten.

    SO richtig begreifen tu ich des Konzept noch nicht aber is ja egal die stabilste Version is momentan noch die 9.2 bis die 10er hoffentlich bald fertig ist ;)

    warten wir und freuen uns drauf :)
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 andylinux, 18.03.2004
    andylinux

    andylinux Routinier

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Ja, ich warte und freu mich schon drauf!!!
    Ich hoffe, dass die richtig gut ist, dann hol ich mir vielleicht auch das PowerPack!

    Sollte das nicht der Fall sein, geh ich zurück zu SuSE oder probier mal Fedora wieder aus...
    Gibt ja auch noch ander möglichkeiten Knoppix/Debian, Gentoo... ach ... ich hoff mal das
    Mandrake 10 sehr gut wird und zerbrech mir nicht den kopf....

    Problem ist blos, dass ich jetzt kein besseres Gnu/Linux auf dem System hab als Mandrake
    10 Community....
     
  15. #13 FIREwaLKER, 19.03.2004
    FIREwaLKER

    FIREwaLKER Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.03.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Austria
    Man kann das CD1-Problem umgehen, wenn man mit "urpmi.removemedia -a" alle Sourcen (CD1-3) löscht, und dann auf http://urpmi.org/easyurpmi/index.php
    neue Sourcen wählt (Cooker) und als "root" in die Konsole kopiert.
    Somit ist nur mehr "main", und "contrib" installiert.
    Der Paketmanager versucht nicht mehr die CD's anzusprechen, sondern lädt sich automatisch alle benötigten Pakete aus dem Internet.
    Natürlich sollte man das nicht unbedingt mit nem Analogmodem machen.

    mfG. Fire :)
     
Thema:

MDK 10 = Paketabhängigkeitsprobleme - Paketverwaltungsprobs!