Leistungsdaten von versch. Systemen

Dieses Thema im Forum "Programmieren allgemein" wurde erstellt von Eliteforce, 03.04.2008.

  1. #1 Eliteforce, 03.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2008
    Eliteforce

    Eliteforce Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte ein Tool schreiben mit dem es möglich ist von verschiedenen Systemen die gleichen Performancedaten abzufragen.
    Das ganze soll ohne spezielle Software funktionieren (SSH, telnet etc. muss genügen) und deswegen kann ich "nur" Befehle auf den Rechnern ausführen, welche mir dann diese Performancedaten liefern sollen.

    Wichtige Werte sind zb CPU Auslastung (aktuell, avg ..), Speicherverbrauch ..

    top liefert zb all diese Daten auf einem Linux Rechner.

    Die Frage ist: ist top standardmäßig auch auf anderen Systemen wie zb. AIX, Solaris, *BSD, Darwin installiert und ist gewährleistet, dass die Ausgabe im selben Format erfolgt?

    Vielen Dank für eure Bemühungen 8)


    edit: Ich wäre auch dankbar, wenn ihr mir noch schreiben könntet was es sonst noch außer SSH, RSH, rexec, rlogin, telnet gibt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 supersucker, 03.04.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Nein.

    Nochmal nein.

    Wenn du das wirklich für alle möglichen Systeme machen, wird das "tricky".
    Du müsstest dir merken, welches OS auf welchem host ist usw. und dementsprechend reagieren.

    SSH reicht doch erstmal. (telnet und rlogin sind böse, weil unverschlüsselt)
    Es gibt natürlich noch zig andere Möglichkeiten, dafür müßte man aber wissen was du außer der top-Funktionalität noch alles machen willst.
     
  4. #3 Eliteforce, 04.04.2008
    Eliteforce

    Eliteforce Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Antworten.

    Das ist kein Problem, ich kann es ja mal so machen, dass man für jeden Host auch die Plattform angeben muss.

    Als erstes reicht es mir einfach nur die CPU Auslastung, Speichernutzung und Swap-Nutzung abzufragen.

    Ich hab mir schon ein paar Möglichkeiten zu den Plattformen zusammengeschrieben:

    Linux
    free, top, w ...
    /proc/(meminfo, vmstat, mtrr, stat, uptime, loadavg, stat, status, partitions, diskstats)
    /sys/block

    BSD
    sysctl

    AIX
    /dev/kmem
    vmstat, iostat, uptime, svmon …

    Solaris
    vmstat, iostat, sar, mpstat …

    Die Frage ist die Verfügbarkeit der Tools / Files auf den jeweiligen Plattformen bzw. das Ausgabeformat der Tools.

    Bei Linux gibt es ja auch wieder Unterschiede zwischen den Hauptkernelversionen (2.2, 2.4, 2.6) speziell im /proc Bereich, vielleicht produzieren aber alle top's auf jeder Kernelversion die Ausgabe im selben Format.
    Wie es bei den anderen System aussieht weiß ich nicht. :(
     
  5. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Interessantes Projekt! Falls du keine Solaris Testrechner hast, kann ich mich gerne als Beta Tester zur Verfügung stellen. Bin gerade umstellt von solchen Teilen! ;-)

    mfg
     
  6. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    SCO:
    top, vmstat, sar, uptime

    HP-UX:
    top, iostat, vmstat, sar, uptime

    Solaris 10:
    prstat, iostat, vmstat, sar, uptime

    Ich kann Dir jeweils Beispielausgaben und die man-pages dieser Platformen geben.
     
  7. #6 Eliteforce, 04.04.2008
    Eliteforce

    Eliteforce Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich wäre dir dafür sehr dankbar! Bitte schreib auch noch die Versionsnummer des Kernels oder Betriebssystems von dem HP-UX und SCO System dazu.
     
  8. #7 Eliteforce, 15.04.2008
    Eliteforce

    Eliteforce Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    *bump* :P

    mpstat und netstat output / man-pages wären auch hilfreich.
     
  9. #8 Cyber, 17.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2008
    Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    Argh, sry ganz vergessen. Ich reichs nach.

    Man(n) wird halt auch nicht jünger, grml.

    //Edit1: Files von Solaris 10 angehängt
    //Edit2: Files von SCO 5.0.6 angehängt
    //Edit2: Files von HP-UX 10.20 angehängt

    HINWEISE:
    - vmstat, sar, mpstat jeweils mit Option "2 2" aufgerufen, die Ausgabe non prstat bzw. top manuell übernommen.
    - Die Ausgabe von netstat hätte aus Sicherheitsgründen zuviel Nacharbeit benötigt, daher nur die man-page beigefügt.
     

    Anhänge:

  10. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    :bounce: *bump* :bounce:

    Fertisch, viel Spaß mit.
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Eliteforce, 18.04.2008
    Eliteforce

    Eliteforce Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    danke, das hilft mir schon mal ein bisschen weiter!
     
  13. #11 Eliteforce, 24.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 24.04.2008
    Eliteforce

    Eliteforce Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ok ich möchte mal einen kleinen Überblick geben was ich jetzt (noch nicht) weiß:


    CPU:
    jedes OS:
    vmstat liefert
    User, System, Idle
    Context Switches, Interrupts
    Run queue, block queue


    Speicher:
    Linux:
    vmstat -s
    total, used, free memory
    total, used, free swap

    Solaris:
    vmstat liefert (in kb)
    free mem
    used swap
    /usr/sbin/prtconf | grep -i mem (total mem)
    total swap???

    AIX:
    vmstat liefert (in 4kb pages)
    free mem
    vmstat -v liefert (in 4kb pages)
    total memory
    used/free, total swap???

    HP-UX:
    /usr/sbin/swapinfo und vmstat liefern völlig unterschiedliche werte,
    ???


    Dateisystem:
    df liefert auf allen systemen (mit unterschiedl. parametern)
    filesystem, blocks, used, available, mount-point


    Block devices:
    Linux & Solaris & AIX:
    iostat liefert
    transfers/s, blocks read / s, reads / s ...
    (im Grunde heißen alle Spalten anders und es werden teilweise auch verschiedene Messwerte ausgegeben, aber ein paar sind gleich)

    HP-UX:
    iostat liefert
    kb transferred / s, seeks / s, ms / seek


    Netzwerk:
    netstat -i liefer überall:
    Ipkts Ierrs Opkts Oerrs Coll
    (auf linux heißen die spalten RX-OK, RX-ERR ...)
     
Thema:

Leistungsdaten von versch. Systemen

Die Seite wird geladen...

Leistungsdaten von versch. Systemen - Ähnliche Themen

  1. Welche Leistungsdaten werden benötigt ?

    Welche Leistungsdaten werden benötigt ?: Hallo, welche Leistungsdaten brauch der SLES 10 Server mindestens für: mit 58 Clienten die von dem SLES 10 Server ihre IPs beziehen sollen und...
  2. Cryptomator: Transparente Verschlüsselung für Cloud-Verzeichnisse

    Cryptomator: Transparente Verschlüsselung für Cloud-Verzeichnisse: Das freie Programm Cryptomator, dessen Version 1.0 kurz bevorsteht, soll für eine einfache, sichere und transparente Verschlüsselung von...
  3. Der Freeze-Termin für Debian 9 »Stretch« wird verschoben

    Der Freeze-Termin für Debian 9 »Stretch« wird verschoben: Der Beginn der Vorbereitung zur Veröffentlichung, der nächsten Version Debian 9, bei Debian »Freeze« genannt, wird um zwei Monate nach hinten...
  4. Mozilla setzt Kampagne über Verschlüsselung fort

    Mozilla setzt Kampagne über Verschlüsselung fort: Mozilla hat ein zweites Video zum Thema Verschlüsselung freigegeben, das zur Aufklärung und als Diskussionsgrundlage dienen soll. Weiterlesen...
  5. Mozilla startet Kampagne zu Verschlüsselung

    Mozilla startet Kampagne zu Verschlüsselung: Die Mozilla Foundation startet eine Kampagne, um Internetnutzer über Verschlüsselung aufzuklären. Weiterlesen...