Kosten der Arbeizzeit

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von Andrej, 11.05.2007.

?

Wie viel verrechnet ihr (in €) den Kunden für eine Arbeitstunde (Reperatur,Install..)

  1. < 20€

    5 Stimme(n)
    14,3%
  2. 21€ - 50€

    15 Stimme(n)
    42,9%
  3. 50€ - 100€

    11 Stimme(n)
    31,4%
  4. 100€ - 200€

    3 Stimme(n)
    8,6%
  5. > 200€

    1 Stimme(n)
    2,9%
  1. Andrej

    Andrej Routinier

    Dabei seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Diese Umfrage richtet sich an Alle Persohnen die Ihre diehnstleistung gewerblich und mit Rechung den Kunden "Arbeitszeit" verrechnen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. brahma

    brahma Netzpirat

    Dabei seit:
    06.12.2005
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Ich selbst mach es zwar nicht, aber die Techniker @work kosten 65€/Std. + Anfahrtszeit und Material.

    Besondere Vertragspartner bekommen die Leistungen auch < 60€, dafür haben die vorher aber einen Vertrag abgeschlossen ;)
     
  4. #3 CEROG, 12.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.2007
    CEROG

    CEROG Doppel-As

    Dabei seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Hall Andrej,

    der Stundensatz richtet sich auch nach Branche und dem, was sich auf dem Markt durchsetzen läßt.

    Wenn du als kleiner Konstruktionsdienstleister für andere tätig bist, kannst du auch schon mal froh sein, über 40€ / Stunde zu kommen. Plus Umsatzsteuer.

    Für Tontechniker hab ich schon mal was von 250€/Tag gehört, kann es aber nicht verifizieren.

    Viele Grüße,

    CEROG

    Edit:Hinweis auf Umsatzsteuer hinzu.
     
  5. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Zu viele Studenten und Schüler bzw. welche die es mit der Steuer nicht so genau haben machen die Preise kaputt.

    Man braucht >100€/h damit man davon leben kann und auch noch für Zeiten ohne Aufträge Rücklagen hat. Meine Erfahrung aus einer Zeit als ich keinen festen Arbeitsvertrag hatte.
     
  6. #5 CEROG, 13.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2007
    CEROG

    CEROG Doppel-As

    Dabei seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    HAllo zusammen

    Schüler und Studenten sind das eine Problem. Die Konkurenz aus den Ausland, wo geringere Kosten anfallen (auch China und Indien) , das andere.

    Was du brauchst, hängt von deinen Kosten und deiner Auslastung ab. Da sind dann schon genauere Kalulationen notwendig, nicht pauschale Aussagen wie "Man braucht >100€/h" - die auch noch falsch sind. Außerdem fehlt da die Information, ob da die Umsatzsteuer schon drin ist...

    @Andrej:
    Wenn du dich selbstständig machen willst, besorg dir Literatur zu dem Thema oder nen Unternehmensberater, der sich mit Gründungen beschäftigt und was taugt. Der kann dir auch bei Banken und Förderkrediten helfen...
    Wichtig ist vor allem erst mal eine Übersicht deiner Ausgaben (Lebenshaltung, Wohnung, Versicherungen, Telekommunikation, Auto). Dazu kommen dann noch Kosten für Werbung (gerade am Anfang), Reisekosten, Abschreibungen für Investitionen und und und. Damit kannst du dann eine Kalkulation erstellen und weißt dann, was du brauchst. Was du auf dem Markt erzielen kannst, ist eine andere Sache...
    Schlüssel einer erfolgreichen Selbstständigkeit ist nicht der fachliche Bereich, sondern Marketing, Buchführung und Controlling... Und viel Arbeit...

    Viele Grüße,

    CEROG
    Unternehmer
     
  7. #6 drfreak2004, 13.05.2007
    drfreak2004

    drfreak2004 Guest

    blödsinn echt... 100 euro... ich verlange 40 euro plus steuer und kann recht gut davon leben
     
  8. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    75€ netto
    Jede angefangene 20 Minuten sind 25€ netto. Finde den Preis okay für unsere Firma, da wir wenigstens wissen was wir tun! *g*

    Ich weiß noch damals an unserer Schule haben die Techniker 250DM verlangt! Netto! Das ist mal krass! Und die hatten null Plan! ;)


    mfg hex
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 tahepod, 13.05.2007
    tahepod

    tahepod I'm an engineer

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    In der Analytik ...

    Hi Leute,

    um mal einen kurzen Einblick in die Analytikbranche zugeben:
    Ein Analysenlabor rechnet für einen Doktor ca. 100.- pro h, für Bodenpersonal (Laboranten, Techniker...) ca. 40 bis 50 pro h.
    Ein Servicetechniker für Analysengeräte kann bei komplizierten Geräten und entsprechenden Firmen schon mal 200 pro Stunde NETTO + Anfahrt berechnen.
    Und oft korreliert der Stundensatz mit der Inkompetenz.

    Grüße

    tahepod
     
  11. #9 CEROG, 14.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 14.05.2007
    CEROG

    CEROG Doppel-As

    Dabei seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    noch ein Hinweis von mir:
    Es ist ein Unterschied, was die Firma braucht und was sie verlangt.

    Im übrigen sind kleine und große Firmen wohl nicht vergleichbar, was die Kostenstruktur angeht. In großen gibt es viel mehr Verwaltungsstellen, die im normalen Stundensatz, der einem Kunden berechnet wird, versteckt sind...

    Andrej bleibt eigentlich nur, selber nachzurechnen, was er braucht.

    Mal ein npaar Beispielzahlen: Bei einem benötigten Nettoumsatz von 48000€/Jahr, 1600 fakturierbaren Stunden im Jahr und 30%Auslastung komme ich auf 100€/Stunde, bei 40% sind es 75.

    Viele Grüße,

    CEROG
     
Thema:

Kosten der Arbeizzeit

Die Seite wird geladen...

Kosten der Arbeizzeit - Ähnliche Themen

  1. Red Hat Enterprise Linux ab jetzt für Entwickler kostenlos

    Red Hat Enterprise Linux ab jetzt für Entwickler kostenlos: Red Hat stellt ein Entwicklerpaket mit dem eigenen Enterprise Linux ab sofort kostenlos zur Verfügung. Im Gegensatz zu den kostenpflichtigen...
  2. SoftMaker Office für Linux kostenlos für Schulen und Universitäten

    SoftMaker Office für Linux kostenlos für Schulen und Universitäten: Die SoftMaker Software GmbH bietet seit einigen Monaten das Büropaket »SoftMaker Office« für Windows kostenlos für Schulen und Universitäten an....
  3. »Thea: The Awakening« - Kostenlos für Linux

    »Thea: The Awakening« - Kostenlos für Linux: Die Entwickler des rundenbasierten Strategietitels »Thea: The Awakening« haben das Spiel allen Interessenten unter Linux kostenlos zur Verfügung...
  4. Linux Foundation: 5 Milliarden Entwicklungskosten für Projekte

    Linux Foundation: 5 Milliarden Entwicklungskosten für Projekte: Die Linux Foundation hat ihren ersten Bericht veröffentlicht, in dem sie versucht, einen Näherungswert für die Entwicklungskosten ihrer...
  5. Kostenaufstellung des Fairphone 2

    Kostenaufstellung des Fairphone 2: 230 Euro Materialkosten, 110 Euro Produktionskosten - Fairphone hat jetzt eine genaue Aufstellung veröffentlicht, wie der Endkundenpreis von ca....