Kernel Kompilierung!

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von pfreak, 31.01.2009.

  1. pfreak

    pfreak Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Habe folgendes Problem. Ich habe ein Root Server von 1&1, habe da centos 5 installiert, wollte mir jetzt da ein VMWare server draufinstallieren. Jetzt habe ich gehört, das bei 1&1 ein vorinstallierter kernel drauf ist, die installierte kernel version ist
    Code:
    2.6.27.9rootserver-20081216a
    
    Für VMWare server brauch ich aber jetzt die kernel source. Habe jetzt mal in den Ordner "/usr/src" ob die kernel source drin sind, was leider nicht der fall ist. Jetzt will ich denn installierten kernel durch ein anderen ersetzten. Habe nicht viel ahnung vom Kernel Kompilierung. Wäre nett wenn mir jemand sagen könnte wie ich das machen muss.

    MFG
    pfreak
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
    Für was willst du VMware auf einem Rootserver?
     
  4. caba_

    caba_ (caba{_,}|manuw)

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht lieber mit deiner Freundin kuscheln.

    Mfg
     
  5. pfreak

    pfreak Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich will VMWare server benutzen um ein paar VM zu installiern, auf denen werden dann ein paar frimen projekte laufen.
     
  6. #5 bitmuncher, 31.01.2009
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    1. Besorg dir den Source von Kernel 2.6.27.9
    2. Kopiere die Kernel-Konfiguration aus /boot/ in den Kernel-Source als .config
    3. Lasse 'make oldconfig' durchlaufen.
    4. Verlinke die Kernel-Header nach /usr/include

    Nun solltest du die VMWare-Kernelmodule kompilieren können ohne dass du den gesamten Kernel neu bauen musst. Ich hoffe mal, dass du für den Notfall eine serielle Konsole zur Verfügung hast, falls die Module Probleme machen.
     
  7. pfreak

    pfreak Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antoword bitmuncher. Werde ich gleich schnell machen. Ne serielle Konsole habe von 1und1.

    MFG
    blueZocker
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kernel Kompilierung!

Die Seite wird geladen...

Kernel Kompilierung! - Ähnliche Themen

  1. Kernelkompilierung via Live-CD

    Kernelkompilierung via Live-CD: Hallo, ich habe einen Laptop der ordentlich Speicher und einen sehr guten Prozessor hat. Auf dem habe ich Windows drauf. Ich möchte für einen...
  2. Kernel 3 Kompilierungsproblem unter XEN

    Kernel 3 Kompilierungsproblem unter XEN: Hallo, Ich habe eine openSuse 12.1 und SLES 11 SP1 unter XEN 4.1.2 im HVM Modus laufen. Wenn ich für die beiden System einen neuen Kernel...
  3. was bringt kernel-kompilierung?

    was bringt kernel-kompilierung?: Hallo! Ich hab mal gelesen, das es irgendwie sinnvoll sein soll, seinen kernel neu zu kompilieren. Dazu 2 Fragen: 1. Was bringt das...
  4. Kernel panic nach Kompilierung

    Kernel panic nach Kompilierung: Hi wie ihr seht, bin ich ziemlich neu hier... also bitte nicht hauen^^ Zu meinem Problem: Ich habe auf meinem alten PC Debian installiert (neuste...
  5. HILFE!! problem beim booten nach erfolgreicher kernelkompilierung (2.6.8)

    HILFE!! problem beim booten nach erfolgreicher kernelkompilierung (2.6.8): hallo! ich habe erfolgreich einen neuen kernel für mein laptop kompiliert. unter anderem habe ich folgende werte gesetzt: # # Please see...