KDE 4.0.4 veröffentlicht

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von newsbot, 07.05.2008.

  1. #1 newsbot, 07.05.2008
    newsbot

    newsbot Foren Gott

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    9.920
    Zustimmungen:
    0
    Das KDE-Projekt hat das mittlerweile vierte Update der aktuellen Version der Desktop-Umgebung freigegeben.

    Weiterlesen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 werner1234, 07.05.2008
    werner1234

    werner1234 GESPERRT!

    Dabei seit:
    05.08.2007
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cayenne
    KDE 4 selbst funktioniert inzwischen schon einigermassen. Bedauerlicherweise funktioniert aber ein erheblicher Teil der Anwendungen damit nur halb. Dieser Punkt ist mE vorrangig vorwaerts zu bringen, waere das nicht so, koennte KDE4 schon jetzt besser eingesetzt werden
     
  4. #3 sim4000, 07.05.2008
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Wer es immer noch nicht mitbekommen hat:
    KDE 4.0.* ist eine Entwicklerversion! Sie ist dazu gedacht, KDE durch das Bugfixing der gesamten Hackergemeinde besser und schneller fertig zu bringen.
     
  5. #4 werner1234, 07.05.2008
    werner1234

    werner1234 GESPERRT!

    Dabei seit:
    05.08.2007
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cayenne
    Das ist korrekt, aber was ich sagen will ist dass auch die Programmierer der Anwendungsprogramme diese schneller an KDE4 anpassen sollten
     
  6. Dvergr

    Dvergr Tripel-As

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Warum? KDE 3.5 läuft derzeit noch genau so stabil und problemlos wie zu der Zeit, als es noch kein KDE 4.0 gab.

    Die Entwickler sollen sich ruhig die nötige Zeit lassen, um die Programme stabil auf 4.0 zu portieren.
     
  7. #6 sim4000, 07.05.2008
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Full ACK!
     
  8. #7 werner1234, 07.05.2008
    werner1234

    werner1234 GESPERRT!

    Dabei seit:
    05.08.2007
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cayenne
    Obwohl das nichts direkt mit KDE zu tun hat, aber bei der Gelegenheit der Anpassung der software mal angemerkt: ich halte es fuer extrem wichtig, dass OpenOffice mal online-tauglich gemacht wird. So dass fuer kleine/grosse Firmen eine Installation ausreichend ist, und es ausserdem bequem ueber jede home-page benutzt werden kann. Das nutzen dann 99% der Benutzer mal schnell uebers Netz, und waere dann das endgueltige Ende fuer M$ Office, da nutzen M$ die ganzen faulen Tricks ihrer Interessenvertretung nichts ...
     
  9. Dvergr

    Dvergr Tripel-As

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Warum das denn? (Nebenbei: Hat MS Office so eine Funktion? Ich weiß es leider wirklich nicht.)

    Ich sehe hier den Sinn nicht. Warum ein freies Office nur online nutzen, wenn ich es in null komma nichts auf dem Rechner haben kann?
     
  10. #9 werner1234, 07.05.2008
    werner1234

    werner1234 GESPERRT!

    Dabei seit:
    05.08.2007
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cayenne
    MS Office hat mW nicht solch eine Funktion.

    Ich kenne viele kleine Firmen, Vereine (zBsp hier wo ich wohne, gibt es viele vom Staat finanzierte Kleinst-Vereine wo x-beliebige Personen Internet kostenlos nutzen koennen) die W$ installiert haben, manchmal mit, meist aber wegen den Kosten und weil man da keine Raubkopien haben kann ueberhaupt kein Office. Vor Linux oder OpenOffice hat man irgendwie Scheu. Aber die Benutzer die zBsp schnell einen Brief schreiben und drucken wollen, kuemmern sich darum nicht, wenn es im Internet irgendwelche sites gibt wo sie genau das machen koennen.

    Ich hatte mal auf meiner Seite Zoho Office. Das wurde auch gut benutzt. Nur verschlingt das viel Platz im Speicher und Rechenzeit und hat dauernd child-Prozesse erzeugt und alles verstopft sodass ich es nicht mehr laufen lasse. Aber ich warte darauf dass es einen brauchbaren Ersatz gibt
     
  11. #10 supersucker, 08.05.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Doch hat es.

    Die nennt sich z.B. sharepoint.

    Und dafür zahlen Firmen viel Geld.

    Und damit kann - zumindest derzeit - openoffice nicht mal ansatzweise mithalten.
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 werner1234, 08.05.2008
    werner1234

    werner1234 GESPERRT!

    Dabei seit:
    05.08.2007
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cayenne
    Also wenn das bei M$ Geld kostet, dann kann da Oo sofort mithalten wenn es eingebaut wird, kein Problem
     
  14. Dvergr

    Dvergr Tripel-As

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Gut, kann sicherlich gute Gründe für so ein Feature geben. Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass gerade dieses Feature OOo dazu verleitet, die Marktmacht von MS Office zu brechen.

    Und um mal einigermaßen on topic zu bleiben: Es gibt auch KOffice ;)
     
Thema:

KDE 4.0.4 veröffentlicht

Die Seite wird geladen...

KDE 4.0.4 veröffentlicht - Ähnliche Themen

  1. Portfolio-Software Mahara 16.04 veröffentlicht

    Portfolio-Software Mahara 16.04 veröffentlicht: Das Mahara-Entwickler-Team hat seine freie e-Portfolio-Software in der Version 16.04 frei gegeben. Mahara wird häufig von Lernenden im E-Learning...
  2. Devuan-Projekt veröffentlicht erste Beta

    Devuan-Projekt veröffentlicht erste Beta: Das Projekt Devuan hat eine erste Beta-Version seines Forks von Debian ohne Systemd herausgegeben. Weiterlesen...
  3. »Tomb Raider« für Linux veröffentlicht

    »Tomb Raider« für Linux veröffentlicht: Knapp drei Jahre nach der initialen Vorstellung steht das Abenteuerspiel »Tomb Raider« auch allen Linux- und SteamOS-Spielern zur Verfügung. Tomb...
  4. Webbrowser Vivaldi in Version 1.1 veröffentlicht

    Webbrowser Vivaldi in Version 1.1 veröffentlicht: Drei Wochen nach Version 1.0 wurde der proprietäre Webbrowser Vivaldi in Version 1.1 mit einer Reihe von Verbesserungen veröffentlicht. Vivaldi...
  5. Firefox 46 veröffentlicht

    Firefox 46 veröffentlicht: Mozilla hat den Webbrowser Firefox in Version 46 veröffentlicht. Die neue Ausgabe bringt eine GTK+ 3-Integration für Linux und andere kleine...