KDE-3.5.4 apps freezes system

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von gnux, 25.07.2006.

  1. #1 gnux, 25.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2006
    gnux

    gnux Jungspund

    Dabei seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    MoinMoin Leute,
    habe wie immer brav vorher das forum durchsucht aber leider keinen bestehen thread mit meinem problem gefunden.

    Ich habe gestern mein Suse10.1 x86_64 amd3500+ 1gig ram nvidia 6600gt auf kde-3.5.4 aus dem KDE:branch und den KDE:Backports mit rug geupdatet.
    kdebase-3.5.4-14.1
    kdelibs-3.5.4-19.1

    nach einem neustart und einem login an kdm friert mein kde ein. heißt ich kann den mauszeiger noch bewegen aber klicks,shortcuts,etc bringen nichts mehr.
    via ssh ist das system noch erreichbar. ramauslastung liegt im normalen bereich. mit der temperatur ist auch alles ok.

    unter twm läuft das system einwandfrei auch über längere zeit. sobald ich eine kdeapplikation starte, bspw konqueror, friert auch twm ein sobald konqueror vollständig gestartet ist. dies geht auch mit anderen kdeapps.

    ein downgrade auf kde-3.5.3 habe ich jetzt noch nicht probiert, da dies ein abhängigkeitenauflösen erfordern würde wozu ich momentan eher weniger zeit/lust habe,da solche dinge natürlich immer zum ungünstigsten aller zeitpunkte passieren müssen.

    /var/log/messages und /var/log/Xorg.0.log geben übrigens nichts her. also _gar nichts_ error oder warningmäßiges.

    der fehler liegt imho bei den kdepackages da das system sofort nach dem start einer kdeapplikation einfriert.

    ich bin sehr sehr dankbar für jegliche lösungsvorschläge.
    viele grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DennisM, 25.07.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Verschieb mal den .kde Ordner im Home Verzeichnis und probiers nochmal.

    MFG

    Dennis
     
  4. gnux

    gnux Jungspund

    Dabei seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    des hat leider nix gebracht.... :-(
     
  5. #4 DennisM, 25.07.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Dann hau die Version runter und mach die "alte" 3.5.3 wieder drauf.

    MFG

    Dennis
     
  6. #5 gnux, 25.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2006
    gnux

    gnux Jungspund

    Dabei seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    :-/

    joa des wolltich eigentlich vermeiden hab mit dem gedanken natürlich au scho gespielt aber ein kdedowngrade erfordert 3h abhängigkeiten wegklicken oder gibts da nen netteren weg mit dem ich alles auf einma downgraden kann...weil bei jedem kdepackage und der dependency dazu dann per hand auf die entsprechende version klicken zu müssen bringt einen um jeden nerv....


    edit: oho. eben gabs was neues. ich habe yast benutzt (das hatte ich vorher schon einma gestartet und das system ging danach immer noch) und das system is unter twm eingefroren. vielleicht also doch nicht unbedingt ein kde fehler...mhm...
    hab keine ahnung....xorg is korrekt konfiguriert, da wurde auch nichts dran geändert und die logs geben ja au nichts her.
     
  7. #6 DennisM, 25.07.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Schau mal in /var/log/messages nach Ungereimtheiten.

    MFG

    Dennis
     
  8. gnux

    gnux Jungspund

    Dabei seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    wie ich ja scho 2ma gesagt hab geben die logs nix her.
    keine fehler und nix. weder in messages noch in Xorg.0.log

    in messages gibts nur das:" zmd: ServiceManager (ERROR): Service Refresh Failed: Failed to parse XML metadata: Unsigned file '/repodata/repomd.xml (http://software.opensuse.org/download/repositories/KDE:/KDE3/SUSE_Linux_10.1)'"

    was ja aber nich fatal is.

    und das: " hpiod: unable to ParDevice::Open hp:/par/ANY?device=/dev/parport0: No such file or directory: io/hpiod/ppdevice.cpp 836"
    was au klar is da der drucker grade garnet an is.

    keine failed services oder errors in dmesg...einfach nix....er stirbt sang und klanglos ohne noch irgendwas ins logfile einzutragen....

    mein dad hatte den gleichen fehler. bei dem lag es daran das sein vga-lüfter total zugestaubt war. das kann es bei mir aber nicht sein. meine ist passiv gekühlt und alle anderen lüfter sind entstaubt und laufen einwandfrei. und die temperaturen sind laut sensors nicht außergewöhnlich. 43°C mainboard und ca 44-48°C cpu sind für einen amd3500+ absolut normal.das gehäuse habe ich mittlerweile auch offen. temperaturprobleme schließe ich wirklich aus.
     
  9. #8 DennisM, 25.07.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Und Speicherfehler?

    MFG

    Dennis
     
  10. #9 gnux, 25.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2006
    gnux

    gnux Jungspund

    Dabei seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    wie gesagt $su -c free zeigt keine außergewöhnlichen werte. laut ps laufen keine prozesse die mein system auffressen. swap wird garkeiner gebraucht und ram sind erst ~400mb von nem gig belegt, während der rechner noch läuft.
    wenn er dann eingefroren ist und ich via ssh die memauslastung anschau is sie immer noch sehr viel geringer als früher mit kde. also bei ~600mb ram used.
     
  11. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Also ich brauche inkl. KDE momentan 152MB RAM. 400MB ist schon ziemlich heftig . *find* Oder ist das inkl. HD-Cache?
     
  12. #11 DennisM, 26.07.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Nein es geht darum, ob der Speicher nicht vielleicht kaputt ist.

    MFG

    Dennis
     
  13. gnux

    gnux Jungspund

    Dabei seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    also speicher is zum glück wohl keiner kaputt. wird ja noch richtig erkannt.
    ich werde nachher auf jeden fall nochma nen memcheck.

    und ich hatte bisher immer ramauslastungen von nahezu 100% inkl. cache beim normalbetrieb...unused ram is imho wasted ram...*g*

    also ich weiß auch nicht mehr weiter. vor allem das völlige wegbleiben einer fehlermeldung lässt mich mehr und mehr an ein temperaturproblem der grafikkarte glauben (bei den rekordtemperaturen hier draußen...)..
    oder was meint ihr? spricht da dagegen das der rechner noch via ssh erreichbar ist? ich glaube nämlich nicht weil es stirbt ja alles grafische (außer der maus.......) und lässt sich au nicht wiederbeleben.

    vielen dank euch für die bisherigen lösungsansätze!
    viele grüße.
     
  14. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Probier es doch einfach aus. Da sich die Maus noch bewegt, reagiert ja das System offenbar noch, nur halt KDE nicht. Also einfach mal versuchen per SSH raufzugehen.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 gnux, 26.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2006
    gnux

    gnux Jungspund

    Dabei seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    in meinem allerersten post steht scho das er via ssh noch erreichbar is. wie sonst hätte ich ja au die memauslastung rausbekommen sollen wenn sich das ganze system aufgehängt hat und ich nichma mehr die konsolen wechseln kann oder sonst überhaupt irgendwas machen außer mit der maus karussel fahren... :))

    so also die sache is folgende. ich wollte jetzt determinieren ob es sich um ein soft odeer hardware problem handelt. ein von dvd gebootetes knoppix bleibt nach ~ der gleichen zeit hängen wie mein installiertes system.

    ergo: hardware. es is nich der ram. da die cputemperatur normal ist (sogar unter durchschnittler lasttemperatur) tippe ich sehr stark auf die grafikkarte. warum sie jetzt auf einmal hitzeprobleme haben soll ist mir zwar schleierhaft aber das wäre imho die einzige schlussfolgerung meinerseits.

    any other suggestions?


    viele grüße

    p.s.: man sollte vllt den threadnamen ändern wenn das geht da es ja kein kde problem ist was forendurchsucher irreführen wird. sorry hatte aber nach einem ersten check alles auf kde hingedeutet. hab ich den jungs unrecht getan.


    edit: also es ist ein überhitzungsproblem der grafikkarte. die 6600gt hat afaik einen gpusensor (ist zwar nicht immer aktiviert aber da) sensors kann das aber nicht auslesen. gkrellm kann es angeblich, da ich aber kein freund von gkrellm bin würde ich gerne wissen ob noch jmd eine alternative kennt?
     
  17. Xeno

    Xeno Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Dasselbe Phänomen (Freeze der Oberfläche, Mauscursor lässt sich weiterhin
    bewegen) trat bei mir nach Installation des neuen Kernels auf, allerdings unter
    Gnome. Bin wieder zurück auf 2.6.16.13.
     
Thema:

KDE-3.5.4 apps freezes system

Die Seite wird geladen...

KDE-3.5.4 apps freezes system - Ähnliche Themen

  1. Gnome 3.20 verbessert viele Apps und bietet benutzbare Wayland-Integration

    Gnome 3.20 verbessert viele Apps und bietet benutzbare Wayland-Integration: Die auf den Tag sechs Monate nach Gnome 3.18 jetzt veröffentlichte Version Gnome 3.20 bringt Verbesserungen bei den Applikationen, bei Wayland und...
  2. Gnomes XDG-Apps machen Fortschritte

    Gnomes XDG-Apps machen Fortschritte: Gnome-Entwickler Alexander Larsson informiert in seinem Blog über Fortschritte bei der Entwicklung und Implementierunng des Sandbox-Projekts...
  3. Gnome-Projekt definiert Core-Apps neu

    Gnome-Projekt definiert Core-Apps neu: Core-Apps bei Gnome sind Anwendungen, die Distributoren zur Aufnahme in Gnome-basierte Veröffentlichungen empfohlen werden. Weiterlesen...
  4. Cyanogen stellt eigene Apps für CyanogenMod vor

    Cyanogen stellt eigene Apps für CyanogenMod vor: Cyanogen hat die bisher nur für die kommerzielle Ausgabe Cyanogen OS verfügbaren eigenen Apps auch den Nutzern des freien Android-Ersatzes...
  5. Microsoft drückt Apps in den Android-Markt

    Microsoft drückt Apps in den Android-Markt: Microsoft verdient über Patente bei fast jedem verkauften Android-Gerät mit. Der Konzern aus Redmond bietet jetzt angeblich den Herstellern von...