java.lang.outofmemory speicher anzeigen lassen über cmd

Dieses Thema im Forum "Java/Mono/dotGNU" wurde erstellt von noob222, 11.01.2008.

  1. #1 noob222, 11.01.2008
    noob222

    noob222 Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    habe ein problem mit java.lang.outofmemory. habe hier im forum ein ähnliches problem gesehen, aber die problemlösung dort war mir klar.
    mir ist klar, wie ich die heap size ändern kann.
    zum beispiel: java -Xms64 -Xmx128

    so weit ich das weiss ist der initial heap size (Xms) standardmäßig auf 64 mb gesetzt und der maximum heap size (Xmx) auf 128mb. Also beides sind Default-Werte.

    Kennt einer von euch den Befehl unter Windows, wie ich die aktuellen Werte ablesen kann? Also auf was Xms und Xmx gesetzt sind?
    würd mich schon gerne interessieren ob mein Xmx wirlich auf 128 mb gesetzt ist.


    PS: Ich muss einige Änderungen an einem System durchfürhe, die auf Java zurückgreifen. Ich arbeit nicht mit Eclipse oder einem anderen Programm. Auch habe ich kein Java-Programm geschreiben.
    Es ist reines Konsolenanwendung


    Danke

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Antworten inkl. passender Shell-Befehle!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 supersucker, 11.01.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Naja, du musst schon genauer beschreiben wie Anwendung + Java verzahnt ist.

    Wird die Anwendung über ein Init-script gestartet?

    Wenn ja, werden dort normalerweise solche Parameter festgelegt.

    Wenn die Anwendung JMX-fähig ist, kannst du auch einfach im CLI die jmx-Konsole via

    Code:
    jconsole
    aufrufen.
     
  4. #3 noob222, 11.01.2008
    noob222

    noob222 Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    also es folgendes.
    Das System ist komplex. In einigen Datein wird teilweise definiert, wie groß die Xmx und Xms sein müssen. Das ist mir auch klar und kann es nachvollziehen.
    Diese Dateien bekommen eine bestimmte Speichergröße und können damit arbeiten. Die Parameter kann man ganz normal über ein Editor ändern und muss nur noch kompiliert werden (ähnlich wie javac beispiel.java aber nur für das System anders angepasst)

    Andere Dateien (wo von ich leider keine Ahnung habe) greifen auf JVM zurück und haben anscheinend ein Problem mit dem Speicher. Diese verlangen anscheinend mehr Speicher. Aber als Fehlermeldung bekomme ich leider nur "java.lang.outofmemory".

    Daher wolle ich wissen, wie die aktuellen Xms und Xmx gesetzt sind um diese eventuell zu ändern.

    Konnte mich jetzt bissen deutlicher ausdrücken?


    PS: Die Anwendung bezieht sich auf LDAP und die draus resultierten ldif-Dateien.
     
  5. #4 supersucker, 11.01.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Ich vermute mal, das du - nicht böse gemeint - aus Unwissenheit dich falsch ausdrückst.

    Zunächst mal, reden wir hier von einer Standalone oder einer Webapplication (diese laufen nur in entsprechenden Containern wie z.b. Tomcat).

    So wie du das allerdings beschreibst, ist der Ablauf unmöglich. Speicherparameter können gar nirgends "einkompiliert" werden.

    Ich versuch dir das mal etwas näher zu erklären:

    Irgendwie wird diese Applikation ja gestartet. Im Normalfall ist das ein Script wo irgendwo ein Aufruf folgender Art:

    Code:
    java -Xmx ..... -Xms meine_application.jar
    Wenn die Applikation erstmal läuft, hast du - außer du kuckst eben im Startscript nach - keine Möglichkeit das rauszukriegen, außer eben JMX. (oder du verwendest einen Application-Server)

    Genau für solche Fälle gibt es nämlich JMX.

    Sorry, aber solange du nicht genauer beschreibst (oder beschreiben kannst) __was__ für eine Applikation das genau ist und wie sie gestartet wird, kann ich dir nicht weiterhelfen.

    Ist deine Applikation z.B. eine Web-Applikation (-> Tomcat) oder gar eine J2EE-Applikation (-> Jboss usw.) sieht die Sache nämlich wieder anders aus, deshalb meine Frage von oben.
     
  6. musiKk

    musiKk Dr. Strangelove

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Weiss nicht, ob ich den OP richtig verstehe, aber auslesen kann man die Groesse des Heaps relativ einfach:
    Code:
    MemoryMXBean runtime = ManagementFactory.getMemoryMXBean();
    MemoryUsage usage = runtime.getHeapMemoryUsage();
    
    System.out.println("usage: " + usage);
    Veraendern hingegen geht natuerlich nicht.
     
Thema:

java.lang.outofmemory speicher anzeigen lassen über cmd

Die Seite wird geladen...

java.lang.outofmemory speicher anzeigen lassen über cmd - Ähnliche Themen

  1. Systempartition um den Speicherplatz der zweiten Disk erweitern

    Systempartition um den Speicherplatz der zweiten Disk erweitern: Guten Tag liebe Leute Ich habe einen virtuellen Server mit 2 Disk a je 25GB. Nun möchte ich, das meine Hauptpartition um diese zusätzlichen 25GB...
  2. html seite runterladen und die Inhalte als .txt-Date speichern

    html seite runterladen und die Inhalte als .txt-Date speichern: Hallo! Ich bin noch neu auf dem Gebiet, von daher denke ich sind meine Fragen für manche von euch recht simpel. Mit den Standardbefehlen habe ich...
  3. Mozilla startet Kampagne gegen Vorratsdatenspeicherung in Deutschland

    Mozilla startet Kampagne gegen Vorratsdatenspeicherung in Deutschland: Mozilla engagiert sich erstmals auch in Deutschland politisch und ruft die Politiker dazu auf, die Vorratsdatenspeicherung zu stoppen. Dazu hat...
  4. SSH Login nur mit einer bestimmten IP die in einer Textdatei gespeichert wird

    SSH Login nur mit einer bestimmten IP die in einer Textdatei gespeichert wird: Hallo Ich bin andauernd Opfer einer Brute Force Attacke. Die IPs die fehlerhafte Logins produzieren werden nach dem 3ten Versuch gesperrt. Aber...
  5. Speichersystemprobleme bei Sourceforge

    Speichersystemprobleme bei Sourceforge: Die Projekt-Hosting-Plattform Sourceforge ist bereits seit letzten Donnerstag nur eingeschränkt erreichbar. Alle Dienste waren zeitweise...