IWork 05 - taugts was?

Dieses Thema im Forum "MacOS X / Darwin" wurde erstellt von tr0nix, 29.06.2005.

  1. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Hallo zusammen

    Ich suche fuer meinen Mac mini noch eine passende Textverarbeitung. Da habe ich die Wahl zwischen IWork 05, Openoffice/Staroffice und dem Office von Microsoft (oehem).

    Leider bin ich von der Star/Openoffice Qualitaet des microsoftschen Dokumentenimport nicht vollends ueberzeugt (habe auch die Beta der neusten Version probiert und konnte teils Dateien leider nicht/fehlerhaft importieren). Zudem ist IMHO Openoffice einfach noch zuwenig intuitiv (bitte, keine Diskussionen darueber. Empfindet jeder anderst.). Microsoft-Produkte boykottiere ich weitmoeglichst...

    Was bleibt - iWork 05. Dies ist auch sehr kostenguenstig wie ich gesehen habe und was ich bisher an Applesoftware gesehen habe hat mich wirklich ueberzeugt (es ist sehr produktiv so, dass ich mich aufs hacken meiner Linuxbuechsen konzentrieren kann).

    Hat es jemand im Einsatz? Ist es gut? Taugen die Powerpoint/PDF/.doc - Importe?

    Gruess
    Joel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Meister Lampe, 28.07.2005
    Meister Lampe

    Meister Lampe Doppel-As

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marburg
    Hi, spät besser als nie: Ich nutze iWork für diverse Uni-Sachen und kurze Texte. Bei Texten unter 10 Seiten und ohne wirklichen wissenschaftlichen Gestus ist iWork fantastisch. Sein Import ist recht gut bei Word-Dokumenten, aber nicht perfekt. Woran das liegt, wissen wir ja alle. Die Texte sehen schon ohne viel zutun ser gut aus. Sehr geil ist auch die Möglchkeit, die Zeicheninfos einfach offen neben dem Sheet zu platzieren. Das updatet sich beim Schreiben, sehr gut, sowas! Kann weder Word, noch OpenOffice und ist für mich als freien Journalisten Gold wert. Der Export ist super, die PDF-Integration wie bei allem unter MacOS klasse. Nur bei automatischen Verzeichnissen, Bildindizes und den berühmten Fußnoten geht dem Teil schnell die Luft aus. Keynote kann mit Powerpoint schon etwas mehr anfangen als Impress, aber seine Stärken sind die eigenen Formate und der PDF-Export. Als Programm selbst ist es sehr ausgereift, einfacher und sicherer zu bedienen als Powerpoint und mit fast den gleichen Features ausgestattet. Der Vortrags-Monitor ist sogar besser als bei PP.

    Hoffe, dass das hilft...
     
  4. #3 MAC-Tigger, 13.12.2005
    MAC-Tigger

    MAC-Tigger Jungspund

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe iWork seit Anfang des Jahres im Betrieb und nutze es fast nur für die Uni. Bin mit dem was es kann zufrieden.
    Ich bereue nichts. Wobei ich meine Schriften zum Großteil mit LaTeX schreibe.
     
Thema:

IWork 05 - taugts was?