Iomega Rev 70GB Ata

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von pitschi5, 15.10.2006.

  1. #1 pitschi5, 15.10.2006
    pitschi5

    pitschi5 ***BOFH

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wasserliesch, Germany
    Hei,
    hat irgendjemand Erfahrung mit der Verwendung eines oben genannten Laufwerkes unter Linux.

    Ich möchte ein solches Gerät zur Datensicherung einsetzen. Bei unserem System
    handelt es sich um ein SuSE 10.0 bzw. ein SuSE 9.3.

    Sollte irgendjemand bereits Erfahrung damit gemacht haben, wäre ich dankbar über jeden Bericht.

    Lt. Iomega soll es garkein Problem sein, ein solches Gerät unter Linux betreiben zu können. Howto´s sind auch vorhanden. Wollte nur mal wissen ob schon jemand daran verzweifelt ist oder ob es wirklich so easy ist wie IOMEGA behauptet.

    Danke.

    so long...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. name

    name Inactive user

    Dabei seit:
    28.08.2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien->127.0.0.1
    *hust* was is das eigentlich fuer ein ding? waer nett wenn du das sagen wuerdest :)
     
  4. #3 pitschi5, 15.10.2006
    pitschi5

    pitschi5 ***BOFH

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wasserliesch, Germany
  5. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo,

    Das "Ding" ist ein Streamer. ;)

    @pitschi5

    Ich würde mal sagen
    "Versuch macht kluch" :)

    Ich würde aber zur Datensicherung eine Hdd nutzen
    und wichtige Daten dann auf DVD auslagern...

    Gruß Lumpi

    [EDIT] ist dann auch um einiges billiger :D
     
  6. #5 pitschi5, 15.10.2006
    pitschi5

    pitschi5 ***BOFH

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wasserliesch, Germany
    Hi,
    es geht um die tägliche Server Sicherung in unserer Firma (nur so noch als Hintergrund dazu).
    Klar an Festplatten haben wir auch gedacht, allerdings ist das ein bißchen schwieriger. Woche 4 Platten, 4 Freitage im Monat, nochmal 4 Platten. Klar alles in allem machbar, wir hatten uns nur gedacht z.b. ein Vollbackup außer Haus zu lagern (kann ja mal sein, dass die Bude abbrennt). Und dazu kommt, wir haben so ca. 10 Server zu sichern, also wäre das ne Menge an Platten.

    Aber merci trotzdem.

    so long..
     
  7. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo,

    Das verändert die Sachlage enorm...ging von "privat" aus. ;)
    Dann würde ich einen Streamer kaufen und ausprobieren...

    Alles Andere ist dann wirklich ineffizient...

    Gruß Lumpi
     
  8. #7 pitschi5, 15.10.2006
    pitschi5

    pitschi5 ***BOFH

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wasserliesch, Germany
    Hi,
    werde mich nächste Woche mal damit beschäftigen und berichten ob und wie nervenvernichtend es funktioniert hat.

    Also so long...
     
  9. #8 pitschi5, 17.10.2006
    pitschi5

    pitschi5 ***BOFH

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wasserliesch, Germany
    Hi,
    nur als Nachtrag, für die die es interessiert:
    Ein IOMEGA REV Drive 70GB wird automatisch unterstützt ab einem Kernel von 2.6.7 ++.
    Es sind nur ein paar kleine manuelle Eingriffe notwending um das Laufwerk wie eine Festplatte oder wie ein Speichermedium verwenden zu können.
    Das einzige was manuell gemacht werden muss ist der Eintrag in der /etc/fstab . Danach einmal neu starten und voila das Gerät ist einwandfrei benutzbar.

    fyi = Getestet auf SuSE 10.0, Kernel 2.6.13-15.12-default, nur Textmodus im Serverbetrieb. (Es kommt nicht auf die Linux-Version an sondern auf den Kernel, alles was unter 2.4.xx ist könnt ihr vergessen. Für den 2.4.xx Kernel gibt es Patches von IOMEGA. Dazwischen tut sich garnix mehr, d.h. Kernel 2.5 - 2.6.6 werden nicht unterstützt und ab 2.6.7 sind die Patches direkt integriert und ein native Unterstützung da. Das nur am Rande für die die es interessiert.)

    so long....
     
  10. #9 kbdcalls, 18.10.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    140 GB komprimiert haut einen auch nicht gerade vom Hocker. Und das ist ja auch noch nach Firmanangaben, dürfte wohl schwerlich erreicht werden. Da wird gerne übertrieben. Was das anbetrifft.
     
  11. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo

    Deswegen sagte ja pitschi5 nichts von 140 GB, sondern nur die Bezeichnung ;)

    Es kommt immer auf die Datemmenge an, die sich auf dem Server befindet
    oder "auflaufen" wird /soll.
    Pietschi5 reicht diese Kapazität schon aus, um eine Datensicherung
    nach dem von ihm genannten Prinzip durchzuführen...

    Gruß Lumpi

    PS: Wenn du beim Kauf eines Streamers die unkomrimierte Angabe als Maximum veranschlagst, bist du immer auf der sicheren Seite.
     
  12. #11 pitschi5, 18.10.2006
    pitschi5

    pitschi5 ***BOFH

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wasserliesch, Germany
    Genau, wer sprach von einer zu sichernden Datenmenge ?? ;)
    Auf einem Server reichen uns die 70 GB und wir wollen ja nicht alle auf ein Laufwerk sichern........(nur so fyi)

    so long...
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 datatraders, 21.10.2006
    datatraders

    datatraders Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.10.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hilfe pitschi

    Hallo pitschi...

    ich habe genau das gleich Problem wie Du. Schön das Du eine Lösung gefunden hast. Würdest Du sie posten oder mir per mail zukommen lassen?

    danke
     
  15. #13 pitschi5, 21.10.2006
    pitschi5

    pitschi5 ***BOFH

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wasserliesch, Germany
    Hi,

    hier
    http://iomrrdtools.sourceforge.net/
    findest du alles was du zur Installation eines REV-Drives brauchst.
    Sogar für mehrere Kernel-Versionen.

    Anmerkung:
    Ich habe nicht die /etc/fstab-Methode gewählt, bei uns wird das Laufwerk vor dem Backup per script gemountet, das Backup-Durchgeführt und wieder entmountet und ejected, als Kontrolle, wenn Kassette draußen, Backup-Script normalerweise gelaufen.

    Solltest du noch Fragen haben...einfach melden. Ich habe es nach oben angegebenem How-To sofort ans laufen gebracht....

    Viel Spaß/Glück ;)

    so long.....
     
Thema:

Iomega Rev 70GB Ata

Die Seite wird geladen...

Iomega Rev 70GB Ata - Ähnliche Themen

  1. iomega select 1 TB nicht erkannt

    iomega select 1 TB nicht erkannt: Hallo zusammen, Das Problem ist das folgende: 1-TB-Platte Iomega Select...
  2. StorCenter ix2-200 – Linuxbasiertes NAS von Iomega

    StorCenter ix2-200 – Linuxbasiertes NAS von Iomega: Der Speicherspezialist Iomega hat mit dem StorCenter ix2-200 ein Linux-basiertes NAS (Networked Attached Storage) auf den Markt gebracht, welches...
  3. Iomega Ditto & Iomega Tape 250 & ditto dash accelerator card

    Iomega Ditto & Iomega Tape 250 & ditto dash accelerator card: Hey, ich hab noch diese 3 alten dinger :) (thread titel) Ich hab schon gegoogelt, ob die unter Linux laufen. Hab dazu aber nichts gefunden....
  4. iomega zip 250mb parallel

    iomega zip 250mb parallel: hallo, ich bekomm des einfach nicht hin mit dem zip laufwerk. ich bekomm immer die fehlermeldung mount: /dev/sda4 is not a valid block device...