Installation auf nackter Maschine

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Atomix55, 18.11.2006.

  1. #1 Atomix55, 18.11.2006
    Atomix55

    Atomix55 Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    ich habe mir OpenSuse10.1 für ppc besorgt und kann nicht installieren. Genauer gesagt kann ich die 1. CD nicht booten, die Maschine meldet folgendes: bad LIF magic, not a valid LIF Volume.

    Es handelt sich dabei um eine HP Visualize B2000 Workstation mit 4 GB Ram.
    Die beiden Platten (Raid) wurden low Level formatiert. DVD-ROM ist eingebaut und scheint zu funktionieren.
    Eine sog. ISL-CD (HP Diagnose Tools) bootet als Hard-Boot.

    Da ich schon einige Zeit den IP-Cop betreibe und mich jetzt näher mit Linux befassen will, bin ich ja schnell an meine Grenzen gestoßen und hoffe auf Unterstützung.

    Vorerst mal vielen Dank!

    Gruß Richard
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 damager, 19.11.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    hallo und willkommen beim UB :winke:

    korrigiere mich wenn ich mich irre aber auf der B2000 sind doch RISC cpus und keine PPC.
    suse (aber auch keine andere gängige distro) gibt es aber nicht für risc. da wäre dann sowas wie http://www.openpa.net/
    eher was für dich!

    bei google findest auch recht schnell diesen link:
    - http://www.openpa.net/systems/b2000.html :oldman

    viel spaß noch mit linux und dem unixboard :]
     
  4. #3 Atomix55, 19.11.2006
    Atomix55

    Atomix55 Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und vielen Dank für die schnelle Hilfe!
    Ja, da hast Du wohl recht, es handelt sich um einen 8500er RISC. Aber ich blick langsam nicht mehr durch. Von Debian gibt es ein Linux OS welches diese Maschine unterstützen soll, Gentoo soll ebenfalls laufen. Jedoch (ich hab mir die beiden Systeme gezogen) laufen die vermeintlichen bootfähigen CD´s nicht an. Immer wieder kommt die bereits genannte Fehlermeldung. Kannst Du mir da vielleicht weiterhelfen und mir evtl. sogar einen Link zu einer Seite nennen ? Ich dreh mich momentan auf der Stelle...

    Vielen Dank und Gruß

    Richard
     
  5. #4 damager, 19.11.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    weiß ja nicht wo du diese iso's gezogen hast aber mit einwenig googlen kommt man leicht auf die:
    - http://parisc-linux.org/
    in den FAQ's ist alles notwendige erklärt :]

    und die gentoo universal-install-cd für hppa bekommst auch unter:
    - http://www.gentoo.org/main/en/where.xml
    bzw. http://bouncer.gentoo.org/?product=gentoo-2006.1-universal&os=hppa
    das dazugehörige handbuch: http://www.gentoo.org/doc/en/handbook/handbook-hppa.xml

    das sollte an links erstmal reichen oder :sly: ?
     
  6. #5 patlkli, 19.11.2006
    patlkli

    patlkli Linux-Freak

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Hallo und hezlich Willkommen auch von mir!

    Ich würde dir wirklich nicht gleich Gentoo vorschlagen, weil man ja bei Gentoo wieder gleich alles kompilieren muss.
    Bei Debian (http://parisc-linux.org/ ist der PA-RISC-Port von Debian) gibts da noch die deb-Pakete.

    Grüße,
    patlkli!
     
  7. #6 Atomix55, 19.11.2006
    Atomix55

    Atomix55 Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hp-risc

    Vielen Dank für die Unterstützung! Ja, ein wenig aufpassen sollte man (ich) schon, es handelt sich natürlich nicht um einen PowerPC. Ich hatte mich von der Bezeichnung ppc8500 in die Irre führen lassen.
    Also wieder ins Netz und DEBIAN für die richtige Umgebung runtergeladen, CD gebrannt und rein in die Kiste. Zu meiner Freude bootet sie und es scheint ein Erfolg zu werden. Aber es kommen gar böse Meldungen:

    WARNING: unable to open an initial Console - damit kann ich noch leben.

    EXT2-fs Error (device ram0) ext_get_inode: unable to read inode block inode=1813,block=14263 - da weiß ich nicht weiter.

    Kernel panic: No init found. Try passing init=option to kernel - was auch immer das bedeuten mag, die Maschine zeigt auf dem Display nur noch, daß sie herunterfährt.

    Beim Starten kann ich nichts beeinflussen und keine Parameter ändern, zumindest wüsste ich nicht wie.

    Jetzt bin ich auf die Hilfe der Profis angewiesen und hoffe auf weitere Unterstützung.

    Vielen Dank und Gruß

    Richard
     
  8. #7 damager, 19.11.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    sind das die meldungen nach der installation?
    dann würde ich fast sagen das du während der installation was "nicht ganz richtig" gemacht hast. der anleitung unter http://parisc-linux.org/software/install.html gefolgt?

    hilfe ist auf diesem weg etwas schwer weil wohl sehr (!) wenige sowas als wortstation benutzten.
    warum nicht einfach mal ne ältere p3 oder athlon kiste holen um sich mit linux fit zu machen?

    @patlkli: du ließt hier schon mit oder? ;)
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Atomix55, 19.11.2006
    Atomix55

    Atomix55 Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    das sind nicht die Meldungen nach der Installation, sondern die Meldungen vor der Installation. Ich lege die CD ein, die Kiste bootet und schon Sekunden später kommen diese Meldungen. Warum ich diesen rechner nutze? Nun ja, ich hab ihn geschenkt bekommen und er hat 4GB Ram und 2 Ultrafast SCSI Platten. Außerdem ist er erst 6 Jahre alt ;) und ich denke es wäre ne gute Maschine für diesen Zweck. Ist halt gewöhnungsbedürftig sich erst mal mit dem "BIOS" des Rechners auseinanderzusetzen. Aber ich würde diesen Rechner schon gerne benutzen.

    Vielen Dank und Gruß
    Richard
     
  11. #9 damager, 20.11.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    damit meinte ich auch nur das du hier relativ wenige leute finden wirst die dir helfen können würden...weil eben selten jamand sowas zuhause stehen hat :]

    schon mal einen test mit gentoo probiert?
    ist aus meiner sicht sehr gut dokumentiert! für links siehe mein posting #4 :oldman
     
Thema:

Installation auf nackter Maschine

Die Seite wird geladen...

Installation auf nackter Maschine - Ähnliche Themen

  1. Installation, aber wo hin mit dem WLAN Passwort?

    Installation, aber wo hin mit dem WLAN Passwort?: Hallo, ich hab nicht gewußt wohin mit dem Wlan-Passwort (WPA2). Dadurch habe ich MidnightBSD gefunden und da installier ich was, aber es ist...
  2. FFMPEG Installation

    FFMPEG Installation: Hallo, ich bin neu hier und absoluter Linux Beginner. Ich habe einen Root Server in Betrieb der bei 1und1 gehostet wird. Ich muss für meine...
  3. Artikel: LibreOffice 5.0: Installation und kleiner Überblick

    Artikel: LibreOffice 5.0: Installation und kleiner Überblick: Es hat eine Weile gedauert, bis LibreOffice 5.0 schließlich in der finalen Version erschienen ist. Wir stellen Ihnen die neueste Version und auch...
  4. Anfänger braucht Hilfe bei DVB-S Installation

    Anfänger braucht Hilfe bei DVB-S Installation: Hallo, ich habe ein Problem. Ich habe openSuse 13.2 frisch installiert. Jetzt soll ein usb-TV-Modul TEVII s660 funktionieren. Ich kann bereits...
  5. Root Login nach installation ohne Desktop Environment

    Root Login nach installation ohne Desktop Environment: Hey, Ich habe mir gerade Linux Debian 8 auf meinen alten PC gezogen und bei Desktop Environment das Sternchen rausgenommen, da das ja bei nem...