Immer weniger Festplattenplatz?

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Asparagus, 16.03.2007.

  1. #1 Asparagus, 16.03.2007
    Asparagus

    Asparagus Linux-Anwender

    Dabei seit:
    16.03.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo Forumaner,

    seit ca. 1 Woche bin ich von Windows XP komplett auf openSUSE 10.2 mit KDE umgestiegen und bin begeistert, da ich damit alles machen kann (und mehr), was ich mit Windows auch machen konnte (naja, nur WINE geht noch nicht -das bräuchte ich für mein Steuererklärungsprogramm... :think:).

    Ansonsten konnte ich sogar meine gesamte Hardware problemlos einbinden! *freu*. Allerdings habe ich festgestellt, dass mein Festplattenplatz mmer weniger wird. Nach der Installation sämtlicher benötigter Software hatte ich ca. 4 GB verbraucht. Nachdem ich zunächst per YAST und später mit SMART mein System aktualisiert hatte, habe ich aber nun eine Festplattenbelegung von ca 7 GB!!!

    Könnt ihr mir sagen, wo der Platz hin ist? Meines Wissens löscht SMART doch gedownloadete und installierte Software doch gleich wieder (zumal ich niemals 3 GB gedownloadet und aktualisiert habe)?

    Leider hat Google nix brauchbares ausgespuckt...;(

    THX und mfG

    "Der Spargel"
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mitzekotze, 16.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2007
    Mitzekotze

    Mitzekotze little man

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Die Software welche Yast bzw. Smart downloaded befinden sich in einem gepackten Dateiformat namens RPM, deshalb hast du auch keine 3GB runtergeladen. Nachdem dein Packetmanager (also Smart oder Yast) die Software heruntergeladen und installiert hat, löscht er die RPM Files wieder da ja nun die Software installiert ist. Aber mit einer Festplattenbelegung von 7GB kommst du doch noch gut weg oder? Ich hab auf meiner Linux Partition 66,16 GB belegt. Oder versteh ich deine Schilderung falsch?

    [EDIT]
    Das kann schon sein. Du hast ja 3GB in komprimierter Form heruntergeladen. Erst nachdem auspacken und installieren werden daraus 3 GB.
     
  4. #3 Ritschie, 16.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2007
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Also da muss ich widersprechen! 7 GB für´s System erscheinen mir auch wesentlich zu viel! Mein SuSE 9.3 kommt (regelmäßig mit YaST auf aktuellem Stand gehalten) mit 4,2 GB aus.

    Ich tippe eher auf einen übervollen /tmp

    @ Asparagus: redest Du nur von der Systempartition, oder auch von Deinen eigenen Dateien (/home). Die sind je nachdem, wie Du partitioniert hast, unter / und belasten dann natürlich volumenmäßig die Auslastung von /

    Tipp: im Konqueror kann man die Ansicht ändern. Geh mal auf Ansicht -> Anzeigemodus -> Dateigrößen-Ansicht. So sollten sich die Übeltäter herausfinden lassen.

    Gruß,
    Ritschie
     
  5. #4 Mitzekotze, 16.03.2007
    Mitzekotze

    Mitzekotze little man

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Oh sorry hab ganz vergessen das ich meinem Home Verzeichnis keine eigene Partition spendiert hab ^^ deshalb ist auch die Festplattenbelegung bei mir so groß.
     
  6. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hat SuSE nicht eine Grundeinstellung, beim Start immer /tmp (und was man sonst möchte) zu löschen? Bei 9.x kenne ich das noch so... muß man aber aktivieren.
    • /etc/sysconfig/cron
      • TMP_DIRS_TO_CLEAR="/Liste/von /Verzeichnissen /tmp /var/tmp"
      • CLEAR_TMP_DIRS_AT_BOOTUP="yes"

    Zu YaST: Bei mir ist eingestellt, daß Pakete nach dem installieren / updaten gelöscht werden sollen, das scheint aber nicht immer zu klappen. Ich habe regelmäßig in "/var/lib/YaST2/you/mnt/i386/update/9.2/rpm/i586" noch Dateien, die ich ab und zu handverlesen lösche. Ist das bei 10.x besser geworden?

    Ansonsten wächst je nach Anwendung das Verzeichnis /var/log/ erheblich an, aber an sich nicht in so einem Ausmaß, aber mit dem Paket "logrotate" läßt sich dort erheblich was einsparen.

    Unter KDE (meine Version ist, man denkt sich fast... nicht mehr die neueste) gab's ein Tool namens "kdirstat", das Festplattenbelegungen sehr gut veranschaulicht.
     
  7. #6 Asparagus, 16.03.2007
    Asparagus

    Asparagus Linux-Anwender

    Dabei seit:
    16.03.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo,

    vielen Dank zunäcjst für die schnellen Antworten! Also in /tmp ist kaum was drin (aber wird das nicht sowieso bei jedem Runterfahren gelöscht?)

    Voll sind die Vezeichnisse:

    var/lib/smart: ca. 700 MB
    var/lib/smart/channels: ca. 500 MB

    Also scheint da wohl das Problem zu liegen...

    @Ritchie: mein /home liegt auf einer extra Partition, scheidet also aus

    @Mitzekotze: naja, mag sein, dass die Files nach dem Download ausgepackt werden, allerdings ersetzen sie doch nur bereits vorhandene Pakete, demnach sollte ein so großer Platzverlust nicht auftreten...oder werden die alten Dateiversionen irgendwo als Sicherung gespeichert?
     
  8. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Jo. Ich habe das für YaST beschrieben, du benutzt Smart, aber es scheint so, daß der alle Pakete sammelt, die du installierst / updatest.

    Gibt es in deiner SuSE-Version diese von mir zitierte Einstellung noch? Wenn ja, dann trage die beiden Dirs da doch einfach ein und spätestens beim Reboot sind sie leer?
     
  9. #8 Asparagus, 16.03.2007
    Asparagus

    Asparagus Linux-Anwender

    Dabei seit:
    16.03.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo Jabo,

    also deine Einstellung ist so nicht mehr vorhanden, da hat sich bis OpenSUSE 10.2 wohl einiges geändert...die Datei für die Einstellung findet sich jetzt woanders ;-)

    Danke für deinen Tip, aber ich weiß nicht, ob ich die Daten dort einfach so löschen kann? Vielleicht braucht SMART die ja noch?

    MfG
     
  10. #9 gropiuskalle, 16.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Also grundsätzlich ist es so, dass smart heruntergeladene .rpms in /var/lib/smart/packages/ lagert und sie nach der Installation löscht, sofern diese denn erfolgreich installiert wurden. Wenn nicht, behält er sie, um sie bei einem erneuten Versuch nicht nochmal herunterladen zu müssen. Deiner Rechnung nach müssten auf diesen Ordner bei Dir etwa 200MB fallen, und das erscheint mir unüblich hoch. Diese Pakete kannst Du einfach mal löschen.

    Was in var/lib/smart/channels/ drin ist, würde ich keinesfalls löschen (bei mir sind das auch knapp 500MB), denn das scheinen mir ja die channelinformationen zu sein (fragt sich nur, weshalb dass so viel Platz frisst, ist mir bis dato noch garnicht aufgefallen).

    Um sicherzugehen, dass smart seine Pakete nach erfolgreicher Installation löscht, gibst Du (bei abgeschalteter smart-gui!) als root folgendes in die Konsole:

    Code:
    smart config --set remove-packages=true
    KDirstat läuft auch unter der 10.2 prima - wird Zeit, dass Du mal ein upgrade wagst, Jabo... :) Auch sehr schön zum Aufspüren von unbenötigten Datenungetümen ist die 'Filelight'-Ansicht (im Ordner einfach Rechtsklick » öffnen mit » Filelight), zudem gibt es (Ritschie erwähnte das ja schon freundlicherweise) noch unter 'Ansicht' » 'Anzeigenmodus' die grafische 'Dateigrößenansicht'. Und falls X / Xorg mal über den Jordan gegangen sein sollte, gehts in der Konsole als root z.B. auch so:

    Code:
    find / -size +500M
    ...damit fände er alle Dateien mit wenigstens 500MB Größe.
     
  11. #10 Asparagus, 17.03.2007
    Asparagus

    Asparagus Linux-Anwender

    Dabei seit:
    16.03.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt

    Hallo,

    vielen Dank, habe ich gemacht und nun legt SMART nix mehr in den packages ab ;-)

    LG, Guido
     
  12. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Jo, wird wohl.

    Ich hab noch ein recht aktuelles Debian (Etch) aber die SuSE läuft so gut für meine Bedürfnisse, daß ich das immer noch nicht ernsthaft ins Auge gefaßt habe.

    Aber stimmt, 9.2 ist echt von vorgestern....
     
  13. #12 Ritschie, 18.03.2007
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Sorry für´s OT, aber das kenn ich - geht mir mit meiner 9.3 nich anders.

    Sag mal Jabo, hast Du den SuSE Watcher noch am laufen? Erkennt der, wenn keine Sicherheitsupdates mehr verfügbar sind? In Form von "Server nicht erreichbar" oder ähnlich? Oder meldet er einfach keine verfügbaren Updates mehr?

    Hintergrund: solange der Support mit Sicherheitsupdates noch läuft, würde ich ungern updaten/wechseln. Aber der Support für SuSE 9.3 dürfte ja die Tage mal enden.

    Gruß,
    Ritschie
     
  14. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    habe ich eigentlich nicht laufen und immer mal eher von Hand geschaut. Es ist für 9.2 schon länger nichts mehr passiert, aber ich hätte eigentlich erwartet, daß für 9.2 Ende 2006 Schluß sein sollte.

    Immerhin ist 9.2 noch nicht im discontinued-Verzeichnis auf dem FTP-Server.. spätestens dann sollten die eingestellten Installationspfade ins leere laufen.

    Für 9.3 sollte es bei einem Lebenszyklus von 2 Jahren ja eigentlich noch bis Ende 2007 Updates geben, von daher ist für dich noch etwas Zeit. Mich wundert eher, daß 9.2 noch nicht verschoben ist...
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Ritschie, 18.03.2007
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Nene, leider nich. Erschienen is die 9.3 im April ´05. Also läuft der Support im April ´07 aus. Oder hab ich das Rechnen verlernt? ;)

    Gruß,
    Ritschie
     
  17. #15 TheRealGollum, 10.07.2007
    TheRealGollum

    TheRealGollum Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ein großes hallo an alle vom frischling...

    ich hab da n ähnliches problem und denke das is hier gut aufgehoben: meine / partition is mit 94% belegt, ich kann aber die partitionsgrößen leider nich mehr ändern. um platz zu sparen habe ich softwarepakete (z.B. die gnome desktopumgebung die ich sowieso nicht benutze) gelöscht. laut yast sollte die partitionsbelegung dann auf 73% sinken, selbiges hat aber nicht funktioniert. kann mir jemand 'n tip geben woran das liegt?
     
Thema:

Immer weniger Festplattenplatz?

Die Seite wird geladen...

Immer weniger Festplattenplatz? - Ähnliche Themen

  1. Die meisten Repositorien auf GitHub haben immer noch keine Lizenz

    Die meisten Repositorien auf GitHub haben immer noch keine Lizenz: Die Zahl der Repositorien auf GitHub, die eine klare Lizenz haben, bewegt sich seit Jahren um die 20 Prozent und teilweise deutlich darunter. Der...
  2. Die meisten Repositories auf GitHub haben immer noch keine Lizenz

    Die meisten Repositories auf GitHub haben immer noch keine Lizenz: Die Zahl der Repositories auf GitHub, die eine klare Lizenz haben, bewegt sich seit Jahren um die 20 Prozent und teilweise deutlich darunter. Der...
  3. Video: Blick ins Arbeitszimmer von Linus Torvalds

    Video: Blick ins Arbeitszimmer von Linus Torvalds: Für die Linux Foundation gewährte Linux-Initiator Linus Torvalds einen raren Einblick in sein häusliches Arbeitszimmer. Die Highlights: Ein...
  4. LTO-4 SAS Laufwerk immer stop & go trotz schnellem Raid 0 asl Quelle

    LTO-4 SAS Laufwerk immer stop & go trotz schnellem Raid 0 asl Quelle: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum. Ich habe einige Tage mit diversen Google-Suchen zu diesem Problem beschäftigt und einiges...
  5. Linux Foundation: Linux-Kenntnisse immer mehr gefragt

    Linux Foundation: Linux-Kenntnisse immer mehr gefragt: Laut dem neu herausgegebenen Job-Report 2014 der Linux Foundation ist die Nachfrage nach Linux-Kenntnissen ungebrochen wachsend und Linux-Könner...