GUI Was ist das? Openbox KDE XFCE etc

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von softcreate, 24.04.2014.

  1. #1 softcreate, 24.04.2014
    softcreate

    softcreate GESPERRT!

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin ca 2 Jahre Linux Nutzer.
    Begeistert.

    Frage:
    a Was ist eine Gui?
    b Kann ich zb Xubuntu mit KDE laufen lassen oder Ubuntu mit LXDE etc?
    c Welche GUI gibt es ?
    d Was ist die sparsamste GUI?
    e Was ist der Unterschied zwischen Lubuntu und Ubuntum nur die Gui und Kernel ist gleich?
    f Was tue ich für Gui WEchsel? Alte Gui zb Xubuntu und XFCE behalten und KDE dazu oder XFCE wegputzen und KDE drauf?
    g Was ist grober Unterschied KDE XFCE etc?
    h Was wäre für mich richtig? Ich boote am Morgen. Mache ca 5 Terminals auf und starte von dort zb
    update
    oder install und so
    Firefox
    gedit
    gimp

    Dateioperationen mache ich mc.


    Danke vorweg ist ja lange Frage.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 24.04.2014
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    a) GUI = Graphical user interface auf den Desktop bezogen ebne die grafische Overfläche, bzw der Xserver + graf. Programme

    b) Das sollte prinzipiell möglich sein, dazu muß du z.B. KDE entfernen und dann LXDE installieren, geht so bei praktisch jeder Distri ud jeder DE (DE = Desktop-Enveirement = KDE, XFCE , etc.

    c.) KDE, XFCE, Gnome, fluxbox, wmaker, icewm, pekwm, openbox etc., etc.

    d.) openbox, fluxbox, pekwm,

    f.) KDE oder gnome deinstallierewn und xfce, oder fluxbox, oder wasauchimmer installieren.


    mfg
    schwedenmann
     
  4. #3 skull-y, 24.04.2014
    skull-y

    skull-y Guest

    Was für dich richtig ist, musst du selber wissen. Solltest du es noch nicht wissen, hilft nur ausprobieren. Nimm dir dazu einfach eine VM und probier darin herum bis du das hast, was du willst. Auf die Art sparst du dir reichlich Frust.
     
  5. #4 bitmuncher, 24.04.2014
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    1. Dein Deutsch ist grauenvoll.
    2. Hast du schonmal was von Google gehört?
    3. Wenn du 2. mit "Ja" beantwortest, warum nutzt du es dann nicht?
     
  6. #5 softcreate, 24.04.2014
    softcreate

    softcreate GESPERRT!

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0

    Guten Abend. Ich fange mit meiner allgemeinen Frage an: Ich kenne KDE Gnome XFCE LXDE , sehe aber keinen Unterschied. Gut, die Buttons sind woanders und andere Software ist dabei. Aber sonst sehe ich keinen Unterschied. Gibt es einen Unterschied ausser der Optik?
    Zu den Punkten
    a Gibt es Unterschied zwischen dem Begriff Desktop und GUI?
    b Ist zb XFCE wie GIMP zu entfernen und LXDE zu installieren? Sollte erst neu dazu, dann die alte GUI weg? Was passiert wenn ich zu XFCE LXDE dazu installiere?
    c Gibt es irgendwo Liste aller GUIs und passen alle Gui zu allen Linux?
    d Was ist der Unterschied in Performance bei Openbox und KDE?
    Bei 3 GB Ram
    bei weniger als 1 GB Ram?
    Sieht das der User?

    Danke für nette Hilfe.
     
  7. #6 Gast123, 24.04.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.04.2014
    Gast123

    Gast123 Guest

    Offtopic:
    Lieber softcreate, ich lese schon seit längerem deine Fragen hier im Forum und staune über diese immer wieder.
    1. Du scheinst keine Suchmaschinen zu benutzen
    2. Du stellst Fragen extrem umständlich und lieferst selten die nötigen Basisinformationen
    3. Dein Mangel an Kenntnis bzw. Umsetzungsvermögen die deutsche Sprache betreffend macht es schwierig dich zu verstehen
    Ich rate dir daher:
    1. Vor dem Posten von Fragen Suchmaschinen zu bemühen
    2. Das Problem gezielt und detailliert zu beschriben, sowie nötige Informationen anzugeben
    3. Dich an ein Forum in deiner Muttersprache zu wenden (Stichwort: Lokalisierung)

    Zum Thema:
    Das kann ja nur ausgemachter Blödsinn sein. KDE 3.x, KDE 4.x, Gnome 2.x, Gnome 3.x, sowie LXDE sehen paarweise völlig unterschiedlich aus und beruhen auch auf völlig anderen Technologien.
    EInzig und alleine XFCE und Gnome 2.x kann man eine Ähnlichkeit unterstellen.
    Also doch Unterschiede in der Optik? Na was denn nun? Du widersprichst dir ja selbst.
    Und ja, es gibt noch weitere Unerschiede neben der anderen Optik, Haptik und Softwareauswahl, wie die zugrundelien Grafikbibliotheken.
    Als Desktop bezeichnet man meist den mit Symbolen, Dateien, Ordnern und Verknüpfungen belegbaren und oft mit Symbolleisten versehenen Standardbildschirm der GUI.
    Somit kann man den Desktop als Betandteil einer GUI klassifizieren.
    Ich habe den Inhalt der von dir wirr aneinander gereihten Worte hier nicht erkennen können.
    Dann kannst du womöglich im Loginmanager deiner Wahl vor dem Anmelden zwischen den verschiedenen GUIs auswählen.
    Stichworte: Wikipedia und Google.
    Stichworte: Google und Benchmark
    Bitte!

    Schard
     
  8. #7 softcreate, 25.04.2014
    softcreate

    softcreate GESPERRT!

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend. Danke für Hilfe. "Scheint" genau, ich nutze sie aber ich finden keine Antworten dort auf meine Fragen.
    ZB warum Lubuntu langsamer war auf mehreren Rechnern und Probleme machte
    Xubuntu fast immer ging und Kubuntu auch
    und beide besser als Ubuntu waren oder sind.
    Und wenn ich bei Kollegen und Bekannten am fremden Rechner bin die Live CD Hardy nutze
    was die beste Lösung ist. Das finde ich in keiner Suchmaschine.
    Ich bin leider Praktiker.




    Ich habe kein Problem als Dummkopf vom Forum zu laufen. Ich sehe nur andere Optik. Ich habe auch noch nie den Quellcode untersucht wie wohl anderen User hier.
    Vielleicht auch weil ich
    mit Terminals Programme starte und wohl viel bei Fremden an mac xp vista win7 atari bin und so schnell mit an Guis gewöhne.
    Klar sehen die Guis alle anders aus, das interessiert mich sekundär. Wenn ich Videoworkshops Linux ansehen ist das wichtig. Da werden eine Stunde lang 3 D Effekte gezeigt oder wie ich mit App das Wetter in New York sehen kann.
    Und jetzt können mich alle hauen, in Linux bestimme ich die Softwareauswahl. Ich putze Abiword etc weg überall und nehme gedit.


    Danke. In Videokursen wird das gemischt.
    Oder ich habe dreimal Xubuntu installiert
    mal steht da
    Schreibtisch
    mal Arbeitsfläche
    mal Desktop
    Du siehst für Neulinge gibt es dunkle Wälder.
    Und immer 13.10.


    Soll erst eine zweite Gui installiert werden
    bevor ich eine alte Gui lösche?
    ist das einfacher als zb ein 2. Linux auf dem Rechner zu entfernen?
    2 Guis heisst in der Praxis:
    beim Booten fragt Linux welche Gui?
    Beim Rechnen geht nur eine Gui?

    Nehmen wir an:
    Hardy hatte mal Gnome und KDE.
    Wenn ich nun Firefox habe
    sind das dann zwei FF oder ein FF und beide Gui greifen drauf zu?



    Kann ein Linux Rechner auch ohne Gui betrieben werden? Ähnlich wie DOS?

    Noch eine Frage:
    Wenn ich zb mit Terminal 7 Programme starte
    dann brauche ich doch auch 7 Terminals?

    Danke nochmal.
     
  9. #8 schwedenmann, 25.04.2014
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo


    beide GUI, bzw. DE benutzen eine FF-Installation, ähnlich bei 2 usern (jeweils 1 /home abber in jedem /home die entsprechenden FF-Einstellunge)

    Ja nennt man Kioskysatem


    jein, entweder du startest jeweils 1 terminal und startest darin 1 Programm, das ganze dann 7x, oder du nimmst einen terminalmultiplayer (afaik sowas wie temux) und startest darin 7 terminals mit jeweils einem Programm)

    mfg
    schwedenmann
     
  10. #9 bitmuncher, 25.04.2014
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Nein, nennt man No-X-Modus oder Terminal-Modus. Ein Kiosksystem ist ein System mit GUI, in dem nur ein einzelnen Programm (z.B. ein Browser) ausgeführt werden kann. Das Schliessen des Programms oder der gesamten GUI ist beim Kiosk-Modus im Normalfall nur über einen Remote-Login möglich.

    Bevor es hier noch mehr Begriffsverwirrungen gibt. Tools wie screen, tmux und ähnliches nennen sich Terminal Multiplexer. Ein Terminal ist erstmal nur ein Ausgabebildschirm und ein Eingabekanal. Das kann entweder ein Fenster in einer GUI sein oder ein sogenanntes TTY, das man im Terminal-Modus (d.h. in dem Modus ohne GUI) für die Ausgabe zur Verfügung hat. Innerhalb des Terminals läuft eine Shell. Nun hat man die Möglichkeit mit einem Multiplexer mehrere Shells innerhalb eines Terminals zu starten, man kann aber Programme auch einfach in den Hintergrund schieben und dort weiterlaufen lassen, so dass sie die Ein- und Ausgabe nicht weiter blockieren. Näheres dazu kann man der Manpage zur Bash ('man bash' in der Shell eines Terminals eingeben) sowie den Manpages zu tmux und screen entnehmen.
     
  11. #10 softcreate, 30.04.2014
    softcreate

    softcreate GESPERRT!

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Hilfe. Es gibt also ein FF mit mehreren Guis. Gibt es auch ein FF wenn ich mehrere User anlegen würde? Ich denke, ja.
    Ich brauche keine Multiterminalplayer, weil ich fand gerade, das Terminal hat Tabs. So habe ich jetzt in einem Terminal 5mal cpulimit gestartet.
    Das gibt ja kein Problem?
    In Videokursen fällt immer der Begriff Window oder X Window, habe aber noch nix damit anfangen können.
    Hat die Gui Einfluss auf Firefox also die CPU und den Verbrauch? Am Montag hatte ich Live CD Tag mit 10 Live CDs und
    Firefox mit Kubuntu war am flottesten mitdenselben Fenstern wie die anderen Live CDs.


    Nochmal die Frage an die praktischen Nutzer:
    Warum will User A KDE und User B Gnome etc?

    Die Fachbegriffe von Euch habe ich in Suchmaschinen nachgeschlagen.


    Nochmal die Frage:
    Wenn ich gui wechseln wollte, dann erst neue gui installieren und dann die alte gui löschen?
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 schwedenmann, 30.04.2014
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo


    das ist wohl Geschmackssache. Ich selbst mag die "fetten" DE nicht, habe lieber sowas wie wmaker oder fluxbox.

    Zum anderen sind wohl KDE, oder Gnome näher an der Winoberfläche und der Bedienung mit all den Programmen, die bei win drin sind,als fluxbox, oder icewm.

    ja eine FF-Installation, aber jeder user hat seine spezifischen Einstellungen (bookmarks, Start-URL, etc in seinem /home gespeichert.


    Du kannst die erste GUI löschen, mußt es nicht. Du kannst ohne Probleme GUi-A haben und daneben ohne Probleme GUI-B installieren, im Loginmanager kannst du dann auswählen, ob du GUI-A oder GUI-B starten willst.
    Nachträglich kannst du GUI-A immer noch löschen. Es kann aber passieren, daß du Teile der GUI-A (z.B. bei KDE) behalten mußt, oder wieder installieren mußt, wenn du Programme hast, die qt benutzen.

    mfg
    schwedenmann
     
  14. #12 softcreate, 16.05.2014
    softcreate

    softcreate GESPERRT!

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die tollen Infos. Gibt es grosse Performanceunterschiede?
    Hat einfache Distri wie Tiny Core bessere Performance?

    Danke nochmal.
     
Thema:

GUI Was ist das? Openbox KDE XFCE etc

Die Seite wird geladen...

GUI Was ist das? Openbox KDE XFCE etc - Ähnliche Themen

  1. LinuxDistribution: Bunsenlabs (Debian 8.2 mit Openbox)

    LinuxDistribution: Bunsenlabs (Debian 8.2 mit Openbox): Für alle die eine superschnelle minimalistische Distribution suchen, die auch auf schwachen Rechnern läuft, ich bin fündig geworden. Bin gestern...
  2. (Openbox) Programme ins Startmenü einfügen?

    (Openbox) Programme ins Startmenü einfügen?: Hallo Gemeinde, ich nutze seit kurzem die neuste Version der Distro " CrunchBang Linux" welche auf Ubuntu basiert, wie ich finde aber viel...
  3. Was ist der Vorteil von Openbox ggü. KDE/GNOME

    Was ist der Vorteil von Openbox ggü. KDE/GNOME: Moin moin, ich habe mir gerade OpenBox installiert und benutze es im Moment statt des KDE Window Managers. Was ich mich frage: Welche Vorteile...
  4. Konqueror ohne Dateizuordnungen unter Openbox

    Konqueror ohne Dateizuordnungen unter Openbox: Hi, Und hier präsentiere ich mal wieder ein typ. Der_Da_93-Problem: Also unter KDE kann ich mit dem Konqueror ganz normal Dateien durch klicken...
  5. [OPENBOX] Problem mit wbar: Kein Hintergrund ums Panel

    [OPENBOX] Problem mit wbar: Kein Hintergrund ums Panel: Hallo, ich benutze Debian Lenny und bin kürzlich von GNOME auf Openbox umgestiegen. Da es sich dabei lediglich um einen WM handelt, muss ich...