Geräuschreduzierung

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Peregrine, 02.02.2007.

  1. #1 Peregrine, 02.02.2007
    Peregrine

    Peregrine Honorarkonsul

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München, Bayern, Germany
    Der Thread richtet sich an alle gleichgesinnten Bastler. Im Moment hab ich ein kleines Serverchen im privaten Gebrauch. Das Gehäuse ist ein in die Jahre gekommenes IBM Netvista Case (siehe Anhang). Mein Problem ist jetzt, das die Kiste mir eindeutig zu viel Lärm fabriziert. Hab ihr evtl. Hausmittel und Tips aus eigener Erfahrung (wie beispielsweise besondere Netzteile), wie ich die Lüfterlautstärke und Festplattenvibrationen reduzieren kann? In der jetzigen Lautstärke kann ich das Ding sicherlich in keinen "belebten" Raum stellen ;)

    Jeder Hinweis / Tip ist gern gesehen.

    Marcus
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Tja, Dämmmatten und Lüfterlose-Netzteile, sowie Festplatten-Einbaurahmen die die Vibration dämmen.
    Ob das natürlich Preis/Leitungstechnisch gesehen dir entgegen kommt, ist die andere Frage ;)
     
  4. j4n

    j4n Jungspund

    Dabei seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    jop ;) dämmmatten auf jeden...aber kennt jmd von euch einen Händler wo man die in Meterware kriegen kann ? würde mich auch für sowas interessieren :)


    gruß j4n
     
  5. #4 Ritschie, 02.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2007
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Dämmmatten sind natürlich ne Möglichkeit. Festplatten-Einbaurahmen auch. Wobei die Dämmmatten die Temperatur im Gehäuse deutlich erhöhen und die Festplatten-Einbaurahmen meiner Meinung nach nur marginale Auswirkung auf die Lautstärke haben.
    Zudem taugen die lüfterlosen Netzteile in der Regel eher weniger, was ich so gelesen hab - die rauchen gern ab. Dann lieber ein hochwertiges aktiv gekühltes z.B. von beQuiet! Dabei hat mich vor allem das Kabelmanagement begeistert.
    Oft verantwortlich für den Radau sind auch die Gehäuselüfter. Da kann man mit hochwertigen, großen und langsamdrehenden Lüftern auch noch bissl was erreichen.

    Ich hab da selber lang rumgedoktert und war immer wieder unzufrieden. Wer´s richtig leise will, setzt auf ne Wasserkühlung. Ich bin auch erst umgestiegen und bin echt begeistert! Sehr empfehlen kann ich da dieses -> Basic LC. Günstiger Preis, alles dabei, was man für den Anfang braucht und auch noch *Made in Germany*.
    Für die Wasserkühlung gibt´s dann sogar Festplatten-Einbauboxen, die die HDD komplett abkapseln und wer´s auf die Spitze treiben will, nimmt noch ein wassergekühltes Netzteil.

    Gruß,
    Ritschie
     
  6. #5 Peregrine, 02.02.2007
    Peregrine

    Peregrine Honorarkonsul

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München, Bayern, Germany
    Der Shop ist echt gut, danke Ritschie :)
    Für meine Kiste ist mir die Kühlung zu teuer, aber irgendwann ist ja wieder Weihnachten *hrhr*
     
  7. #6 Keruskerfürst, 02.02.2007
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Die üblichen Verdächtigen:
    Netzteil (z.B.: Seasonic), Festplatte (Seagate, Western Digital), Grafikkartenlüfter (falls vorhanden).
     
  8. #7 Bâshgob, 02.02.2007
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hochwertige Lüfter verwenden, z.B. von http://www.blacknoise.de/, ggf. auch die Lüfter aus dem NT austauschen (Löterfahrung vorausgesetzt). Störend sind auch immer die Lüfter auf Grafikkarten und den Chipsätzen der Boards, da gibts schöne Passivkühler für.

    Festplatten und auch die Lüfter nach Möglichkeit vom Gehäuse entkoppeln. Wo steht der Rechner? Je härter der Boden desto lauter die Kiste, also ggf. ein Stück dicken Teppich drunter, oder auf halbierte Tennisbälle stellen oder so.
     
  9. #8 Peregrine, 02.02.2007
    Peregrine

    Peregrine Honorarkonsul

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München, Bayern, Germany
    Bisher sehr gute anregungen. Vielen Dank schonmal - immer fleissig weiterposten :)

    Der Rechner steht im Moment hinter einem Fernsehschrank ;) - auf Parkett. Ich werd einmal einen Teppichfetzen oder anderes abfederndes Material unterlegen und die Wirkung beobachten.
     
  10. #9 Keruskerfürst, 02.02.2007
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Außerdem reduziert man die Gehäusetemperatur dadurch, daß man Luftlöcher in
    das Gehäuse bort. Zum Beispiel auf der Frontseite. Fertige Gehäuse dieser Art gibt es von Gigabyte.
    Dadurch werden auch die Festplatten besser gekühlt.
    Entkoppelung vom Boden erreicht man auch durch ein Stück Schaumstoff.
     
  11. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Für die HDDs Bitumenboxen bauen, den Lüftern(evtl. wenn sie shice sind gute neue kaufen..) ne Lüftersteuerung verpassen und runterregeln.
    Dem NT neue Lüfter verpassen und ebenfalls an die Lüftersteuerung hängen.
    Auf gute Durchlüftung achten
    evtl. ein neues schweres Case(gegen Vibrationen) kaufen(zb. Chieftec, sind aus massivem Stahl)
    ...und das wars auch schon...
     
  12. #11 grandpa, 02.02.2007
    grandpa

    grandpa CLOSED

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hatte mal ne Zeit lang "Kork" verwendet. Bekommt man in verschiedenen "Dicken" und Quadratmeterweise. Die Bahnen lassen sich schön zuschneiden und verkleben. Allerdings wird der Kork mit der Zeit (je nach Temperatur früher oder später) mürbe. Vom Preis her aber allemal billiger als div. DämmKit - Angebote. Alte Gehäuselüfter lassen sich per 5V Adapterkabel herunterregeln.
     
  13. snow

    snow Jungspund

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wer es gern leise mag schaut hier vorbei:

    http://www.silenthardware.de/forum

    ich hoffe das ist kein Problem mit dem Link.

    Ansonsten hier kurz meine Erfahrung im Laufe der Zeit:

    NT > Seasonic (werde ich mir auch noch zulegen)
    CPU Kühler > Scythe (einfach die besten, da brauchts auch keine Wakü mehr)
    Lüfter > Yate Loon, Aerocool Turbine
    HD > Samsung Spinpoint Serie
     
  14. #13 Peregrine, 12.02.2007
    Peregrine

    Peregrine Honorarkonsul

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München, Bayern, Germany
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Bâshgob, 12.02.2007
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Er schreibt:

    Wenn du das mal nachgebaut hast würden mich mal die Temperaturen bei sehr hohen Aussentemperaturen (Sommer!) interessieren. Leider schreibt der Typ nix über die sonstigen klimatischen Rahmenbedingungen.
     
  17. #15 Peregrine, 12.02.2007
    Peregrine

    Peregrine Honorarkonsul

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München, Bayern, Germany
    Jo, das gleiche ist mir auch schon durch den Kopf gegangen - ehrlich gesagt zweifel ich da ein wenig dran, dass die Platte nur 3-4°C in der Betriebstemperatur steigen wird. Im Moment suche ich noch an einer guten Lösung, mit der ich so ca. 4 Wärmefühler überwachen und ggf. Ventilatoren steuern kann - alles unter dem finanziellen Gesichtspunkt :) Dann kann ich dir auch einmal ein Wärmediagramm vorbeischicken, bâshgob :D
     
Thema:

Geräuschreduzierung