Fragen zu Gentoo

Dieses Thema im Forum "Gentoo" wurde erstellt von mo_no, 18.05.2005.

  1. #1 mo_no, 18.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2005
    mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir eigentlich jede populäre Distribution angeschaut, die es gibt und bin bisher mit Slackware sehr zufrieden.

    Die einzigste Sparte, der ich bisher noch keine Beachtung geschenkt habe, sind quellbasierte Distributionen.

    Ich habe mir in den letzten beiden Tagen mal das x86 Handbuch von Gentoo durchgelesen.
    Und das was ich dort so lese, hat doch mein Interesse geweckt.

    Eine Profi Distribution, die total an das System angepasst ist.....sowohl von der Konfiguration - als auch vom Quellcode her......klingt sehr gut!

    Ich habe vor mir ein Gentoo Stage 1 System aufzusetzen (wenn schon, denn schon :)) ).

    Es gibt aber noch einige Dinge, die mir nicht ganz klahr sind:
    1) JEDES Paket, das ich mit emerge installiere, wird von den Quellen kompiliert?
    2) Ich habe gelesen, dass davon abgeraten wird Programme per ./configure; make; make install zu installieren. Ist dem so?! Kann ich mir kaum vorstellen.
    3) Wie umfrangreich ist Protage? Ist er vom Umfang her mit der Datenbank von Debians apt-get zu vergleichen (quasi jedes Programm ist verfügbar)?

    [EDIT]
    Was natürlich noch für Gentoo spricht sind die hervorragenden Handbücher und Wikis! ;-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 busfahrer, 18.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2005
    busfahrer

    busfahrer brumm brumm

    Dabei seit:
    07.05.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    1) Ja, es gibt die Funktionalitaet in emerge, auch binaere Pakete zu installieren, aber es werden kaum Pakete angeboten. In der Praxis nutzen die meisten Leute diese Binaerpakete nicht. Es ist allerdings nuetzlich wenn man Gentoo auf einem Rechner ohne Internetzugang installieren will.

    2) Das ruehrt wohl daher dass Programme, die ueber "./configure; make install" installiert wurden, nicht in die sogenannte "world" Datei eingetragen wurden und somit z.B. nich als Dependency zur Verfuegung stehen. Das macht aber nichts, denn:

    3) Es gibt so gut wie alles in Portage. Ich kann dir nicht sagen wieviele eBuilds es genau sind, aber ich weiss dass Portage aus ueber 110.000 Dateien besteht. Das ruehrt zum einen daher dass die Userbase von Gentoo mittlerweile riesige Dimensionen angenommen hat und zum anderen daher, dass eBuilds schreiben nicht all zu schwer ist.

    Nachtrag: Ich rate dir fuer Deine erste Gentoo Installation dringend zu einer Stage 3 Installation. Stage 1 ist zwar nicht sonderlich schwieriger (nur zwei Befehle zusaetzlich), dauert aber ungleich laenger, und wenn etwas schief geht, kannst Du unter Umstaenden von vorne anfangen. Des weiteren hast du absolut nichts davon, wenn Du nicht grade wie ein Wahnsinniger an den Optionen geschraubt hast, wovon ich dir fuer's Erste ebenfalls abraten wuerde.
     
  4. #3 atomical, 18.05.2005
    atomical

    atomical castor transporteur

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Programme, die es nur als CS gibt (div. Spiele / VMWare / Sun Java / ...), können logischerweise nicht kompiliert werden - außerdem macht die Binärausgabe von OOorg Sinn, weil das recht lange dauert :D

    Das Programmangebot im Portagebaum ist ein Quentchen ;) größer als das Standard-Debian-Repository.
     
  5. #4 daniel.h, 19.05.2005
    daniel.h

    daniel.h IT-ler

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland / Sindelfingen
    Ich rate ebenfalls zu einer stage 3 Installation, Stage 1 bietet eigentlich keine Vorteile. Man kann, nachdem man ein stage 3 System aufgesetzt hat, jedes einzelne paket neu kompilieren lassen, falls man das unbedingt braucht :)
     
  6. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Ach was. Eine echte Gentoo-Installation darf je nach System nicht unter 5-12h dauern! :D
    Hab ehrlich gesagt noch nie einen Stage3 gemacht, aber ist für's Erste eigentlich echt sinnvoll!
    Ein Überblick über alle Programme im Portage bekommst unter http://packages.gentoo.org

    mfg hex
     
  7. #6 StyleWarZ, 19.05.2005
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    zu der stage 1/ stage 3 sache. manchmal ist es wie verhext das es mit dem stage 2 oder 3 nicht geht. war bei mir so und siehe da. mache ich das mit stage 1 ist alles wunderbar gegange. einfach das du dir das im hinterkopf behältst!
     
  8. #7 busfahrer, 19.05.2005
    busfahrer

    busfahrer brumm brumm

    Dabei seit:
    07.05.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    :think:
     
  9. #8 StyleWarZ, 19.05.2005
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    musst mich nicht fragen warum.. mit stage 2 und 3 hatte ich einfach immer kompilier fehler. es war jedes mal die selbe make.conf.
     
  10. name

    name Inactive user

    Dabei seit:
    28.08.2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien->127.0.0.1
    ACK...
    Mit Staage 1 kannst mehr einstellungen in make.conf setzen
    PS. Meine erste gentoo Install war auch stage 1
    Hat alles (außgenommen kernel) super geklappt
     
  11. #10 DennisM, 19.05.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    ich würde stage3 empfehlen .. erstens weils schneller geht .. weil man nicht so viel falsch machen kann und weil anfänger vielleicht falsche flags oder falsche einstellungen in der make.conf setzen .. es gibt sogar stage1 installationen die langsamer sind als die vorkompilierte stage3

    MFG

    Dennis
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe jetzt ein Stage 1 aufgesetzt.
    Lief alles ohne Probleme. Es laufen auch schon Fluxbox und Firefox.

    An alle, die Stage 3 empfohlen haben:
    Wie oben schon beschrieben: Wenn schon, dann richtig! :))
     
  14. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Recht so! Das ist die richtige Einstellung zu Gentoo :D
     
Thema:

Fragen zu Gentoo

Die Seite wird geladen...

Fragen zu Gentoo - Ähnliche Themen

  1. Fragen zu Gentoo

    Fragen zu Gentoo: Ich wollte mir jetzt mal Gentoo installieren, hab aber noch ein paar Fragen. Kann ich irgentwie auf Gentoo RPM's oder DEB's installieren? Ich...
  2. Vier Gentoo Probleme/Fragen

    Vier Gentoo Probleme/Fragen: Da mein alter Thread anschenend nicht mehr angesprochen wird hier nun dieser. 1. Ich habe kdedesktop emerged und musste dann noch...
  3. Ein paar Verständnisfragen zu Gentoo

    Ein paar Verständnisfragen zu Gentoo: Hallo :) So, ich hab gestern Gentoo nun zum dritten mal installiert. Nicht weil ich zu blöd bin, sondern weil mir am Samstag die Festplatte...
  4. Gentoo -INstallation Fragen

    Gentoo -INstallation Fragen: Ja, da ich neulich komplett von WIndows auf Linux geswitcht bin habe ich jetzt ersteinmal Kanotix drauf. Aus irgendeinem rund zieht mich Gentoo...
  5. Sicherheitsfragen zu PHP-Anwendungen auf der Webseite

    Sicherheitsfragen zu PHP-Anwendungen auf der Webseite: Hallo miteinander, habe eine kleine Webseite (4 Jahre statisch, keine Sicherheitsprobleme bisher) und ich frage mich, wie sicher die Verwendung...