falsche Größe /home Partition nach Vergrößerung

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von ralph, 21.01.2007.

  1. ralph

    ralph Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheingau
    Hallo Forumsmitglieder,

    ich habe Ubuntu Dapper nach einer anderen Linuxversion installiert.
    Dabei blieb die /home Partition dieselbe.
    Vorher lag neben der /home noch eine fat32 und eine ext3 Parttion mit zusammen ca. 9GB.
    Bei der Dapper Inst. habe ich die fat und die ext3 gelöscht und die /home auf diesen Bereich vergrößert. Die beiden Partitionen habe ich nur gelöscht, nicht mit ext3 formatiert!
    Die Vergrößerung lief mit dem Partitionstool der Dapper Inst.
    Nun zeigt mir unter Dapper der /home Ordner nur 20 belegte und 11 freie GB an.
    Müssten aber zusammen um die 50 GB sein.
    Das Dapper Partitionswerkzeug zeigt 48 GB an und 11 freie.
    Wie bekomme ich es hin, dass unter Dapper die gesamte Partition läuft?
    Was belegt meinen Speicher?
    War der Fehler, dass ich die gelöschten Partitionen nicht formatiert habe vor der Vergrößerung?
    Bin dankbar für jede Hilfe.

    grüße,
    Ralph
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goodspeed, 22.01.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Nur die Partition zu vergrößern alleine reicht nicht. Du musst auch noch das Dateisystem (hier ext3) vergrößern:
    Code:
    sudo unmount /home
    sudo resize2fs /dev/wo_die_home_liegt
    sudo mount /home
    
     
  4. #3 ralph, 22.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2007
    ralph

    ralph Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheingau
    Hallo Goodspeed,

    danke für den Tip. hat geklappt.
    Ich musste allerdings mit Kanotix an die Partition, da sich /home nicht unmounten lassen hat.
    In Kanotix habe ich:
    umount /dev/wodiehomePartitionist
    sudo e2fsck -f /dev/wodiehome
    sudo resize2fsck /dev/wodiehome

    durchgeführt.
    Jetzt habe ich 9 GB mehr.
    Verwunderlich ist nur:
    Nautilus zeigt 20 belegte und 19 freie GB
    UbuntuPartitionsprogramm zeigt insgesamt 48GB und 19 freie.

    Warum zeigt mir das Partitionsprogramm eine größere Partition.
    Laut Kanotix 52 GB.

    grüße,
    Ralph
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Sorry, Fehler!

    nicht: resize2fsck,
    sondern resize2fs
     
  5. #4 Goodspeed, 22.01.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Zeig doch mal was
    Code:
    fdisk -l
    
    und
    Code:
    df -h
    
    so sagt ...
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

falsche Größe /home Partition nach Vergrößerung

Die Seite wird geladen...

falsche Größe /home Partition nach Vergrößerung - Ähnliche Themen

  1. falsche Größe des USB-Sticks

    falsche Größe des USB-Sticks: Mein USB-Stick wird korrekt gemountet, ich kann Daten kopieren, also alles soweit in Ordnung, nur dass er nicht als 1GB Stick erkannt wird,...
  2. CentOS 7: Falsche Metric bei regelbasiertem Routing nach Server-Reboot

    CentOS 7: Falsche Metric bei regelbasiertem Routing nach Server-Reboot: Hallo zusammen Ich möchte unseren existierenden SFTP Server durch einen neuen Server mit CentOS 7 ersetzen. Da der Server einerseits direkt via...
  3. Per Samba falsche Angaben zum freien Speicherplatz übertragen

    Per Samba falsche Angaben zum freien Speicherplatz übertragen: Moin, ich habe ein altes Mainboard zu einem NAS umgebaut auf dem ein Ubuntu läuft. Ist kein spezielles NAS-System, es war halt nur drauf. An...
  4. Fehler in GCC kann falschen Kernel-Code erzeugen

    Fehler in GCC kann falschen Kernel-Code erzeugen: Linux-Kernel, die mit neueren Versionen von GCC erzeugt wurden, können sporadische Abstürze zeigen. Bisher dürften nur wenige Anwender betroffen...
  5. Samba 4.1.3 auf falschen Netzwerkinterface

    Samba 4.1.3 auf falschen Netzwerkinterface: Moin, moin, ich habe am Wochenende Samba4 installiert. Leider geht das nicht so wie ich mir das vorstelle. Mein Server hat zwei...