Erstinstallation von Suse 6.0

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Der Opa, 25.04.2006.

  1. #1 Der Opa, 25.04.2006
    Der Opa

    Der Opa Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Albbruck
    Hallo Zusammen
    Ich bin doch schon ein etwas älteres Semester. Darunter leidet auch etwas meine Auffassungsgabe. Habt also ein wenig Geduld mit mir.
    Sollte ich euch aber auf den Wecker gehen, dann sagt es mir bitte, und ich verschwinde wieder.
    Nun zu meinem Problem:
    Bisher habe ich mich mit Windows - Rechnern durchgeschlagen. Nun hat mir ein Bekannter CD`s mit Suse 6.0 gegeben. Gerne würde ich diese auch installieren. Man hat mir aber gesagt, daß ich dadurch möglicherweise mein Windows abschießen könnte. ( Allerdings bin ich nicht im Schützenverein, und besitze noch nicht mal einen Waffenschein )
    Frage:
    Stimmt das, und wenn ja wie läßt sich das verhindern?
    Ich würde gerne einige Zeit noch mit Windows arbeiten, bis ich
    Linux besser verstehe.
    Gibt es Bücher die gaaaaanz einfach zu verstehen sind?

    Ich habe leider keinerlei Fremdsprachenkenntnisse. :oldman
    Vielen Dank im Vorraus

    Der Opa
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    also 1. lass die finger von einer so alten version ;)
    2. nein mit den aktuellen versionen kannst du dual-boot zwischen windows und linux einrichten (sogar der normalfall!)

    alles was du brauchst is ne seperate leere partition ;)

    saug dir 9.3 oder 10.0 von opensuse.de - alles andere kommt nach und nach ...
     
  4. #3 Ginsengelf, 25.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2006
    Ginsengelf

    Ginsengelf Jungspund

    Dabei seit:
    18.07.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Opa,
    willkommen im Forum.
    Dein Vorhaben in allen Ehren. Aber Suse 6.0 ist ja genauso betagt wie Du :headup:
    Ich darf das sagen (bin auch schon weit über 40)

    Hol Dir ein aktuelleres Suse Linux. Das wäre im Moment die 10.0 glaube ich. Falls Du
    einigermassen aktuelle Hardware hast, wirst Du mit der 6.0 sowieso nicht glücklich. Es fehlen zu viele Treiber für neuere Hardware.

    Und zum Buch: Stichwort Kofler (ist der Autor)
    Es gibt überall gute Bücher zum kaufen und teilweise auch ältere :) Ausgaben zum Download als eBook. Da kann Dir Google sicher weiterhelfen.

    Und wenn Du Computer magst, wirst Du sicherlich auch Linux mögen. Wir helfen Dir gerne dabei.

    [Edit]
    Zu viel geschrieben und zu lange überlegt. Sonst wäre ich devilz zuvorgekommen. Aber das sind halt die Alten. Dauert eben alles ein wenig länger (aber Opa weiss das sicher).
     
  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ich wuerde auch zu einer aktuelleren Version von SuSE raten. Erstens wird bei soooo alten Distributionen die Hardware nur schlecht bis garnicht erkannt. Zweitens ist die Installation sehr hakelig und keinesfalls so einfach wie bei einer modernen Distribution. Und drittens wirst du nur Aerger haben, wenn du mal eine aktuelle Software installieren willst. Das geht dann naemlich (wenn ueberhaupt, bei der alten C-Bibliothek) nur aus dem Quelltext. Aktuelle Pakete fuer SuSE 6 gibt es wohl nirgendwo mehr. Nicht unerwaehnt sollte auch bleiben, dass dort noch ein Kernel drin ist, fuer den mittlerweile einige Sicherheitsluecken bekannt sind. Ich weiss jetzt allerdings nicht, ob der schon die Backdoor drin hatte. Von der Software wollen wir lieber garnicht erst reden. Die ist noch mit vielen Bugs behaftet, oft vermisst man Funktionen, die heutzutage normal sind und Sicherheitsluecken sind dort bestimmt einige Dutzend drin.
    Daher lieber Finger weg davon. devilz hat schon ganz recht. Downloade eine aktuelle von opensuse.de und brenne diese auf CD oder DVD (aktuell ist OpenSuSE 10 auch in vielen Linux-Zeitungen auf DVD enthalten, also DVD-Laufwerk notwendig zum Booten) oder kaufe dir einfach ein SuSE 9.3 (Kostenpunkt: ca. 60-80 Euro mit 2 dicken Handbuechern dazu). Die gekaufte Version hat den Vorteil der Handbuecher. Die 30 Tage Installationssupport gibt's hier umsonst. ;) Die Buecher enthalten zwar keine Informationen, die nicht auch im Internet zu finden sind, aber da z.B. eines der Buecher fast ausschliesslich auf die Installation eingeht und diese im Detail erlaeutert, macht es das gerade Anfaengern einiges einfacher. Das zweite Buch ist das Administrationshandbuch, in dem auf die Konfigurationsmoeglichkeiten des Systems eingegangen wird.
     
  6. #5 Der Opa, 25.04.2006
    Der Opa

    Der Opa Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Albbruck
    Vielen herzlichen Dank

    Wie groß muß/sollte denn die freie Partition sein?

    Ist das OK, wenn ich diese unter Windows mit dem Part.Magic erstelle?

    Der Opa
     
  7. #6 DennisM, 25.04.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    >= 10 GB

    Dann noch 500 Mb Swap.

    MFG

    Dennis
     
  8. #7 Der Opa, 25.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2006
    Der Opa

    Der Opa Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Albbruck
    Hallo Theton

    Die Idee ist sicher sehr gut, aber leider muß ich doch recht sparsam über die Runden kommen.
    Ich werde also 10.0 oder so aus dem Internet laden, und ansonsten, wenn es geht, auf eure Hilfe hoffen und auch bauen.

    Was ist denn SWAP?
     
  9. #8 supersucker, 25.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    KLeiner Tip am Rande:

    Lies dir auch mal das deutsche online-Handbuch von Suse durch.

    Da werden 90% deiner Fragen beantwortet werden unter Anderem auch wie und mit was man partitionieren sollte und kann.

    Und für Fragen dieser Art solltest immer erst auf http://de.wikipedia.org/wiki/Hauptseite nachsschauen, da werden die meistens exzellent beantwortet (linker Teil der Seite, "suchen") wie z.b. http://de.wikipedia.org/wiki/Swapping
     
  10. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Swap ist ein Auslagerungsspeicher unter Linux, aehnlich dem virtuellen Speicher unter Windows, nur dass dieser unter Linux eine eigene Partition mit speziell dafuer gemachtem Dateisystem bekommt.
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Uschi

    Uschi Endverbraucher

    Dabei seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Partition Magic ist ziemlich gut geeignet, damit kannst du dir eine ext3 partition und eine Swap partition einrichten. aber von dem Bootloader würd ich dir finger lassen, der ist echt mies und lange nicht vergleichbar mit GRUB. Außerdem solltest du die Partiotionen ans ende der Festplatte machen, sonst kann es sein, dass windows ärger macht.
     
  13. #11 Der Opa, 25.04.2006
    Der Opa

    Der Opa Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Albbruck
    So nochmals vielen Dankn für die guten Tipps und Ratschläge. Ich geh jetzt und probier die jetzt mal aus. :winke: Aber Vorsicht, :D dann komm ich wieder, um neu zu löchern, wie ich fürchte.
     
Thema:

Erstinstallation von Suse 6.0

Die Seite wird geladen...

Erstinstallation von Suse 6.0 - Ähnliche Themen

  1. Erstinstallation Linux

    Erstinstallation Linux: Welche Pakete müssen bei der Erstinstallation von Linux installiert werden? Ich schreibe gerad ein Bericht über die Erstinstalltion an einen...
  2. SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor

    SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor: Folgendes Problem: weder am VGA noch HDMI-Ausgang ist ein Signal für den Beamer vorhanden. Rechner: Lenovo Z70 SUSE 13.2 Kernel...
  3. Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO

    Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO: Suse hat seinen Vorstand um Dr. Tomas Di Giacomo erweitert, der als Chief Technology Officer ab sofort dem Unternehmen angehört. In der neu...
  4. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  5. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...