einige fragen von einem anfänger...

Dieses Thema im Forum "Gentoo" wurde erstellt von ikervagyok, 02.11.2006.

  1. #1 ikervagyok, 02.11.2006
    ikervagyok

    ikervagyok starting "kill-bill"

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    1.) hab x11 instaliert (und auch kde) möchte es aber jetzt neu installieren. wie kann ich auch die abbhanigkeiten neu installieren?
    2.) ich würde gerne metalog und dhcpcd ins system-file eintragen. wo finde ich es? " find -iname 'system' " (hab ich mir von der kernelinstallation abgeschaut) findet nix
    3.) ich hab kde emerge-t, aber ich habe bemerkt, dass es auch kde-meta gibt. was ist der unterschied?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nikaya

    nikaya Guest

    zu 1.) Abhängigkeiten werden automatisch mitinstalliert/aktualisiert.In seltenen Fällen gibt es [blocks] wenn ein neues Paket die Funktion eines alten übernimmt.In der Regel kann das alte dann entfernt werden.
    Warum willst Du xorg-x11 und KDE neuinstallieren?Ein remerge reicht völlig aus,oder hast Du noch das alte xorg?

    zu 2.)In system wird nichts eingetragen

    zu 3.) KDE gibt es einmal monolithisch = große Sammlungen von zusammengehörigen Paketen.
    Und einmal modular = Aufteilung der Sammlungen in kleine Pakete.
    Siehe hier
    Modulare KDE-Packete haben immer ein "-meta" im Namen.Dann wird das minimalste installiert und dann kann einzeln nach Lust und Laune installiert/deinstalliert werden.
     
  4. #3 Pond247, 02.11.2006
    Pond247

    Pond247 Doppel-As

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Greifswald
    zu 1. Warum willst du es mit den Abhängigkeiten neu installieren? Wenn es wegen den USE-Flags ist, nimm doch ein "emerge -avND world" und ein "revdep-rebuild".
    Mit der Option --emptytree kannst du natürlich auch alle Abhängigkeiten neu kompilieren, dass dauert aber ewig, weil dann bis zu Kernel, Kompiler und Bash runter alles neu installiert wird.

    zu 3. Wenn du kde mergest, installierst du mit einem Ritt alle Programme, die zu KDE gehören.
    Bei kde-meta werden die Programme als Abhängigkeiten einzeln gemergt. Damit kannst du dir den Installationsprozess in kleine Häppchen einteilen, feiner abstimmen, ob du einzelne Programme trotz ~arch haben willst und musst bei einem Update nur die Programme neu mergen, die sich auch tatsächlich geändert haben. Im Gegenzug läuft der Configure-Vorgang für jedes der Pakete ab, statt nur einmal.
    Auch solltest du dir überlegen, ob du wirklich alle Programme aus KDE brauchst, es gibt auch Einzelpakete für Base, Games, Admin, Graphics... (Sowohl zusammen, als auch meta).
    Ab KDE 4.0 soll es nur noch meta-Pakete geben.

    Wenn es dir bei 1. nur um den umstieg kde -> kde-meta geht, reicht ein "emerge -C kde && emerge kde-meta"

    Zum weiteren Belesen: http://www.gentoo.de/doc/de/kde-split-ebuilds.xml
     
  5. #4 ikervagyok, 02.11.2006
    ikervagyok

    ikervagyok starting "kill-bill"

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    danke...
    dauert es wieder genauso lange, wenn ich kde-meta installiere (statt kde)?
    naja.. x11 kann ich nicht konfigurieren, da ich X (und Xorg, xorgconfig) nicht aufrufen kann (wie in http://www.gentoo.org/doc/de/xorg-config.xml beschrieben ) auserdem hab ich auch nicht die ahnung was falsch gelaufen is...
    hab 3 tage lang installiert und dann geht's nicht... des is deprimierend! (aber auch abwechslungsreich!:) im vergleich zu XP)
     
  6. #5 ikervagyok, 02.11.2006
    ikervagyok

    ikervagyok starting "kill-bill"

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    muss das xorg useflag aktiv sein?
     
  7. #6 Pond247, 02.11.2006
    Pond247

    Pond247 Doppel-As

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Greifswald
    Ich würde das X Flag setzen, denn bei vielen Programmen, wird sonst keine Grafikoberfläche mitinstalliert, für KDE spielt das aber keine Rolle.
    Die Installation von kde-meta wird eher etwas länger dauern (es sei denn du nutz confcache und/oder ccache), da wie schon gesagt der configure-Vorgang öfter abläuft. Allerdings kannst du wie schn gesagt die installaiton immerwieder unterbrechen und etwa dort weitermachen, wo du aufgehört hast. Und du hast viiiiiiel Zeit dein X.org zum Laufen zu bekommen - ohne das gibt's nämlich auch kein KDE...
     
  8. #7 ikervagyok, 03.11.2006
    ikervagyok

    ikervagyok starting "kill-bill"

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    danke!
    würde des so passen?
    emerge -vC kde && emerge -vC x11 && emerge -av --depclean && emerge -av kde-meta
     
  9. #8 liquidnight, 03.11.2006
    liquidnight

    liquidnight Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Solange dein Kde läuft, brauchst du net unbedingt was anpassen. Erst wenn du an nen Punkt kommst, an dem du irgendwas installieren willst, was sich am paket "kde" aufhängt, dann würde es sich lohnen, mit deinstallieren anzufangen.

    wenn du dann schon kde deinstallierst, würde ich dir am ehesten raten, die split ebuilds zu nehmen. d.h. du fängst mal an mit
    kdebase-startkde kwin kicker kcontrol kcminit kdesktop kdm

    danach kannst du alle anderen einzelpakete hinterher emergen. braucht zwar insgesamt länger, dafür hast du nur die sachen drauf die du wirklich brauchst, und kannst einzelne teile davon aktualisieren.
     
  10. nikaya

    nikaya Guest

    1.) Wenn Du die Befehle mit && verbindest mußt Du die Option -a weglassen,da diese nachfragt und auf eine "yes"-Eingabe wartet.

    2.) Es heißt nicht x11,sondern "xorg-x11".Ich würde aber erst nicht neu installieren (kann dauern),sondern hier mal beschreiben was passiert wenn Du xorgconfig aufrufst.
    Poste bitte mal die Ausgabe von "emerge --info",ich habe da so einen Verdacht.

    3.) kde-meta würde ich nicht nehmen da Du dort auch den ganzen Batzen KDE bekommst,nur in kleinere Pakete aufgeteilt.Ich habe bei mir kdebase-meta gemerged.Wer es noch minimaler will kann kdebase-startkde installieren.Das ist aber wirklich das minimalste um KDE zu starten.
     
  11. #10 Keruskerfürst, 03.11.2006
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    muss das xorg useflag aktiv sein?

    Mal nachsehen, ob /etc/make.profile auf das aktuelle Desktop Profil verlinkt ist.
    ->/usr/portage/profile/....../"architektur"/2006.1/desktop/
     
  12. #11 ikervagyok, 03.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2006
    ikervagyok

    ikervagyok starting "kill-bill"

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    info.txt ist die ausgabe von "emerge --info >> info.txt"
    danke. werde versuchen kdebase-startkde zu mergen, falls ich x11 zum laufen bekomme....

    ps.: mein profil ist x86/2006.1/desktop, steht aber glaub ich auch im anhang
     

    Anhänge:

    • info.txt
      Dateigröße:
      3,7 KB
      Aufrufe:
      4
  13. nikaya

    nikaya Guest

    Code:
    System uname: 2.6.17-gentoo-r8 i586 AMD-K6(tm) 3D processor
    Das ist ja ein ziemlich alter Rechner.Wieviel RAM hat er?Also mit KDE wirst Du imho nicht viel Spaß haben.
    Versuche es probehalber erst mal mit Fluxbox o.ä.Erspart erst mal viel Kompiliererei.Wenn das laufen sollte kann man KDE immer noch testen.
     
  14. #13 ikervagyok, 03.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2006
    ikervagyok

    ikervagyok starting "kill-bill"

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    danke fürn tipp. fluxbox is schon drauf, aber ohne dem funktionierendem X gehts leider nit. deshalb installiere ich x neu. bin grad beim kompilieren. morgen seh ich nach obs diesmal hinhaut... was bringt sich eigentlihch mkxf86config?

    mein pc hat glaub ich 512 mb ram....
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. nikaya

    nikaya Guest

  17. #15 ikervagyok, 03.11.2006
    ikervagyok

    ikervagyok starting "kill-bill"

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    danke!
    habe jetzt ein funktionierendes x mit fluxbox... in kurze kommt noch kde dazu (natrlich wie ihr es empfohlen habt!)

    der thread kann meiner meinung nach geschlossen werden...
     
Thema:

einige fragen von einem anfänger...

Die Seite wird geladen...

einige fragen von einem anfänger... - Ähnliche Themen

  1. Einige Fragen zum Einstieg

    Einige Fragen zum Einstieg: Guten Abend, ich bekomme in knapp zwei Wochen mein neuen Laptop und hatte vor dort Linux drauf zu packen, da ich jedoch ein Einsteiger im...
  2. Einige Fragen rund um OS X

    Einige Fragen rund um OS X: Guten Abend alle miteinander, ich bin vor ca. 3 Monaten von Linux auf OS X umgestiegen (hab mir nen iMAc gegönnt), und jetzt hbae ich einige...
  3. Einige fragen zu FreeBSD

    Einige fragen zu FreeBSD: Hi, momentan läuft auf meinem Rechner Arch Linux x86_64 (up_to_date), mit Arch bin ich eigentlich rechtzufrieden, leider gibt es einige Dinge die...
  4. Umstieg Windows zu Linux mit einigen Fragen

    Umstieg Windows zu Linux mit einigen Fragen: Ich plane, demnächst auf Linux umzusteigen. Ein großer Schritt, war ich doch bisher recht überzeugter Windows-Anwender mit kleinen Ausflügen zu OS...
  5. Einige Fragen eines Neulings

    Einige Fragen eines Neulings: Hallo Ich bin ein Linux Neuling, habe in den letzten Wochen ein wenig Ubuntu 7.04 getestet, lange vorher noch suse. Jetzt will ich...