eeedora "live", SSD und Einstellungen speichern

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von non, 29.07.2008.

  1. non

    non Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    brüder und schwestern,
    da ich jetzt im besitz eines eee 701 4G bin, beschäftige ich mich auch wieder mehr mit gnu/linux. das vorinstallierte xandros läuft zwar ganz okay, ist mir persönlich aber zu statisch - kaum reps und ein freund von KDE war ich auch noch nie.

    also habe ich nachgeschaut, ob man meine alte lieblingsdistro, fedora, auf einen eee "hacken" kann und habe dabei eeedora entdeckt. dieses hab ich einfach mittels dem usb-creator auf eine 1GB SSD-karte gespielt, funktioniert tadellos.

    allerdings merkt es sich nichts. wenn ich zB pidgin installiere ist das nach dem nächsten booten weg, genau wie alle anderen einstellungen. da ich aber ein zwar ganz nettes, aber doch noch eher unausgereiftes system nicht auf den internen flashspeicher spielen möchte, meine frage:

    wie bringe ich dieses "live"-eeedora dazu, hinzugefügte software sowie passwörter, einstellungen, usw zu speichern und es damit von der karte normal zu nutzen?

    irgendjemand eine idee?

    vielen dank im voraus,
    non
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JBR

    JBR Fichtenschonung

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nolop
    Bruder,
    poste bitte deine /etc/mtab

    Tux sei mit dir
     
  4. non

    non Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    lieber JBR,
    anbei meine /etc/mtab

    /dev/mapper/livecd-rw / ext2 rw,noatime 0 0
    proc /proc proc rw 0 0
    sysfs /sys sysfs rw 0 0
    devpts /dev/pts devpts rw,gid=5,mode=620 0 0
    tmpfs /dev/shm tmpfs rw 0 0
    none /proc/sys/fs/binfmt_misc binfmt_misc rw 0 0
    /dev/sdb1 /mnt/live vfat ro 0 0
    fusectl /sys/fs/fuse/connections fusectl rw 0 0
    tmpfs /var/log tmpfs rw,noatime 0 0
    tmpfs /tmp tmpfs rw,noatime 0 0


    vielen dank,
    non
     
  5. JBR

    JBR Fichtenschonung

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nolop
    Vermutlich musst du sdb1 rw mounten.
    Dazu musst du in Runlevel 1 wechseln, die Platte aus- und schreibbar wiederein- hängen, dann die
    die Zeile
    /dev/sdb1 /mnt/live vfat ro 0 0
    der /etc/mtab beziehungsweise /etc/fstab in
    /dev/sdb1 /mnt/live vfat rw 0 0
    ändern und rebooten.
     
  6. non

    non Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    danke für den tipo. hat leider nicht so ganz hingehauen. als alternative hab ich eine möglichkeit gefunden, das installationsscript so hinzubiegen, dass ich auf einen usb-stick anstatt auf das interne flashdrive installieren kann. leider war der nicht groß genug, werd mir dann eben morgen einen holen.

    werd euch dann wissen lassen, ob es geklappt hat und das howto gleich dazu.

    gute nacht!
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. non

    non Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    hier das howto:
    wenn man eeedora auf einem usb-stick installieren möchte, anstelle des internen flashdrives, muss man als root - wenn man eeedora via live-cd auf sd laufen hat - die datei /root/eee-setup/live-install/eee-live-install.ks editieren (vi oder scite, geschmackssache). ab zeile 37 tauscht man einfach "sda" (interner speicher) mit "sdb" (linker usb-port) und umgekehrt. in der bootorder-zeile fügt man noch ein --driveorder=sdb,sda hinten dran. speichern und das install-script am desktop starten und schon kann man das system auf dem stick speichern!

    aber achtung: mit ienem 1GB ging es nicht, da hat er behauptet, er ist zu klein. mit einem 8er ging es dann anstandslos.

    das ganze schaut dann so aus:
    [​IMG]

    hoffe geholfen zu haben, falls jemand mal in der gleichen situation ist ... ansonsten werde ich mich dann über wifi-radar stürzen, wovor es mir tatsächlich graut ...
     
  9. #7 marcellus, 31.07.2008
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Um ein gemountetes fs auf rw zu stellen braucht man doch keinen umount

    probiers mal mit "#mount -o remount -o rw /dev/sdb1"

    Wenn das dann noch nicht hinhaut würd mich noch die ausgabe von "mount" interessieren
     
Thema:

eeedora "live", SSD und Einstellungen speichern

Die Seite wird geladen...

eeedora "live", SSD und Einstellungen speichern - Ähnliche Themen

  1. Mit Live-CD Linux-Tauglichkeit eines Notebooks feststellen

    Mit Live-CD Linux-Tauglichkeit eines Notebooks feststellen: Hallo zusammen, eine Bekannte war mit dem Zwangsupdate auf Windows 10 bei Ihrem Notebook (Toshiba Satellite mit AMD-Prozessor und AMD Radeon...
  2. Debian Live 32 und 64 Bit in einem Image

    Debian Live 32 und 64 Bit in einem Image: Hallo, ich hab mir ein Debian Live auf nen USB-Stick gepackt, Grub installiert, alles schick! ... was jetzt natürlich noch gut wäre, wenn man, wie...
  3. LiVES 2.6.0 freigegeben

    LiVES 2.6.0 freigegeben: Mit der Version 2.6.0 des freien Videobearbeitungsprogramms LiVES hoffen die Entwickler auf eine weiter gesteigerte Stabilität der Software. Aber...
  4. Erstes Live-Image mit Wayland für Plasma 5 verfügbar

    Erstes Live-Image mit Wayland für Plasma 5 verfügbar: Jonathan Riddell hat das erste offizielle Testabbild für Wayland unter Plasma 5 freigegeben. Weiterlesen...
  5. Streit um Debian Live

    Streit um Debian Live: Ein Streit hat sich in Debian am Projekt Debian Live entzündet. Angeblich hat das Debian-CD-Team einen Fork von Debian Live gestartet, ohne das...